Ein Kunstfestival für Europa

Programm Aufbruch: Woher, wohin, auf welchen Wegen und mit welchen Weggefährt:innen? Das erkunden Kreative aus der Region und der ganzen Welt mit den Besucher:innen im Rahmen des Festivals in Konzerten, Theater, Lesungen, Ausstellungen und Diskussionen
Guben Kremer
Guben Kremer

Foto: Rainer Weisflog

25. August - Donnerstag

19.30—21.30 Uhr | Danner-Halle, Telux-Gelände, Weißwasser

William Shakespeare: »Caesar«

26. August - Freitag

14.00—18.00 Uhr | Kavalierhaus, Schlossanlage Bad Muskau

Aufruhr. Fragmente

19.00—21.00 Uhr | Pfarrkirche St. Peter und Paul, Görlitz

Chorale Zweisamkeit der Natur: Bundesjugendchor und Nationaler Jugendchor Polen

19.30—21.30 Uhr | Danner-Halle, Telux-Gelände, Weißwasser

William Shakespeare: »Caesar«

27. August - Samstag

15.00—16.20 Uhr | Hafenstube, Telux-Gelände, Weißwasser

Lausitz denken 1: Aufbruch aus der Tyrannei

16.40—18.00 Uhr | Hafenstube, Telux-Gelände, Weißwasser

Lausitz denken 2: Aufbruch im Spannungsverhältnis von Philosophie, Kunst, Politik

19.00—21.00 Uhr | St. Maria Magdalena / Katedra św. Marii Magdaleny, Wrocław

Chorale Zweisamkeit der Natur: Bundesjugendchor und Nationaler Jugendchor Polen

19.30—21.30 Uhr | Danner-Halle, Telux-Gelände, Weißwasser

William Shakespeare: »Caesar«

28. August - Sonntag

18.30—20.30 Uhr | Danner-Halle, Telux-Gelände, Weißwasser

William Shakespeare: »Caesar«

18.30—20.30 Uhr | St. Nikolai Kirche, Luckau

Il Giardino Armonico: »Vivaldi!« Werke von Vivaldi

30. August - Dienstag

19.30—21.30 Uhr | Brikettfabrik Louise, Domsdorf

Omer Klein Trio: »Personal Belongings« Jazz Ticket kaufenInformationen

19.30—21.30 Uhr | Dorfkirche Cunewalde

Martha Argerich und Mischa Maisky

31. August - Mittwoch

19.30—21.30 Uhr | Bildungsgut Schmochtitz Sankt Benno, Bautzen

Aufbruch in die Neue Welt von Gestern: Sholem Aleychem-Lesung

19.30—21.30 Uhr | Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz

Marina Heredia: »Flamenco«

1. September - Donnerstag

19.30—21.30 Uhr | Dorfkirche Cunewalde

Resümee und Aufbruch: Bachs h-Moll-Messe

2. September - Freitag

19.30—22.30 Uhr | Danner-Halle, Telux-Gelände, Weißwasser

Leonard Bernstein: »Candide«

3. September - Samstag

15.00—16.20 Uhr | Hafenstube, Telux-Gelände, Weißwasser

Lausitz denken 3: Unerschütterlichkeit und Erschütterung

16.40—18.00 Uhr | Hafenstube, Telux-Gelände, Weißwasser

Lausitz denken 4: Aufbruch als Weltenbau

19.30—22.30 Uhr | Danner-Halle, Telux-Gelände, Weißwasser

Leonard Bernstein: »Candide«

20.00—21.30 Uhr | Großer Saal, Stadthalle Görlitz

»13 Monate«: Tschaikowsky und Kästner multimodalsensorisch

4. September - Sonntag

11.00—12.30 Uhr | Großer Saal, Stadthalle Görlitz

»13 Monate«: Tschaikowsky und Kästner multimodalsensorisch

18.30—20.30 Uhr | St. Nikolai Kirche, Bad Liebenwerda

RIAS Kammerchor: Händel, Durante und Corelli

18.30—20.30 Uhr | Schusterhof Trebendorf

»Der Nix-Tanz mit dem Wassermann«

6. September - Dienstag

19.30—21.00 Uhr | Fachwerkkirche Gut Saathain, Röderland

Franz Schubert: »Winterreise« Liederabend

19.30—21.30 Uhr | Hüttenwerk Peitz

»Der Nix-Tanz mit dem Wassermann«

20.00—21.30 Uhr | Großer Saal, Stadthalle Görlitz

»13 Monate«: Tschaikowsky und Kästner multimodalsensorisch

7. September - Mittwoch

19.30—21.00 Uhr | Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz

John Zorn trifft Gertrude Stein: »Les Maudits«

8. September - Donnerstag

19.30—21.00 Uhr | Kulturfabrik Hoyerswerda

Johanna Summer: »Schumann Kaleidoskop«

19.30—21.00 Uhr | Gedenkstätte Stalag VIII A, Zgorzelec

Im Strudel der Zeit: Messiaen und seine Schüler

9. September - Freitag

19.30—21.00 Uhr | Altes Stadthaus, Cottbus

Literarischer Abend: Voltaires »Candide« und die beste aller möglichen Welten

19.30—21.00 Uhr | Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz

Barbara Hannigan mit der Weltpremiere von John Zorns »Star Catcher«

10. September - Samstag

15.00—16.20 Uhr | Veranstaltungsraum, Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus

