Flick, Filbinger, Ceaușescu

Bundesverdienstkreuz Der Schriftsteller Ralph Giordano droht, wegen Felicia Langer seine Staatsorden zurückzugeben. Warum hat er sie überhaupt angenommen?

Sehr geehrter Herr Giordano,

Sie haben gegen die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Felicia Langer protestiert. Sollte der israelischen Anwältin und Menschenrechtsaktivistin die Ehrung nicht aberkannt werden, drohen Sie, so ist in dieser Woche zu lesen, alle Ihre Auszeichnungen zurückzugeben. Sie sehen sich „angesichts des konkreten Falles“ zu diesem Entschluss „gezwungen“.

Wir fragen uns: Wieso haben sie Ihre Verdienstorden überhaupt angenommen – zuletzt vor einem Monat das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik? Zu diesem Zeitpunkt, zu dem Frau Langer noch nicht zu den Trägerinnen gehörte, muss Ihnen bekannt gewesen sein, dass höchst bedenkliche Personen einen der vielen Staatsorden erhalten haben. Nur einige Beispiele:

Friedrich Flick: Unternehmer, Mitglied im „Freundeskreis Reichsführer SS“ und verurteilter NS-Kriegsverbrecher, wurde durch Rüstungswirtschaft, Zwangsarbeit und Arisierungen zum reichsten Deutschen. Seit 1963 Träger des Verdienstkreuzes (mit Stern und Schulterband).

Reinhard Gehlen: Wehrmachtsgeneral und Leiter der „Abteilung Fremde Heere Ost“, später Mitgründer des Bundesnachrichtendienstes, verhalf dem engsten Mitarbeiter von Adolf Eichmann, dem SS-Mann Brunner, zur Flucht nach Syrien. Seit 1968 Träger des Verdienstkreuzes (mit Stern und Schulterband).

Nicolae Ceaușescu: rumänischer Staatschef, bekannt für ins wahnhafte reichenden Personenkult, ließ sich Führer, der Auserwählte und „unser irdischer Gott“ nennen, verantwortlich für brutale Geheimdiensttätigkeit und rücksichtslose Politik. Seit 1971 Träger der Sonderstufe des Großkreuzes.

Hans Karl Filbinger: Ministerpräsident Baden-Württembergs, als NSDAP-Mitglied mit der Nummer 4026789 an Todesurteilen der NS-Justiz beteiligt. Von Amtsnachfolger Günther Oettinger als „Gegner des NS-Regimes“ bezeichnet. Träger des Großen Verdienstkreuzes (mit Stern und Schulterband) und des Großkreuzes.

Ernst Jünger: deutscher Schriftsteller. Verherrlichte in Werken wie "Die Totale Mobilmachung", "Der Kampf als inneres Erlebnis" den Krieg. Seit 1985 Träger des Großen Verdienstkreuzes (mit Stern und Schulterband).

Heinrich Lübke: Bundespräsident mit Nazivergangenheit, an der Projektierung und dem Bau von Rüstungsanlagen und Zwangsarbeiterlagern beteiligt. Seit 1959 Träger der Sonderstufe des Großkreuzes.

Mohammed Reza Schah Pahlavi: bis 1979 Schah von Persien. Bekannt für die brutale Unterdrückung der Opposition im Land, ließ beim Berlin-Besuch 1967 Jubelperser auf protestierende Studenten los. Seit 1955 Träger des Großkreuzes (Sonderstufe).

Hat es Sie nicht gestört, mit den genannten Personen in einer Reihe zu stehen?

Mit freundlichen Grüßen
 Der Freitag

14:15 23.07.2009
Geschrieben von

Kommentare 139

Avatar
rahab | Community
Avatar
Avatar
rahab | Community