Bio disst Dicke

Eine Anfechtung Jajaja, dieser ganze Mist eh Quatsch und BIO auch noch, SUPER.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Da ist man EINMAL eins mit ____________ (Begriff bitte selbstständig einsetzen) und will KAUFEN, weil das Produkt so reizend daherkommt, dass nur noch warmer Apfeluchengeruch inna Nase und ein weichwarmes Sonnenwindchen im Nacken den Anblick restlos heroisierten.

„Pour se sentir en pleine forme...“, wispört das auf 'ner Mondschaukel lümmelnde Mädchen auf einem Miniflyer und hat mich, auf Wiedersehen liebe Maschinenbaustudenten, im Nu für die Aroma-Roll-Ons erwärmt. Wunderschön muten die Röhrchen an, reizende Figuren präsentieren die Düfte, die so allerhand können - „Schnupfnase“, „Kopfwohl“ und „Energie“ versprechen eine ganze Menge, aber so richtig fixt mich, ehrlich geschrieben, „Relax“, türlemong.

Da ist Lavendel (uärgs, mag ich nicht), Karottensamen (???) und etwas drin, das Litsea heißt (google ich jetzt mal NICHT...), und es riiiecht.... wundervoll. Den Tester geschnappt, fix dahin gerollt, wo die sagen, wo du hinrollen sollst, und also ich sage Ihnen...

Eben überleg ich noch, wen ich mit „Reiseglück“ (Rosengeranie, Grapefruit, Pfeffer, Ylang u.a!) verwöhne, da fällt mein Blick auf „Riech dich satt“ (NEU!) und ich möchte das gesamte Display mit einer Handbewegung, weiters auf den verdammten Röllchen rumspringen, auf dass sie zerspringen in gar wundersam hoher Splitterzahl, ein Splitter die Menschen trifft, die sich das dachten, aus.

http://www.aromalife.ch/data/media/article/9575/roll_on_riech%20dich%20satt_ishop.jpgHier ist das Mädchen – VOR EINEM SPIEGEL abgebildet.

Und drin ist dies und das und "Es kann zu einer Ausschüttung von Glückshormonen (Enorphine) kommen.", wird als "Erwünschte Nebenwirkung" falschzüngig begeistert gewarnt.

Herzlich Willkommen, liebe Maschinenbaustudenten.

Jajaja, dieser ganze Mist eh Quatsch und BIO auch noch, SUPER.

Was haste denn erwartet.

Aber nee, Kinder, das ist mir neu: Dass DIE Branche nun auch...

Ein weiteres Beispiel? Der (NEU!) „Snack Tea“ von Yogitea.

Nun mag sich mancher mit Grauen an seine letzte geschmackliche Begegnung mit diesem IMMER gleich schmeckenden Produkte erinnern – es gibt Fans, wahre. Die meisten trinken „Classic“, inzwischen gibt es -zig Sorten, eine ergebnisorientierter als die andere.

Und jetz Snack-Tea. Ganz recht, und auch wenn man einen Texter bezahlt hat, der sein Handwerk nicht übel versteht, zeigt die Produktbeschreibung, in welche Richtung es geht, ihr fetten Dinger: „Kekse und Cracker sind verführerisch, der YOGI TEA® Sweet Mint Snack Tee mit Assam hingegen ist nicht nur köstlich, sondern sorgt zwischen den Mahlzeiten auch für eine angenehme Ausgeglichenheit – ohne zu belasten.“ Derart „erhoben“ sollt ihr bis zur nächsten Mahlzeit kommen, locker und so, damit das Zwischendurchfressen aufhört, verdammt!

--

REICHT das denn nicht, wenn BIO sagt, kauf mich mal, bin gsund und schmecke und na ja, kiekste, ob politisch SO korrekt, ehrlich gesagt, na du weißt schon, Tiere so und so und Menschenkette für Bananen geht halt nicht und Bio-Diesel usw., ach wem beschreib ich's. Reicht DAS denn nicht?

Musse jetzt auch noch dich aufschwingen zur huiuiui mal janz eleganten Dickenverarsche, koof mir und du schlankst?! MUSS das denn sein?!

--

Irgendein Mann sagt in irgendeinem englischen oder amerikanischen Film laut, deutlich, leicht rufend, sehr wütend und mit erhobenem Kopfe: „Ich bin enttäuscht!“ Ich glaube, es ist Kevin Kline in „Ein Fisch namens Wanda“.

Q.e.d.

Das ist Werbung, weil alles Erwähnen Werbung ist: Zitate / Produktinhalte usw. von http://www.aromalife.ch bzw. http://www.yogitea.eu.


Und JA, liebe Werber: Wenn wo "NEU!" draufsteht, eil ich hinzu.

17:12 15.10.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Amanda

Wieder hier, wieder da, wieder dort.
Schreiber 0 Leser 11
Amanda

Kommentare 7

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community