Lausitz denken 5: Aufbruch in die Fremde Einritt frei Gespräch Informationen

16.40—18.00 Uhr | Veranstaltungsraum, Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus

Lausitz denken 6: Jedem Ende wohnt ein Zauber inne Einritt frei Gespräch Informationen

19.30—21.30 Uhr | Kulturhaus Hörlitz

Schlagfertig: Trio Colores

19.30—21.30 Uhr | Großes Haus, Staatstheater Cottbus

»Im Berg«

11. September - Sonntag

12.00—13.30 Uhr | Grüner Saal, Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz

Literarische Matinee: Melusine, Undine und andere Nixen – Aufbruch ins Ungewisse

14.00—17.00 Uhr | Evangelische Stadtkirche Peitz

Joachim Kühn Trio mit Rolf Kühn

18.30—20.30 Uhr | Festsaal Neues Schloss, Bad Muskau

Übergänge zwischen Welten: Tomasz Konieczny singt Mahler, Nowak und Baird

13. September - Dienstag

19.30—21.30 Uhr | Kirchensaal der evangelischen Brüdergemeine Herrnhut

Aufbrüche in die Vergangenheit und Zukunft: Abdullah Ibrahim spielt »Solotude«

14. September - Mittwoch

19.30—22.00 Uhr | Festsaal Neues Schloss, Bad Muskau

Aufbruch in eine neue Tradition: Lucas Debargue

19.30—21.00 Uhr | Stadtpfarrkirche St. Trinitatis, Finsterwalde

»Sommernächte«: Lieder von Brahms, Berg, Respighi, Berlioz

15. September - Donnerstag

19.30—21.30 Uhr | Klosterruine Oybin

Einfach komplex: Vokalensemble Basiani singt georgische Polyphonie

19.30—21.30 Uhr | Filmtheater Weltspiegel

Cottbus Aka Moon: Jazz trifft Fusion

16. September - Freitag

19.30—21.30 Uhr | Ev. Stadtkirche St. Nikolai, Forst

Sinnliche Sehnsüchte: Lucas Debargue, Gidon Kremer und Kremerata Baltica spielen Miłosz Magin

17. September - Samstag

16.00—21.00 Uhr | Gladhouse Cottbus

Echo des Aufbruchs: Die Lausitz trommelt!

Weitere Informationen zum Programm des Lausitz Festivals 2022

17:31 08.07.2022

Event: Weitere Artikel


»aufBruch« auf Bruch

»aufBruch« auf Bruch

Zum Festival Im dritten Jahr seines Bestehens lädt das Lausitz Festival vom 25. August bis 16. September 2022 zu knapp 50 Veranstaltungen an 25 Orten der Ober- und Niederlausitz in sieben Sparten ein
»Vom Feinsten – Wir sind die Lausitz«

»Vom Feinsten – Wir sind die Lausitz«

Podcast Zum Nachhören: In jeder Ausgabe beleuchtet der Podcast zum Lausitz Festival 2021 mit Klassik Radio-Chefmoderator Holger Wemhoff unterschiedlichste dieser an Höhepunkten so reichen Region – Kulturell, landschaftlich und strukturpolitisch...
Außergewöhnliches Kulturerlebnis

Außergewöhnliches Kulturerlebnis

Netzschau „Das Lausitz Festival verspricht auch im dritten Jahr seines Bestehens wieder außergewöhnliche Kulturerlebnisse. An 25 Orten werden 550 Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt und der Region im Grenzland zu Sachsen, Polen und Tschechien auftreten.“

Lausitz Festival 2020 | Review

Video Ein Film über die erste Ausgabe des Lausitz Festival. In diesem Jahr findet bereits die dritte Ausgabe des Festivals in der Lausitz statt


Lausitz Festival 2021 | Review

Video Der Kurzfilm lässt das zweite Jahr des Lausitz Festivals Revue passieren. Auch in diesem Jahr (25.8.-16.9.) sind die Besucher:innen eingeladen, an über 20 Spielorten in der Lausitz Kultur, Theater, Musik und Diskussionen zu erleben


Lausitz Festival | Kurzdoku

Video Dokumentation des Lausitz Festivals. Ein Festival, das mit seinem Programm schon im dritten Jahr Künstler:innen, Performer:innen, Musiker:innen und Denker:innen, sowie natürlich Besucher:innen aus ganz Deutschland und Europa seine Gäste nennen kann


Die Wildnis kehrt zurück | Dokumentation

Video In der Braunkohleregion Lausitz stehen seit Jahrzehnten die Bagger still. Zeit für Tiere und Pflanzen, sich ungehindert auszubreiten. Doch das bringt auch Probleme mit sich. Eine Reportage der ARD