Moderne Gefahren

Moderne Gefahren

Literatur Ulrich Becks „Risikogesellschaft“ ist heute aktueller denn je
Was, Kunst?

Was, Kunst?

Corona Wir haben Künstler und Kulturschaffende gefragt, was sie während der Krise tun und wie sie über die Runden kommen
Unterstützen Sie kritischen Journalismus

Unterstützen Sie kritischen Journalismus

Corona In unruhigen Zeiten ist ein solidarischer Journalismus wichtig wie nie. Wir nehmen unsere Aufgabe als vierte Gewalt ernst – in der jetzigen Krise und darüber hinaus

Ausgabe 14/2020

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Corona


Der wunde Punkt

Der wunde Punkt

Umverteilung Die Corona-Krise zeigt, wie schlecht wir aufgestellt sind, wenn es um unsere Gesundheit geht. Der Markt richtet nichts
In der Krise sind alle Keynesianer

In der Krise sind alle Keynesianer

Gastbeitrag Corona zeigt der Welt das hässliche Gesicht eines entfesselten Kapitalismus. Höchste Zeit, daraus die richtigen Konsequenzen zu ziehen
Nicht mehr die Demokratie, die wir kennen

Nicht mehr die Demokratie, die wir kennen

Corona Die Krise zeigt, wie schnell der Notstand vor der Tür steht und Grundrechte außer Kraft gesetzt werden können

Lexikon der Leistungsgesellschaft


Erst abkassieren, dann die Miete prellen

Erst abkassieren, dann die Miete prellen

Neoliberalismus Konzerne wollen sich Zahlungen sparen. Wie wäre es, stünde der Staat zur Abwechslung mal auf Seite der vielen Mieter*innen?

Corona-Diaries


Du weißt: Die Welle, jetzt kommt sie

Du weißt: Die Welle, jetzt kommt sie

Tagebuch Die letzte Besprechung „wie immer“, dann bröckelt alle Routine und löst sich schrittweise auf. Die Oberärztin einer Intensivstation in Süddeutschland berichtet
Wir sollen HeldInnen sein. Und so arbeiten

Wir sollen HeldInnen sein. Und so arbeiten

Tagebuch Selbstisolation, HeldInnenstatus, der heldenhafte Selbstausbeutung verlangt, die Ruhe vor dem Sturm. Eine Medizinstudentin kann sich den Ausnahmezustand nicht vorstellen

Sie sind gefragt


Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen

Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen

Corona Sie sind Krankenpfleger*in, Ärzt*in oder arbeiten im Gesundheitswesen? Uns ist Ihre Perspektive in der Krise wichtig. Wir möchten Ihnen eine Plattform bieten
Was kommt, was wird?

Was kommt, was wird?

Mitmachen Wie kommen Sie durch die Corona-Krise? Was bewegt Sie, was erleben Sie als einschneidend? Hat sich Ihr Alltag verändert? Schreiben Sie es uns

Ablenkung


Es bleibt in der Familie

Es bleibt in der Familie

Streaming „Disney+“ ist nun auch in Deutschland empfangbar. Eine intellektuelle Überforderung muss niemand befürchten

Podcast


Die Buchmesse zum Nachhören

Die Buchmesse zum Nachhören

Podcast Die Messe ist abgesagt. Um die geplanten Gespräche am Messestand wäre es aber doch zu schade gewesen. Viele von ihnen erscheinen nun stattdessen als Podcast
Hat die Zeitung eine Zukunft?

Hat die Zeitung eine Zukunft?

Podcast Jakob Augstein diskutiert mit Silke und Holger Friedrich, den neuen Verlegern der Berliner Zeitung, über ihre ersten Monate und Zustand und Zukunft der Branche
1990: Totenstiller Lärm

1990: Totenstiller Lärm

Zeitgeschichte Während die letzte DDR-Regierung antritt, zeigt Heiner Müller am Deutschen Theater einen Hamlet, der gegen seine Natur versucht, ein Subjekt der Geschichte zu sein

Die drinnen und die draußen

Die drinnen und die draußen

Indien Unter Corona eskaliert in Mumbai der Kampf um die Öffentlichkeit: Wer kann, schließt sich in Gated Communities ein. Wer übrig bleibt, gilt als dreckig und gefährlich

1920: Der Feldprediger

1920: Der Feldprediger

Zeitgeschichte Martin Niemöller, die spätere Ikone der Friedensbewegung, führt ein rechtes Freikorps-Bataillon an und zieht in den Kampf gegen Rote Ruhrarmee und „Spartakisten“

Sie sind zuhause nicht willkommen

Sie sind zuhause nicht willkommen

Gastbeitrag Viele rumänische Wanderarbeiter verloren wegen Corona Job und Bleibe. Sie kehrten hektisch in ihre Heimat zurück, schildert Szabolcs Sepsi vom DGB-Projekt Faire Mobilität
Die Zukunft ändert die Richtung

Die Zukunft ändert die Richtung

Corona Celebrities Ist Britney Spears eine echte Sozialistin und Christian Drosten der bessere Robbie Williams?

