Suchen

1 - 11 von 11 Ergebnissen
Utopie gesucht

EB | Utopie gesucht

Wahlkampf Die Parteien streiten sich um altbewährte Themen. Was dabei fehlt, sind echte Utopien und neue Narrative, die eine Gegenkraft zu Angst und Hass sein können.
Zerspahnt die Hipster!

EB | Zerspahnt die Hipster!

Politiker Wie sich Jens Spahn (CDU) gegen eines der richtig großen Probleme unserer Gesellschaft wendet: Den englisch parlierenden Kaffeehipster!
Verwahrlosung im Sandkasten

Verwahrlosung im Sandkasten

Tragödie Elvis, Macbeth, Hamlet - alle gestorben? Bei weitem nicht. Immer mehr Eltern geben ihrem Nachwuchs kuriose Namen. Beobachtung eines Phänomens

Platon oder Ziegenbock

Bart Vom Machtsymbol zum Hipster-Accessoire: Das Neue Museum in Berlin erforscht die wechselvolle Geschichte der Gesichtsbehaarung
Die „Gala“ kann Monsieur nicht locken

Die „Gala“ kann Monsieur nicht locken

Presselandschaft Modefragen und Klatsch sind längst auch Männersache. Zumal bei der hippen, urbanen Jugend. Die „Gala“ bleibt trotzdem bei den Frauen

Aus und vorbei

A–Z Welch ein Schock: Berlin sei total over, schrieb die "New York Times". Hipness an der Spree: leider passé. Genauso wie die Vegetarier und Minimöpse in unserem Lexikon

EB | Ein Hoch auf den Indie-Rap

Prinz Pi Proleten, Testosteronschweine, Assoziale. Der Deutschrap ist verrufen wie nie zuvor. Dabei gibt es abseits vom Mainstream durchaus die neuen Lyriker des 21. Jahrhunderts

Gruß von Murakami

Engelhaft Einmal nicht Berlin-Mitte: Jörg-Uwe Albig schreibt einen Roman über die Kreativen von Hamburg

Hier sieht's aus wie in 'The Wire'!

Reportage Bevor New York zum Hipster-Paradies werden konnte, musste das Böse in Vorstädte wie Newburgh ausgelagert werden
Glitzer, Glanz und Denitza

Glitzer, Glanz und Denitza

Musik Seit einigen Woche geistert das Video "Cash, Diamond Rings, Swimmingpools" der Berliner Künstlerin Dena durchs Netz. Ist das ihr Ernst, oder alles nur Attitüde?
Jenseits des Latte

Jenseits des Latte

Oberflächencheck Ist doch klar, welche Typen sich tagsüber in Szenecafés aufhalten: Studentin, Tourist, Existenzialist, Model, Vater. Aber bestätigen sich die Klischees über sie auch?