Große Durchschlagskraft

Im Stream In seinen Filmen ging es Fassbinder immer darum, das Allgemeine durch das Besondere aufzuzeigen: „Gerade weil sie versuchen, das Land zu beschreiben, in dem sie gemacht werden, in dem ich lebe, sagen sie auch etwas über Demokratien ganz allgemein.“
Rainer Werner Fassbinder, Ulli Lommel und Hanna Schygulla bei Dreharbeiten zu FONTANE EFFI BRIEST, BRD 1972–74
Rainer Werner Fassbinder, Ulli Lommel und Hanna Schygulla bei Dreharbeiten zu FONTANE EFFI BRIEST, BRD 1972–74

© DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Frankfurt am Main / Sammlung Peter Gauhe.
Foto: Peter Gauhe

Die Bundeskunsthalle in Bonn begrüßt alle Besucher: innen herzlich zu ihrem Streaming-Angebot zu Rainer Werner Fassbinder. Rainer Werner Fassbinder war Regisseur, Filmproduzent, Schauspieler und Autor. Als einem der wichtigen Vertreter des Neuen Deutschen Films, gelang ihm in seinem Werk die Synthese aus radikaler Subjektivität und gesellschaftlicher Analyse. Wie kaum ein anderer Künstler hat er dadurch ein zeitgenössisches Spiegelbild der Bundesrepublik Deutschland geschaffen.

Das Ausnahmetalent Fassbinder, der 1982 mit nur 37 Jahren starb, hat in den wenigen Jahren seit 1966 45 Filme gedreht, inklusive mehrteiliger Fernsehproduktionen.

Gute Unterhaltung!

Hinweis: Alle Filme werden in deutscher Sprache angeboten ohne englische Untertitel.

Zum Streamingangebot der Filme von Rainer Werner Fassbinder

08:25 06.01.2022

Ausstellung: Weitere Artikel


Deutschlands Enfant terrible

Deutschlands Enfant terrible

Zur Ausstellung Die retrospektive Ausstellung präsentiert ein buntes Porträt des großen deutschen Filmemachers im Spiegel seiner Zeit: Die Bundeskunsthalle präsentiert sein Œuvre als beispielloses Gesellschaftsdokument in Kombination mit Archiv- und Quellenmaterial
„Alles Vernünftige interessiert mich nicht.“

„Alles Vernünftige interessiert mich nicht.“

Programm Die kontroverse Diskussion über Rainer W. Fassbinders Werk und seine Person gehört dazu: Seine Exponiertheit, seine Unangepasstheit und Radikalität führten zu inzwischen legendären Filmen, die sich ins kollektive Bildgedächtnis eingeschrieben haben
Chronik der Ekstase

Chronik der Ekstase

Netzschau „Der Wahnsinn hat Methode. Und die heißt Rainer Werner Fassbinder. Die [Bundeskunsthalle] zeigt den Firestarter des Neuen Deutschen Films, der Zelluloidstreifen wie am Fließband belichtete und damit gleichsam eine ganze Gesellschaft polarisierte.“

Methode Rainer Werner Fassbinder | Trailer

Video Wie kaum ein anderer Künstler hat Rainer Werner Fassbinder ein Spiegelbild der Bundesrepublik Deutschland geschaffen. Die retrospektive, chronologisch ausgerichtete Ausstellung präsentiert den großen deutschen Filmemachers im Spiegel seiner Zeit


Rainer Werner Fassbinder | Behind the Art

Video Rainer Werner Fassbinder (1945–1982) war Regisseur, Filmproduzent, Schauspieler und Autor. Als einem der wichtigen Vertreter des Neuen Deutschen Films, gelang ihm in seinem Werk die Synthese aus radikaler Subjektivität und gesellschaftlicher Analyse


Rainer Werner Fassbinder | Im Gespräch

Video Gespräch mit dem Enfant terrible des Neuen Deutschen Kinos. Rainer Werner Fassbinder spricht in unvergleichlicher Lässigkeit über die Entstehungsgeschichte des Films, das Setting im homosexuellen Milieu und sein Verständnis von revolutionärem Kino


Rainer Werner Fassbinder | Interview

Video Ein Interview mit Rainer Werner Fassbinder (1945–1982). Fassbinder war Regisseur, Filmproduzent, Schauspieler und Autor. Wie keinem anderen gelang ihm in seinen Filmen eine Synthese aus radikaler Subjektivität und gesellschaftlicher Analyse