Alles für Zwei

Einsamkeitsbewölkung Grausam lacht die virtuelle Realität dem glücklichen Single ins Gesicht. Und beendet was die wohlmeindende Nachbarin im realen Leben begonnen hat: Einsamkeitsbewölkung.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Manchmal ist mein schönes, freies Singleleben plötzlich anstrengend, unfrei und vom drohenden Wölkchen der Einsamkeitsdepression überschattet.

Diese Stimmungen werden durch Kleinigkeiten, wie das freundliche Statement der alten Dame von nebenan, eine belanglose Werbesendung, oder vielleicht die Planetenkonstellation hervorgerufen.

Die liebe, alte Nachbarin hat unlängst, beim Postkastengespräch über Wetter und Co., erst auf meine volle Einkaufstasche und dann auf mich geblickt, um mit großem Mitgefühl kund zu tun, dass ich ihr sehr leid täte, weil ich keinen Mann habe!

Da sich mein Mitleid in Grenzen hielt, habe mich verabschiedet und bin mittels Lift in meine Wohnetage entschwebt um dort, alleine, die Nachrichten per TV entgegenzunehmen. Anstatt der Nachrichten kam eine Werbesendung mit einer glücklichen Schokolade-Lutsch-Familie. Ich hatte weder Schoko noch Familie. Mitleid begann sich doch bemerkbar zu machen.

Beim Abrufen der täglich, per Internet gelieferten Angebote der praktischen Schäppchenplattform für Gutscheine aller Art, lande ich endgültig am Boden der Realität.

Die besten Restaurants, Fitnessclubs und Hotels im Lande bieten Supersonderangebote. Bis zu siebzig Prozent reduzierte Preise, allerdings immer nur für ZWEI. Essen für ZWEI, inklusive Getränke, zum Wahnsinnspreis von vierzehn Euro. Wellnesstag für ZWEI, inklusive Romantik-Doppelmassage im Luxusbadetempel am Rande der Stadt. Kinoerlebnis für ZWEI inklusive ZWEI Getränken und ZWEI Knabberspäßen beim 3DFilm, fast geschenkt. Das neue Golfhotel lässt zwei zum Preis von einem bitten.

Mangels Ripperlbegleitung oder Golf spielender Freunde sollte ich die Gutscheine kaufen und mich alleine auf den Weg machen, denn das wäre erstaunlicherweise immer noch ein paar Euro günstiger, als das Einzelzimmer per normaler Buchung, oder Spareribs a la Carte.

Die Welt der Nachbarin und die der Angebote ist für ZWEI.

Existieren wir Singles nicht wirklich?

18:54 18.07.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 3

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community