Der Kommunismus ist …?

Der Kommunismus ist …?

Fragebogen Andreas Maier war schon mit zwölf auf einer Demo und hat zuletzt 1995 Urlaub gemacht

„No Hard Feelings“

„No Hard Feelings“

Interview Leif Randt hat das Buch der Zwanzigerjahre geschrieben. Wie hat er das gemacht?

Die große Wucht der kleinen Besetzung

Die große Wucht der kleinen Besetzung

Beethoven Bei der Compagnio di Punto sind die ersten drei Sinfonien erotischer denn je
Trendvögel

Trendvögel

A–Z Möwen profitieren vom Klimawandel und wachsenden Krabbenpopulationen. So schaffen sie es nie zum „Vogel des Jahres“, wie die Turteltaube. Unser Lexikon der Woche

Wie mache ich das?

Wie mache ich das?

Progress Das Alter kommt ohne Ankündigung und ohne Einladung. Neuerdings auch digital, muss unsere Kolumnistin feststellen

„Man braucht jetzt etwas Ausgleichendes“

„Man braucht jetzt etwas Ausgleichendes“

Interview Anna Holfeld ist Paartherapeutin. Sie weiß, wie man einander die Zeit der Quarantäne erleichtert

Da ist keine Angst

Da ist keine Angst

Krise Ich komme aus Syrien und weiß, wie sich eine Ausgangssperre in Kriegszeiten anfühlt. Den Corona-Frühling in Köln finde ich immer noch schön
Der Neoliberalismus ist tot, er lebe hoch

Der Neoliberalismus ist tot, er lebe hoch

Corona Manche wähnen das Wirtschaftssystem durch die Krise am Ende – wie 2007 schon. Doch für einen Paradigmenwechsel fehlen Ideen, die über einen Green New Deal hinausgehen

Amtsschimmel  frisst Goldesel

Amtsschimmel frisst Goldesel

Umwelt Ein fränkischer Schrotthändler erfindet eine vielversprechende Recyclinganlage für Elektronikmüll – dann bremst ihn die Bürokratie aus

Sonst wird das Virus Europa spalten

Sonst wird das Virus Europa spalten

Coronabonds Der Druck auf Angela Merkel wächst – zurecht: Nur die Ausgabe einer gemeinsamen Anleihe kann den Euro vor dem Kollaps bewahren

Der Moment der Solidarität

Der Moment der Solidarität

Stillstand Die Geldströme sind unterbrochen, Staaten verschulden sich massiv: Im Angesicht der Corona-Krise wird klar, dass der Kapitalismus den Menschen nicht helfen kann
Kein Horrorfilm

Kein Horrorfilm

Solidarität Als Reaktion auf die Corona-Epidemie entstehen überall auf der Welt gemeinnützige Bürgerinitiativen. Das ist eine unmissverständliche Botschaft an Politik und Wirtschaft

Globaler Wohltäter

Globaler Wohltäter

China Peking hat Corona im Griff und schickt medizinische Hilfe ins Ausland

Sonst wird das Virus Europa spalten

Sonst wird das Virus Europa spalten

Coronabonds Der Druck auf Angela Merkel wächst – zurecht: Nur die Ausgabe einer gemeinsamen Anleihe kann den Euro vor dem Kollaps bewahren

Die Krise, die die Welt verändert?

Die Krise, die die Welt verändert?

Coronavirus Die Finanzkrise von 2008 hat die Welt nicht verändert, sie löste keinen fundamentalen Wandel des Kapitalismus aus. Das könnte diesmal anders sein

Netzlese


Revolutioniert das Bildungssystem

Revolutioniert das Bildungssystem

Corona Anstatt Online-Unterricht braucht es ein Umwerfen des konservativen Bildungssystem sowie das Bestehen ohne Leistung aller Lernenden des Jahres 2019/2020
Die Firma, die uns alle identifizieren will

Die Firma, die uns alle identifizieren will

Datenschutz Etwas zu einem wieder etwas vernachlässigten Thema, Datenschutz. Es gibt da ein Unternehmen, das sich Datenschützer eigentlich mal genauer anschauen sollten

Svenja Schulzes verspätete Erkenntnis

Der Weltbiodiversitätsrat Die Corona-Pandemie ist eine Folge der Naturzerstörung

Was für eine Gesellschaft wollen wir sein?

Kommentar Angesichts der zunehmenden Forderungen nach staatlicher Überwachung stellt sich die Frage nach dem Selbstverständnis der Post-Corona-Gesellschaft

An der Maden-Bar

Lebensparabel John Williams hinterließ einen großen Roman über das, was jedes narzisstische Wesen fürchtet: die Vergänglichkeit