Glyphosat Schachnerin

Paraquat ist wie ein Skat 300 bis 350 Tonnen Glyphosat in .at
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Dieser Beitrag ist Schachnerin gewidmet, man hatte sich über Neonicotinoide (Bienensterben?), Glyphosat und anderen Kram hier ausgelassen, aber das hier sprengt meine Vorstellungskraft 2020, man sollte ab und zu den "Standart" in .AT lesen.

Warum steht da nichts relevantes in der Zeit, Sueddeutschen, Welt, Spiegel und so?

Nicht das es um Anzeigenkunden geht? Es kann aber durchaus sein das mir der ein oder andere Artikel da durchgerutscht ist, aber eigentlich bin ich da immer hellwach.

Ich finde die Zahl einfach nur zu gut, und das 2020:

..."2017 etwa waren es 329 (TONNEN), rechnete die Agentur für Ernährungssicherheit vor. 85 bis 90 Prozent davon fließen in die Landwirtschaft. Der Rest dient der Unkrautvertilgung im kommunalen Bereich und in Privatgärten"...

Und jetzt noch ein kleiner Schmankerl aus der Neuzeit:

Da sachte mir der Nachbar vor 6 Wochen in meinem Schrebergarten 10 x 40 Meter sind jetzt schon handtellergrosse Spinnen und 1 Meter grosse Giftschlangen, abgesehen von dem 70 cm hohem Unkraut, aber er hat da einen prima Tip:

Gramoxone = Paraquat

Ich wurde neugierig, das Zeuch ist ja besser als Agent Orange in Vietnam und über die sekundärschäden beim Menschen brauchen wir uns da auch nicht zu wundern, es fehlt nur noch der 3. Lungenflügel.

:-D

Paraquat wird von der schweizer Firma Syngenta hergestellt. Paraquat ist in der Schweiz angeblich seid 1989 verboten, in der EU angeblich seid 2007. Aber die Lobby in der Schweiz und / oder der EU schafft es das Zeuch' bis 2020 in 100 Nationen zu verkloppen obwohl eigentlich klar ist das vergiftete Flüsse, Seen, Meere, Fauna und Wälder keine Landesgrenzen kennen.

Wie bekloppt ist eigentlich die Menschheit? Ich meine ich kann als korrupter Politiker natürlich meinen Enkeln eine gute Privatbildung und Dollars und EURO verschaffen, aber ob die da dann auch noch Leben wollen was der reiche Onkel hinterlassen hat ist eine andere Frage.

:-D

17:19 14.07.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 2