Die schwedische Kronprinzessin vs. Gauck, Wulff und Jochimsen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das künftige schwedische Staatsoberhaupt, Kronprinzessin Victoria, feierte ihre Hochzeit. 250.000 Menschen sollen ihr und ihrem Gatten bei der Fahrt mit der Kutsche durch Stockholm zugejubelt, Millionen sollen das Ereignis gerührt am Bildschirm verfolgt haben. "Wir, mein Mann und ich, sind so unglaublich froh und sehr, sehr dankbar, dass so viele hier mit uns feiern. … Eure Unterstützung zu spüren, bedeutet für uns mehr, als ihr jemals verstehen könnt. Es ist etwas Unglaubliches."


Wie trist und verbohrt wird dagegen das deutsche Staatsoberhaupt inthronisiert. Zwei Bewerber und eine Bewerberin, von konkurrierenden Parteien auf die Bewerbungsplattform gestellt, tingeln durch die Medien und trommeln für sich, gestützt von den Werbeagenturen der Parteien, die ihren Kandidaten bzw. ihre Kandidatin pushen. In unzähligen Artikeln werden die politischen Folgen für Regierung und Opposition diskutiert, wenn dieser oder jener Kandidat - nicht vom Volk direkt, sondern von einem aus rund 1200 Personen umfassenden Funktionärsgremium gewählt werden sollte. - Schrecklich!


Die Schweden verstehen sich, die Export- und potenziellen Fußballweltmeister kotzen sich an.

07:05 20.06.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Achtermann

Ich lass' mich belehren. Jedoch: Oft wehre ich mich dagegen.
Achtermann

Kommentare 2

Avatar
walter-ter-linde | Community