Eine Aufgabe für Alle

Programm Der Auftakt der Reihe am 20. Januar 2022 in der Urania Berlin begreift die zurückliegenden Bundestagswahlen in Deutschland als Zäsur und Ende einer Ära. Simon Strauß und Nora Sefa fragen nun: Hat Deutschland eine besondere Verantwortung für Europa?
Große Verantwortung: Nach dem vollzogenen Regierungswechsel im vergangenen Jahr müssen Scholz und Co. den Erwartungen gerecht werden.
Große Verantwortung: Nach dem vollzogenen Regierungswechsel im vergangenen Jahr müssen Scholz und Co. den Erwartungen gerecht werden.

Foto: JOHN MACDOUGALL/AFP via Getty Images

Nach der Wahl – Deutschlands Rolle in Europa

Do, 20. Januar 2022 | 19:30 Uhr | Eintritt frei
In der Urania Berlin

Mod.: Simon Strauß und Nora Sefa
Mit Sabine Buder (CDU-Kommunalpolitikerin), Géraldine Schwarz ( Schriftstellerin und Dokumentarfilmerin), Anna Staroselski (Präsidentin der Jüdischen Studierendenunion)

Hat Deutschland eine besondere Verantwortung für Europa? Und wenn ja, worin besteht sie genau? Wie verteilt sie sich zwischen Intellektuellen und Politiker:innen? Zwischen Jung und Alt? Zwischen heute und morgen? Nach dem Ende der Ära Merkel und dem Beginn einer neuen Zeit, in der das Wort „Zukunft“ großgeschrieben wird, diskutiert Simon Strauß in regelmäßigen Abständen mit jungen Vertreter:innen aus Kultur und Politik über die drängenden Fragen unseres Kontinents.


Bürgerbeteiligung - Fluch oder Segen?

Do, 17. März 2022 | 2022 | 19:30 | Eintritt frei

Mod.: Simon Strauß
Mit Charlotte von Bernstorff (Mehr Demokratie e.V.), Sanija Ameti (Präsidentin der Operation Libero, Schweiz), In Zusammenarbeit mit der Europe United Society und dem Arbeit an Europa e.V.

Was bedeutet Europa heute noch? Welche Innovationskraft kann der Kontinent auf der globalen Bühne entwickeln? Und: Welche Freiheiten erwachsen am Ende daraus?

In der Reihe Generize Europe trifft Simon Strauß, F.A.Z.-Journalist und Mitglied des Vorstands von Arbeit an Europa e.V. in regelmäßigen Abständen reflexionsfreudige junge Repräsentant:innen aus Politik und Kultur, aus Europa und der Welt. Diskutiert wird jeweils unter einer konkreten Fragestellung, welche Herausforderungen und Chancen für die europäische Idee in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bestehen.

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Weitere Veranstaltungen der Reihe Generize Europe finden Sie zeitnah auf urania.de

14.01.2022, 08:09

Event: Weitere Artikel


Politik trifft Kultur

Politik trifft Kultur

Zur Gesprächsreihe In der Gesprächsreihe „Generize Europe“ trifft Simon Strauß, F.A.Z.-Journalist und Mitglied des Vorstands von Arbeit an Europa e.V. in regelmäßigen Abständen reflexionsfreudige junge Repräsentant:innen aus Politik und Kultur, aus Europa und der Welt
Gespräche auf Augenhöhe

Gespräche auf Augenhöhe

Der Verein Eine Gruppe von engagierten Zeitgenossinnen und Zeitgenossen hat sich zusammengetan, um an „Europa zu arbeiten“. Mehrmals im Jahr treffen sie sich an unterschiedlichen europäischen Ort abseits der Metropolen, um alten Begriffen neuen Sinn zu geben
Einheit aus Erinnerung

Einheit aus Erinnerung

Europäische Union Simon Strauß ist Schriftsteller und Historiker. Als Gründungsmitglied des Vereins „Arbeit an Europa e.V.“ ist er zudem Initiator des europäischen Zeitzeugenprojekts „European Archive of Voices“. Hier äußert er sich zur europäischen Integration

Generize Europe | Arbeit an Europa

Video Für „Generize Europe“ trifft Simon Strauß, F.A.Z.-Journalist und Mitglied des Vorstands von „Arbeit an Europa e.V.“ regelmäßig reflexionsfreudige junge Repräsentant:innen aus Politik und Kultur, aus Europa und der Welt, um mit ihnen zu diskutieren


Arbeit an Europa | Trailer

Video For the 7th time Arbeit an Europa initiated a workshop on a central concept of European thought across borders. In Amsterdam eight people developed what FUTURE could be. This trailer projects their imagination


Europäisches Archiv der Stimmen | Diskussion

Video Zentrales Projekt des Vereins „Arbeit an Europa e.V.“ ist das „Europäische Archiv der Stimmen“, das sich zum Ziel gemacht hat, Europazeugen (geb. zwischen 1920-1940) aus so vielen europäischen Ländern wie möglich in ihrer Landessprache zu interviewen


Europa 2021 | Arte

Video Seit einigen Jahren scheint Europa so krank, dass sein Überleben in Frage gestellt wird. Die Integration neuer Länder, wirtschaftliche Divergenzen, Uneinigkeit über Migrationsströme - die gesundheitlichen Probleme der EU haben sich vervielfacht


%sparen