Zweiklassengesellschaft jetzt!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

nWer das Internet bedienen kann, wird schon die Artikel gelesen haben, in denen steht, dass schwarz-gelb vorhat die Pflegeversicherung zu privatisieren. Unsere Mutti der Nation, das Zonengewächs, Merkel hat selbst schon gesagt, dass so "mehr Netto vom Brutto" nicht möglich sein wird. Im Klartext heisst das: "Liebe Wähler, verarscht!" Mehr Netto vom Brutto wird es nur für die Gut und noch guter Verdienenden geben. Da die private Pflegeversicherung in Pauschalbeträgen abgewickelt werden soll. Was wiederum heisst, der Herr Vorstandsvorsitzender, der dir deinen Lohn schon gekürzt hat, damit er einen dickeren Bonus bekommt, zahlt für seine Pflegeversicherung den gleichen Betrag wie DU! Ausserdem soll der Arbeitgeberanteil bei den Sozialabgaben gesenkt werden, das heisst wieder mehr Gewinn für das Unternehmen und somit wieder einen höheren Bonus für deinen Chef. Tolles System, nicht!

Das tollste kommt aber noch, die Allianz hat letztes Jahr einige hunderttausende Euros an die CDU, CSU und die FDP überwiesen, dafür bekommen sie jetzt die private Pflegeversicherung und wisst ihr was das Beste ist? Die ist kapitalgedeckelt, das heisst im Zweifelsfall ist eure ganze schöne angesparte Kohle im Arsch (Es tut mir leid, aber ich will es nicht mehr mit "anständigen" Worten umschreiben)! Wer das nicht glaubt kann ja mal in die USA rüberschauen, denen ist das mit der kapitalgedeckten Rentenversicherung passiert.

Allianz-Aktien sind angesagt, denn die wissen wo man am besten Schmiermittel einsetzt um das Getriebe am laufen zu halten. Was muss eigentlich noch passieren in Deutschland?

Wir benötigen anscheinend eine Revolution! Ich bin kein Freund von friedlichen Revolutionen, was dabei rauskommt sieht man immer noch in Ostdeutschland. Wo ist das Problem, wenn ein paar Vorstandsvillen zwangsgeräumt werden? Warum gibt es keinen Generalstreik? Ach, das ist verboten? Da fällt mir nur Stalin ein, der gesagt hat, in Deutschland könne es keine Revolution geben, weil man dafür ja den Rasen betreten müsste. Recht hat er, das hatte er beileibe nicht immer, in dem Fall aber schon.

Ich glaube, dass die wirklich Mächtigen in diesem Land der Bevölkerung den Krieg erklärt haben. Ihre Marionette, die jeweilige Regierung, führt nur noch Befehle aus. Bestechung ist doch schon längst nicht mehr nötig. Man kann doch viel billiger mit Arbeitsplatzabbau drohen. Das braucht es mit der FDP in der Regierung nicht einmal mehr. Die machen da mit, ganz ohne Druck. Es geht doch um die Stärkung der Leistungsträger. Also, ich bin bereit die Kriegserklärung anzunehmen!

Die Privatisierung der Pflegeversicherung wird nicht der letzte Tritt in den Hintern der Bevölkerung gewesen sein.

Ein bisschen Glücksgefühl hatte ich dann schon, als ich Christine Haderthauer vorhin in Phoenix gesehen habe, und man ihr die Ratlosigkeit ansehen konnte, als sie gemerkt haben, dass sie von vorne bis hinten verarscht wurden, was Quelle angeht.

16:46 21.10.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

bkhdk

Ich finde es wird von Tag zu Tag schlimmer...
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 6

Avatar