Wasserspende für Obdachlose

\\\ HAMBURG PACKT AN /// Jeden Sonntag 15 Uhr
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wer die Essensausgabe am Hamburger Hauptbahnhof mit einer Wasserlieferung unterstützen möchte (auch Kleinstmengen sind willkommen), kommt gerne am Sonntag, den 11.8. und 18.8. um jeweils 15 Uhr zum Heidi Kabel Platz 1 (Hamburg Hauptbahnhof - Ausgang Kirchenallee). Dort werden die Kollegen von "Hamburg is(s)t gut" wieder einen Essensstand zur Versorgung der dort ansässigen Obdachlosen aufgebaut haben und mit Eurer Hilfe könnten wir auch Getränke verteilen, so wie am 28.7. schon.

Rückblick: Sonntag, 28.7. - und ich freue mich ja immer sehr, wenn ich Leute zusammenbringen kann. So suchte letzten Sonntag Klaus P. einen Fahrer zur Abholung von Wasserkisten im Norden der Stadt und er fand Michael E., ein Mitglied unserer Gruppe, der spontan Hilfe anbot.

Große Dank an den hilfsbereiten Herrn für diesen schnellen, spontanen Einsatz beim Transport des Wassers vom Flughafen zum Hauptbahnhof und ebenso Danke an Klaus und seine Kollegen, für das eifrige Sammeln der Hinterlassenschaften der Touristen am Hamburger Flughafen. Das war und ist große Klasse und zeigt, was möglich ist.

Spende Wasser - spende Deinen Pfand

Seit Jahren schon existiert - unabhängig von dieser aktuellen Lieferung - bereits eine gemeinsame Initiative zwischen deutschen Flughäfen und gemeinnützigen Organisationen. In Kooperation mit "Der grüne Punkt" entstehen so Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose, die mit ihrer Tätigkeit das Recycling von Einweggetränkeverpackungen unterstützen. Quelle: https://www.hinzundkunzt.de/zwei-jahre-spende-dein-pfand/

Warum?

Täglich hinterlassen Touristen am Hamburger Flughafen Unmengen ungeöffneter Wasserflaschen. Getränke dürfen nicht mit an Bord und so wird wertvolles Wasser einfach weggeworfen oder vernichtet. Dank der Initiative sozialer Einrichtungen mit dem "Grünen Punkt" hat dies seit längerem schon ein Ende.

https://www.gruener-punkt.de/de/nachhaltigkeit/spende-dein-pfand.html

Denn an vielen deutschen Flughäfen finden Fluggäste für ihre leeren Getränkeflaschen inzwischen große, transparente Sammelgefäße von „Spende Dein Pfand“.

Ehemalige Langzeitarbeitslose übernehmen die Entleerung, Säuberung und Pflege der Behälter. Sie sortieren auch die Flaschen nach Einweg und Mehrweg und verpacken sie in spezielle Säcke. Der Grüne Punkt kümmert sich dann um alles Weitere: also die Abholung der Säcke. Bis dato konnten so dreizehn Arbeitsplätze der Pfandbeauftragten teilweise oder sogar komplett finanziert werden. In Berlin konnten im Rahmen des Spende Dein Pfand Projekts sogar 12 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden und darüber hinaus wird die Berliner Tafel mit den Spendengeldern unterstützt.

Hamburg packt an

Auch in Hamburg gibt es das System (seit 2016). Vier Hinz&Künztler haben seither eine feste Anstellung als professionelle Leergutbeauftragte. Einer davon ist Klaus, der dort täglich diesen Job verrichtet und damit Zugang zu den meist ungeöffneten Getränke-Flaschen aus aller Welt hat. Im Zuge der Hitzewelle Ende Juli hatte Klaus dann die Idee, ein paar Kisten der ungeöffneten Flaschen auch an Obdachlose zu verteilen. Was fehlte war ein Fahrer für den Transport und so kam er zu uns, fragte, ob wir ihm helfen können und gerne haben wir einen Aufruf in der Gruppe "Hilfe für Hamburger Obdachlose" dann gestartet.

5 Fahrer in 2 Stunden

Die Anteilnahme war riesig. Gleich 5 Fahrer meldeten sich und wollten helfen. https://www.facebook.com/groups/HamburgerObdachlose/permalink/919224975095024/ Der Norderstedter Michael E. war am nähesten dran für den Transport vom Flughafen zum Hauptbahnhof. Danke nochmal für diesen großartigen und spontanen Einsatz!

