Suchen

1 - 25 von 34 Ergebnissen

B | „Es ist kein Wahn, denn der Wahn ist wahr.“

Euthanasie und Roman. Daniel Kettelers Roman „novopoint grün“ schlägt gekonnt den Bogen von den Verbrechen der Nazi-Euthanasieärzte hin zu den Lebenswelten der Nullerjahre in Berlin-Neukölln
Von Abu Ghraib nach Nordneukölln

Von Abu Ghraib nach Nordneukölln

Islamfeindlichkeit In einem Berliner Szene-Kiez möchte eine Initiative über muslimische Ehre und Straßengewalt reden. Aber es gibt nur gefährliche Klischees aus den 1970ern zu hören
„Sozialarbeiter fehlen“

„Sozialarbeiter fehlen“

Interview Heidrun Quandt sieht wenige Kinder mit Motivation und vermisst heute die Hauptschullehrer
Es geht um die Wurst

Es geht um die Wurst

Debattenkultur Früher war „am Klimawandel ja die Atombombe schuld“, meint Heinz Buschkowsky und will in Ruhe Würstchen grillen. Mit Wissenschaft möchte er lieber nicht behelligt werden
„Der Nahostkonflikt ist hier“

„Der Nahostkonflikt ist hier“

Interview Hildegard Greif-Groß ist seit fast 4o Jahren Lehrerin in Berlin-Neukölln. Die türkische Community entfremde sich und religiöses Mobbing nehme dramatisch zu, sagt sie
„BWL muss ja nicht  immer nur böse sein“

„BWL muss ja nicht immer nur böse sein“

Porträt Stephanie Frost und Hanna Lutz wollten keine Karriere, sondern Sinn. Sie gründeten zusammen eine Freiwilligenbörse

Männer kochen doch

Interview Cem Erkisi ist Kita-Erzieher, männlich, mit Migrationshintergrund. Solche wie er fehlen
„Ich bin einfach Demokrat“

„Ich bin einfach Demokrat“

Interview Dreimal war der Buchhändler Heinz Ostermann bereits Ziel von Anschlägen. Er gibt nicht auf
Wie aus dem Leben

Wie aus dem Leben

Porträt Franziska Giffey wird Bundesfamilienministerin und ist die einzige interessante Personalie im neuen Kabinett
Are the Kids Alt-Right?

Are the Kids Alt-Right?

Berlin-Neukölln Der globale Kulturkampf ist im Kiez angekommen. Oder frisst bloß die Gentrifizierung ihre Kinder? Die Buchhandlung Topics, die von Israelis geführt wurde, hat zugemacht

Wie ein Echo von 1933

Nazigewalt In Berlin-Neukölln brennen Autos und Läden, Menschen werden zur Zielscheibe. Doch der Bezirk wehrt sich – und knüpft damit an seine antifaschistische Tradition an
Weil es eben einzigartig war (und ist?)

Weil es eben einzigartig war (und ist?)

Sachlich richtig Erhard Schütz erweist sich als Berlinologe und wartet mit einer Ladung Berlinbücher auf

„Und ich lebe noch immer“

Interview Ármin Langer ist als Jude in den Berliner Bezirk Neukölln gezogen, wo viele Muslime wohnen. Und er fühlt sich dort wohl

B | Radfahren in Berlin - wo lang eigentlich?

Haupt- oder Nebenstraßen Am Beispiel Neuköllns lässt sich zeigen, dass RadfahrerInnen auf beides gehören: Nebenroute und Hauptverkehrsstraße. Aber auch wie wenig das bisher verstanden wurde.

B | Utopie und Jobcenter

Zwillingswelten Das Alpha einer jeden Utopie ist das Nein zum Bestehenden, ihr Omega das Jobcenter. Aber wichtig, es mal auszusprechen.

Kein Grund zur Freude

Bildungschancen Der Pisa-Schock ist überwunden und die Deutschen werden als Reform-Musterknaben gepriesen. Doch nur ein Bruchteil der Problemschulen wurde tatsächlich reformiert
Auch Menschen sind Roma

EB | Auch Menschen sind Roma

Theater Ein deutsch-rumänisches Projekt erzählt die Lebenswirklichkeit von Roma in Rumänien und Berlin - und über die Schwierigkeit, kulturelle und soziale Klüfte zu überbrücken

B | "Ghosts", "Götter" und "The Situation"

Drei Theaterpremieren Mit sehr hoher Schlagzahl starten die Berliner Theater in die neue Spielzeit: drei Premieren an zwei aufeinanderfolgenden Abenden (Schaubühne, Deutsches Theater, Gorki).
Kaffeefahrt für Finanzwelpen

Kaffeefahrt für Finanzwelpen

Motivation Reich werden kann jeder, Risiken gibt’s nicht: Der ganz reale „Wolf of Wall Street“ spricht in Berlin-Neukölln zu seinen Jüngern

Das Wasser fließt träge

Kino „Umsonst“ von Stephan Geene ist ein politischer wie soziologischer Berlin- Film. Und gleichzeitig ganz und gar empfindsam

Mit Karl Marx im alten Supermarkt

Ausstellung In Berlin hat ein "Museum des Kapitalismus" eröffnet. Es setzt auf Interaktivität und Beispiele zum Anfassen. Aber es hat auch selbst mit Widersprüchen zu kämpfen

B | Miela vom Tempelhofer Feld

moderne Fabel Das Feld, Begegnungsstätte für Mensch und Tier.

Dreck am Bürokraten

Berlin Ulrich Ritzel gilt als einer der Besten im Politkrimi. Sein neues Buch heißt „Trotzkis Narr“
Wie offen ist Neukölln?

EB | Wie offen ist Neukölln?

Flüchtlingsdebatte In Britz wird ein Asylbewerberheim gebaut. Auch wenn sich einige Anwohner noch sträuben. Es ist längst überfällig, dass Neukölln mehr Flüchtlinge aufnimmt

B | Frischer Wind im Neuköllner Kulturleben

Neuköllner Kultur Sie ist ein Wirbelwind, voller Elan und neuen Ideen: Katharina Bieler trat Anfang August ihr Amt als neue Leiterin des Fachbereichs Kultur an.