Nichts im Fernsehen

KEHRSEITE Was die Leute alles gucken! Ich kann da nicht mitreden. Vor acht gucke ich nie, ich weiß nicht, was die da alle sehen. Es gibt einfach nichts mehr, ...

Was die Leute alles gucken! Ich kann da nicht mitreden. Vor acht gucke ich nie, ich weiß nicht, was die da alle sehen. Es gibt einfach nichts mehr, was man noch gucken kann. Auch nach acht nicht, obwohl ich dann manchmal auch was gucken würde, wenn es was gäbe.

Und was gibt es dann? Nichts. Nur Mist. Mal einen schönen Film, den würde ich schon gucken. Aber die gibt es nie vor elf, und vorher muss man diesen ganzen Quatsch weggucken. Diese Serien, wo man nie weiß, wer wer ist und wie sich das entwickelt hat, warum die sich streiten oder wer mit wem vorher was hatte oder mit dem anderen. Da guckt man am besten nur die letzte Folge, wenn sich alles klärt und entsprechend ausgeht. Aber das dauert manchmal Monate! Inzwischen gibt es Serien, die man überhaupt nicht gucken kann, weil die über Jahre und Jahre gehen, und wer weiß, ob ich das Ende überhaupt noch erlebe. Da fang' ich dann lieber gar nicht erst noch mit an.

Und sonst: Mord und Totschlag und ob das nun immer gleich sein muss mit dem Sex, das weiß ich auch nicht. Das sage ich immer: Ob das nun sein muss, dass die immer gleich alle miteinander ins Bett gehen, manchmal schon vor acht, obwohl ich da nie gucke. Ich brauch' das nicht. Mal ein Fernsehspiel mit Niveau, aber bis man das gefunden hat! Die verstecken das mit Absicht, damit man zwischendurch diesen ganzen Schrott gucken muss. Diese ganzen Quizshows, primitiv bis zum Letzten, was die fragen. Da hätte ich schon Millionen gewinnen können. Da haben die Metzger oder Mechaniker und fragen die nach der Hauptstadt von Griechenland, und dafür gewinnen die dann Hunderttausende. Das guck' ich mir nicht an.

Am schlimmsten ist diese Singerei in den Bergen, wo die ganze Busse hinkarren, das sieht man ja, wer da sitzt und die singen stundenlang mit diesen albernen Dirndln, wo oben alles rauskommt. Stundenlang! Und klatschen und klatschen und überziehen bis zum geht nicht mehr, und dann wird es noch später bis zum schönen alten Film. Dabei weiß man, dass die immer Schilder gezeigt kriegen. »Applaus!« oder »Lachen« und manchmal sogar was umsonst. Alles Schwindel. Ich weiß wirklich nicht, wer das guckt. Außer Wimbledon, das guck ich wirklich gerne, wenn es nicht regnet. Aber meistens regnet es.

Mit dem Freitag durchs Jahr!

12 Monate lesen, nur 9 bezahlen

Wissen, wie sich die Welt verändert. Testen Sie den Freitag in Ihrem bevorzugten Format — kostenlos.

Print

Die wichtigsten Seiten zum Weltgeschehen auf Papier: Holen Sie sich den Freitag jede Woche nach Hause.

Jetzt sichern

Digital

Ohne Limits auf dem Gerät Ihrer Wahl: Entdecken Sie Freitag+ auf unserer Website und lesen Sie jede Ausgabe als E-Paper.

Jetzt sichern

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen

Was ist Ihre Meinung?
Diskutieren Sie mit.

Kommentare einblenden