Suchen

1 - 25 von 53 Ergebnissen

Unser Dorf soll schneller werden

Infrastruktur Im westfälischen Hagen bröseln Brücken, Berlin-Lichtenberg braucht neue Schulen. Wie die Kommunen in Zeiten strenger Schuldenregeln um Investitionen ringen

1967: Vom Flugblatt zur RAF

Zeitgeschichte Die „Kommune I“ in Westberlin fragt auf einem Flugblatt: „Wann brennen die Kaufhäuser?“ Sie sehnt sich die Front herbei – und wird zum Vorläufer der „Rote Armee Fraktion“

Von der Avantgard- zur Helikoptermoral?

Buchbesprechung Der "Helikoptermoral" hat der Alt-68er Wolfgang Schmidbauer in seinem gleichnamigen Buch mit Entlehnungen aus der "Helikoptereltern" Begriffswelt Ausdruck verliehen
Schwimmbäder statt Swaps

Schwimmbäder statt Swaps

Finanzen Deutsche Kommunen haben mit Spekulationsgeschäften Millionenbeträge verloren. Jetzt liegen viele Fälle bei Gericht

Commune, KZs, Krieg

Historientitel 2016 Das lange 20. Jahrhundert war an Schrecknissen nicht arm. Drei Historientitel aus diesem Jahr beleuchten unterschiedliche Aspekte und Ereignisse.

Paris, August 2016

Stadttrip Paris ist eine Reise wert – stimmt das noch? Zweifelsohne hat der Terror Spuren hinterlassen. Inspirierend ist die französische Hauptstadt nach wie vor. Ein Reisebericht
Von Mieterräten und Initialkapital

Von Mieterräten und Initialkapital

Wohnen Es gibt viele gute Ansätze, um die Wohnungskrise endlich zu lösen. Hier sind sechs davon

Wir sind dann mal so frei

Bildband „Wait Until the Night is Silent“ von Iris Andraschek zeigt weibliches Leben in einer Kommune in der kanadischen Provinz
Verteidigung der Autonomie

Verteidigung der Autonomie

Systemwechsel Totalitäre Regime bieten einfache Lösung an und wirken deshalb oft anziehend. Dem müssen wir etwas entgegensetzen: Unser Recht auf Privatheit und soziale Beziehungen

Das kommunistische Amerika

Rezension Rudolf Stumbergers Reisebericht über „Das kommunistische Amerika“ zeigt die mannigfaltigen hoffnungsvollen Versuche von alternativen Lebensformen im Kollektiv

Kommunismus in Ohio

Reportage Rudolf Stumberger berichtet in seinem neuen Buch vom religiös-utopischen amerikanischen Landleben
Morgen ist ein neuer Tag

Morgen ist ein neuer Tag

Migration Verwaltungsprobleme, Raumnot, Lagerkoller – zur schwierigen Situation während der Erstaufnahme

Sind Boote voll, ertrinken Menschen!

Flüchtlinge - Wirtschaft Ein Beitrag über Flüchtlinge, scheinbar volle Boote und Neoliberalismus, der viel will und dafür wenig leistet, aber vielleicht Gedanken zum Weiterdenken enthält.

Willkommenskultur und Realitätsverweigerung

Alternativlos, Tschakka! Nachher weiß man's besser. Aber es gibt auch vorhersehbare Rohrkrepierer. P.S. im Voraus: zur Realitätsannahme gehört auch die Einsicht, dass Berlin nicht weiterhilft.

Alle profitieren vom Kita-Streik

Arbeit Erzieher und Sozialarbeiterinnen wollen mehr Gehalt und sind bereit für den nächsten Ausstand. Die Kommunen mauern, auch wegen der steigenden Flüchtlingszahlen
Die Not kennt  kein Gebot

Die Not kennt kein Gebot

Flüchtlinge Innenminister Thomas de Maizière will die letzten liberalen Reste des Asylrechts schleifen. Verhindern könnten das nur noch die Grünen

Städte im Umbruch - Innenstädte veröden

Online-Handel Das Gesicht der Innenstädte wurden in den letzten Jahrzehnten stark umgekrempelt. Jetzt ist das lebendige Ambiente bedroht, das Stadtzentrum droht menschenleer zu werden.

Spürbare Politik-Warum OB-Wahlen wichtig sind

Kommunales Gestern fanden in vielen Städten NRWs OB-Wahlen statt. In einigen geht es in den nächsten Wochen in die Stichwahl. J. Bühlbecker erklärt, warum OB-Wahlen wichtig sind.

Wohnungen für Flüchtlinge beschlagnahmen

Wohnungsnotstand. Eigentum verpflichtet. Dies gilt besonders für Wohnungen, die zu Spekulationszwecken leerstehen oder als Ferienwohnung dem regulären Wohnungsmarkt bisher entzogen sind.

Von Ampeln, die keiner braucht

Stadt Eine Beratungsfirma will Kommunen weltweit eine neue Ausschreibungskultur beibringen. Sie sollen aufhören, fertige Lösungen zu entwerfen
Bock auf ’ne Tüte?

Bock auf ’ne Tüte?

Kiffen Kommunen aus ganz Deutschland wollen von den geplanten Kreuzberger Cannabis-Shops lernen. Die sollen superpreußisch sein
Jenseits von Wachstum

Jenseits von Wachstum

Kommune Wie kann unsere Altersvorsorge in einer Postwachstumsökonomie aussehen? Die Ethnologin und Volkswirtschaftlerin Kirsten Dohmwirth sieht Kommunen als reale Alternative.

Alles andere als Nostalgie

Kommune Unsere Gemeinschaft erfüllt nicht die klassischen Klischees. Das löst nicht nur bei Journalist*innen mitunter Enttäuschung aus. Wenn Realität auf Vorurteile trifft:

Die Qual der Wahl

Politische Strategie Die Kritikpunkte am Kapitalismus sind so zahlreich wie sein Warenangebot. Wo sollen wir anfangen und welcher Weg ist der beste, wenn wir wirklich etwas ändern wollen?

Eine andere Zeitzone

Kommune Der gemeinsame Einkauf beschäftigt unsere Gemeinschaft schon seit einigen Monaten. Warum ich lernen muss, dass wichtige Entscheidungen eben ihre Zeit brauchen