­­­­Tom Kington
18.01.2013 | 09:00 7

Täglich grüßt der Duce

Kult Sieben Jahrzehnte nach seinem Tod ist Benito Mussolini in Italien nicht nur in rechten Kreisen zur Pop-Ikone geworden: Er ziert Jahreskalender und Weinflaschen-Etikette

Täglich grüßt der Duce

Foto: Tobias Gerber / laif

Der römische Cafébesitzer Pasquale Moretti nimmt sein Exemplar des aktuellen Mussolini-Kalenders vom Regal und schlägt es auf. Man sieht den Diktator mit den aufgeworfenen Lippen als stolzierenden Erntehelfer. „Ich wurde in dieser Zeit geboren. Er hat Brot auf den Tisch gebracht“, sagt der 78-jährige Moretti zur Erklärung. „Ich kann meine Kultur nicht verraten.“

Zu Beginn jedes neuen Jahres tauchen an italienischen Zeitungskiosken Kalender auf, die ihre Käufer mit Fotos von Benito Mussolini, dem ehemaligen Faschistenführer, durch die kommenden Monate begleiten. Häufig sind sie zwischen Nischenmagazinen versteckt. Die Nachfrage sei aber groß, sagt Renato Circi, Leiter der römischen Druckerei Gamma 3.000, die die Kalender herstellt. „Heute verkaufen wir mehr davon