250 Liter in 90 Minuten

Klaus brachte 5 Kisten a 40 Flaschen mit und wir von der Bürgerinitiative haben auch nochmal 6 Kisten a 12 Flaschen zugekauft. Nicht mal 2 Stunden später und die komplette Wagenladung Getränke war vergriffen. Alle Kisten leer. Das zeigt, wie groß die Nachfrage unter den Bedürftigen ist und wie groß auch die Versorgungslücke der Stadt ist.

Kostenloser Zugang zu Wasser?

Zwar unterhält die Stadt Trinkwassersäulen, aber zu einer dieser wenigen Stellen muss man erstmal auch hinkommen. Ein weit verzweigtes Netz sogenannter "Refill"-Stationen können helfen. Viele machen schon mit. Weitere Geschäfte und Unternehmen könnten teilnehmen, damit auch die Ärmsten der Stadt flächendeckend Zugang zu kostenlosem Wasser erhalten. Auch Wasser ist ein Menschenrecht!

177 Refill-Stationen

An bereits 177 Orten in Hamburg können durstige Menschen kostenlos Wasser zapfen. Unter anderem hier:

Bücherhalle Zentralbibliothek, Hühnerposten 1, Mo–Sa, 10–19 Uhr, So geschlossen

Starbucks Am Mönckebergbrunnen, Barkhof 3, Mo–Do, 7.30–20 Uhr, Fr, 7.30–21 Uhr, Sa, 8–21 Uhr, So, 10–19 Uhr

GLS-Bank, Düsternstraße 10, Mo–Mi, 10–12.30, 14–16 Uhr, Do 10–12.30 und 14–19 Uhr, Fr, 10–13 Uhr

Konditorei Junge, Borsteler Chaussee 119, Mo–Fr, 6.30–18 Uhr, Sa, 7–15 Uhr, So, 8–15 Uhr

Twelve Monkeys, Hopfenstraße 12, Mo–Sa, 10–20 Uhr

Eine komplette Liste aller Zapfstellen findet sich hier: https://refill-hamburg.de/ und ein Verzeichnis auch von Sozialstationen und öffentlichen Trinkwassersäulen sind in diesem Bericht von Hinz & Kunzt zusammengefasst:

https://www.hinzundkunzt.de/wo-obdachlose-jetzt-kostenlos-wasser-bekommen/

Gratis Essen und Trinken am Hauptbahnhof

Auch die Obdachloseninitiative "Hamburg is(st) gut" hatte letzten Sonntag Bedarf bei uns angemeldet. Man freue sich sehr, wenn wir das Wasser zur Essenausgabe dann mit hinzuliefern könnten und gerne haben wir das getan.

"Hamburg is(st) gut"

Jeden Donnerstag und jeden Sonntag kocht und verteilt das Team von "Hamburg is(s)t gut"am Hamburger Hauptbahnof warmes Essen mit Nachtisch. Knapp 100 Mahlzeiten konnten so letzten Sonntag ausgegeben werden. Nachtisch inklusive und auch für die kommenden Wochen wird weiterhin Wasser benötigt.

Danke auch an alle Interessenten, die sich in den letzten Stunden seit Erscheinen dieses Berichts gemeldet haben und mithelfen wollen, dass auch Sonntags die Obdachlosen am Hamburg Hauptbahnhof gut versorgt sind.

Sachspenden-Aufruf

Wer auch künftig und darüber hinaus die Essensverteilung am Hamburger Hauptbahnhof mit einer Lieferung Wasser jeweilos unterstützen möchte, kommt gerne zu einem der Termine jeweils Sonntags ab 15 Uhr zum Hauptbahnhof Ausgang Kirchenallee (Heidi Kabel Platz 1).

Wenn Jeder, der das hier liest, einen Sixpack Wasser von privat am Sonntag mitbringt und mehrere Leute dies dann auch tun, dann wäre das auch schon eine Menge Wasser, das an die Obdachlosen am Hamburger Hauptbahnhof verteilt werden kann.

Seid gerne persönlich bei den Verteilungen mit dabei!

Termin: Nächste Essens-und Getränke-Verteilung ist am 11.8. und 18.8. um jeweils 15 Uhr - Hamburg HBF - Heidi Kabel Platz 1 (unweit des Hamburger Gabenzaunes). Wir freuen uns sehr!

http://www.hamburger-obdachlose.de

21:48 10.08.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Max Bryan

Blogger & Bürgerreporter | Gesellschaft & Soziales
Max Bryan

Kommentare