Mit Flugzeugträgern Paroli bieten

China Das Land modernisiert derzeit seine Marine – und das nicht nur wegen des Konflikts um Taiwan. Es hat auch geostrategische Gründe
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 44/2021
| The Guardian | 20
China könnte den Zugang zum Indischen Ozean und zum Pazifik verlieren
China könnte den Zugang zum Indischen Ozean und zum Pazifik verlieren

Foto: Wang Zhao/AFP/Getty Images

In den Werften von Schanghai nimmt der Ausbau der chinesischen Marine Gestalt an: Wie Satellitenfotos zeigen, wird dort an einem 315 Meter langen Flugzeugträger gearbeitet, es wäre der vierte für die größte Militärflotte und den leistungsfähigsten Schiffsbau der Welt. Das Schiff des Typs 003 ist mit der Ford-Klasse vergleichbar, jener Kategorie, zu der die modernsten Flugzeugträger der US-Marine gehören. Es ist mit einem elektromagnetischen Katapult zum Starten von Kampfjets ausgerüstet und flexibel einsetzbar.

Chinas Flugzeugträger, dazu 27 Lenkwaffenzerstörer und 60 Fregatten, stehen für den Versuch, die US-Marine im westlichen Pazifik zurückzudrängen. Nach Möglichkeit bis hin zu der Inselkette, die sich s