phönix lindner-macron

toller sondierungsabgang lindner-macrons plan setzt auf die zerlegung der alt-parteien. er sieht den raum für ein modernisierungs-mirakel mit global-fitness.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

wer hier sebastian puschners beitrag gelesen hat, kommt in die spur:

lindners rück-zug aus dem kartell der regierungs-willigen parteien

macht sinn nur auf der folie eines weit-reichenden plans,

den lindner von macron adaptiert hat:

-die zerlegung der alt-parteien nutzen,

um eine modernisierungs-bewegung der neo-liberal/kapitalen art ins werk zu setzen.

was agenda-schröder begonnen, merkel genossen, in der groko vertan wurde:

auf globale rivalität mit ver-schlankten sozialen sicherheiten zu antworten,

die gewinn-potenziale der dt. gesellschaft (aus) zu nutzen.

-widerständen in der art nationaler ressentiments gegen überfremdung

wird das wasser abgegraben durch zu-zugs-selektion.

-ökologische dringlichkeiten werden an gewinn-verträglichkeit bemessen.

-bereitwillige qualifizierung der zum kleineren am gewinn beteiligten:

wird gefördert und gefordert.

-was sozial war im staate, wird auf möglich erachtetes gestutzt:

pech für unabwendbar trost-lose globalisierungs-opfer.

im überleben der best-angepaßten (survival of the fittest)

liegt das credo des liberalismus, jetzt durch lindner-macron modernisiert.

ich bitte um ergänzungen, aber vernünftige einwände laß ich (ungern) gelten...

13:48 21.11.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

denkzone8

auf die palme gebracht durch gespenstische zumutungen, trete ich aus der bank : genug salbadert, prediger, nicht in meinem namen!
Avatar

Kommentare 19