Folge 80: Britische Überwachung

Jung & Naiv Was ist eigentlich los im britischen Überwachungsstaat? Was macht dieser Geheimdienst namens GCHQ? Warum geht mich das denn was an?
Folge 80: Britische Überwachung

Ich habe letzte Woche mitbekommen, dass man offenbar nicht mehr sicher von Berlin nach bzw. über London reisen kann, ohne Gefahr zu laufen für neun Stunden festgehalten zu werden. Das hat mich stutzig gemacht und ich rief meinen Kollegen Jon Worth zu mir, der mir für Folge 80 ganz jungundnaiv erklären sollten: Was ist eigentlich los im britischen Überwachungsstaat? Was macht dieser Geheimdienst namens GCHQ? Warum geht mich das denn was an? Und was ist letzte Woche überhaupt auf dem Londoner Flughafen passiert?

Außerdem: Mit der Kinderhörbuchstimme der Nation, Thomas Wiegold, habe ich mich am Wochenende für "Jung & Naiv" auf dem Tag der offenen Tür im Bundesverteidigungsministerium umgeguckt. Hier unser Erlebnisbericht bzw. Folge 79 - Action und so.

Und weil's gerade mal wieder aktuell ist: Chemische Waffen? In Syrien? Wie bitte? Thomas Wiegold und ich haben uns bereits im April über den möglichen "Tabubruch" unterhalten...

"Jung & Naiv" steckt in der Beta-Phase. Der erste Anteil vom Crowdfunding ist investiert und wir probieren uns ab sofort aus: Wie und welche Technik muss und kann sein? Gefallen euch die ersten Neuerungen, das Intro, der Theme Song? Feedback? Sharing? Abonnieren? Yes, please!

Mit dem Freitag durchs Jahr!

12 Monate lesen, nur 9 bezahlen

Geschrieben von

Jung & Naiv

In “Jung & Naiv – Politik für Desinteressierte” trifft Blogger Tilo Jung Experten und stellt ihnen möglichst naive Fragen zu ihrem Themengebiet

Jung & Naiv

Wissen, wie sich die Welt verändert. Testen Sie den Freitag in Ihrem bevorzugten Format — kostenlos.

Print

Die wichtigsten Seiten zum Weltgeschehen auf Papier: Holen Sie sich den Freitag jede Woche nach Hause.

Jetzt sichern

Digital

Ohne Limits auf dem Gerät Ihrer Wahl: Entdecken Sie Freitag+ auf unserer Website und lesen Sie jede Ausgabe als E-Paper.

Jetzt sichern

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen

Was ist Ihre Meinung?
Diskutieren Sie mit.

Kommentare einblenden