9. Mai 2016 - День Победы - in Berlin-Treptow

"Tag des Sieges" Ich war noch einmal am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ich hatte am 9. Mai 2016 Gelegenheit, tagsüber noch einmal zum sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow zu kommen. Es waren diesmal deutlich mehr Menschen da, schon gegen Mittag, wie ich es erwartet hatte. Und wieder diese Mischung aller Generationen, auch verschiedener Herkünfte.
Am Tag des Sieges fehlte diesmal wieder der Kranz der Botschaft der Ukraine neben denen der Bundesregierung und der Botschaften der ehemaligen Sowjetrepubliken und des Zentralrates der Juden und anderen. Aber es hat wohl damit zu tun, dass die Ukraine inzwischen den 8. Mai zum Feiertag erklärt hat und nicht mehr den 9. Mai. Auch die US-Botschaft schien nicht vertreten. Ich weiß aber, dass mindestens ein ehemaliger US-Soldat am sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow Blumen niederlegte. Und eine Gruppe ukrainischer Frauen, traditionell festlich gekleidet, kam mit einem eigenen Kranz zum Ehrenmal. Und die Nachtwölfe waren auch da.
Kurz bevor ich ging hörte ich auf Russisch "Nie wieder Faschismus!", Ja, und "Nie wieder Krieg!" Frieden mit Russland! Und für alle anderen!

Ich habe wieder Fotos gemacht, die ich in zwei Teilen online gestellt habe.
Hier Teil 1
Hier Teil 2

21:46 09.05.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Hans Springstein

Argumente und Fakten als Beitrag zur Aufklärung (Bild: Eine weißeTaube in Nantes)
Hans Springstein

Kommentare 5

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community