"Jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen"

Mitgehört In Café, Bus oder Bahn: Das Leben hat die besten Dialoge zu bieten. Immer montags gibt es die Ausbeute der vergangenen Woche. Heute: Nichtstun
Hört vieles mit, auch wenn das manchmal schmerzt: das menschliche Ohr
Hört vieles mit, auch wenn das manchmal schmerzt: das menschliche Ohr

Illustration: Otto

Szene 1
Ort: In einem Café
Anwesend: Ein Mann, eine Frau

Mitgehört
Der Mann: "Na, wie geht's?"
Die Frau: "Schlecht. Ich habe nichts gekauft."
Der Mann, lachend: "Das ist doch gut!"
Die Frau: "Nein, eben nicht. Ich wollte doch ganz viel Geld ausgeben..."
Der Mann: "... das du nicht hast?"
Die Frau, frustriert: "Genau."

Szene 2
Ort: Auf dem Tempelhofer Feld
Anwesend: Eltern und Kinder

Mitgehört
Mutter A zu Mutter B: "Was machst du denn jetzt so?"
Mutter B, stillend: "Ja, jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich mich nicht um Arbeit kümmere."
Vater A: "Willst du denn?"
Mutter B, nachdenklich: "Eigentlich nicht."
Mutter A: "Na, dann ist doch ok, oder?"
Mutter B: "Hm. Ja. Eigentlich, oder?"

Die Protokolle der besten, real existierenden Dialoge finden Sie immer montags im Alltag. Vergangene Woche: "Na, hattet ihr ein schönes Wochenende?"

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen
Geschrieben von

Verändern Sie mit guten Argumenten die Welt. Testen Sie den Freitag in Ihrem bevorzugten Format — kostenlos.

Print

Die wichtigsten Seiten zum Weltgeschehen auf Papier: Holen Sie sich den Freitag jede Woche nach Hause.

Jetzt kostenlos testen

Digital

Ohne Limits auf dem Gerät Ihrer Wahl: Entdecken Sie Freitag+ auf unserer Website und lesen Sie jede Ausgabe als E-Paper.

Jetzt kostenlos testen

Was ist Ihre Meinung?
Diskutieren Sie mit.

Kommentare einblenden