"Was ist das: Weltuntergang?"

Mitgehört Im Café, Bus oder auf dem Campingplatz: Das Leben hat die besten Dialoge zu bieten. Immer montags gibt es die Ausbeute der vergangenen Woche. Heute: Verbindungen
"Was ist das: Weltuntergang?"
Hört vieles mit, auch wenn das manchmal schmerzt: das menschliche Ohr

Illustration: Der Freitag

Szene 1
Ort: Am 21.12.2012 im Wartezimmer eines Arztes
Anwesend: Vater und Sohn

Mitgehört
Vater und Sohn, etwa neunjährig, betrachten die NZZ. Auf der Titelseite ist ein Foto zum Thema Weltuntergang.
Der Sohn: "Was ist das: Weltuntergang?"
Der Vater: "Nach der Zeitrechnung der Mayas geht heute die Welt unter."
Der Sohn, nachdenklich: "Warum?"
Der Vater, verlegen: "Tja, gute Frage."
Der Sohn blickt ihn erwartungsvoll an.
Der Vater: "Sie rechnen nach einer anderen Zeitrechnung… Zyklus… zu Ende."
Die Ärztin kommt und ruft die beiden zu sich.
Der Vater, sichtlich erleichtert zu mir: "Uff, Glück gehabt."

Szene 2
Ort: An einer Vernissage
Anwesend: Ein Mann und ein Junge

Mitgehört
Ein mittelalter Mann und ein etwa zehnjähriger Junge unterhalten sich über Lego-Waffen.
Der Mann: "Ich hatte das Modell yy."
Der Junge: "Kennst du das Lego-Schwert Nummer xx?"
Der Mann: "Die neuen Modelle sind eben nicht so gut wie die alten…"
Der Junge, gelangweilt Erwachsene nachäffend: "… ja, ja, ich weiss, jetzt ist alles Made in China…"

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

08:00 24.12.2012
Geschrieben von

Kommentare