Neues aus dem Serverraum: Perlen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Liebe Community,

wir haben in den letzten zwei Wochen wieder fleißig Eure Blogbeiträge und Kommentare durchforstet. Hier folgt eine kleine Auswahl:

1) Seit wann sind überhaupt "links" und "rechts" weltanschauliche Horizonte.

Amanda

2) Der Horizont liegt in den Augen, die Weltanschauung im Kopf.

Gustlik

3) Tochter eines italienischen Großindustriellen heiratet französischen Staatspräsidenten. Soziologen sprechen hier von Abwärtsmobilität.

j-ap

4) Es gibt Menschen, die nur in aufgeblasenem Zustand sichtbar werden.

Streifzug

5) Leuten, die etwas Substanzielles zu sagen haben, hört man zu, wenn sie sagen, was sie zu sagen haben.

oranier

6) Google-Streetview: Damit sich Angst endlich wieder lohnt.

Amanda

7) Mad respect! R.I.P. Christoph Schlingensief

Gold Star For Robot Boy

8) Da trippeln doch die Assoziationen von allen Seiten auf einen zu.

Streifzug

9) Ein Paradox ist ein Paradox.

TomGard


10) Die Erde drehte sich ja auch ohne Einwilligung der Kirche weiterhin problemlos um die Sonne.

Streifzug

11) Ey, Oedipus, Schnoedipus...Hauptsache, Du hast Deine Mutter lieb!

hibou

12) Ohne Tiere wären WIR (die Menschheit) nicht weit gekommen.

walter ter linde

13) Zwischen "kindlich" und "kindisch" besteht ein kleiner, aber feiner Unterschied.

lonely crowd

14) Ist das wieder so eine Teufelei aus der Hexenküche der Computerei?

Wolfram Heinrich

15) In Deutschland wird überwacht auf Server komm raus, aber ausgerechnet an Google Streetview erhitzen sich die Gemüter selbsternannter Datenschützer und Internetfachleute.

MeisterderO

16) Eine Sonderstellung nimmt die Wirtschaftsethik ein, die "Lehre von absolut nichts", sozusagen das Totenbuch der Gegenwart.

Streifzug

17) oh, du fröhliche! in den leitmedien ist wieder von wachstum und aufschwung die rede, vom lang ersehnten, unerwartet kräftigen usw.

h.yuren

18) Mein Freund, zufällig ein Außerirdischer von einem Gasplaneten der Wega, fragte mich letzthin, wie Menschen denn so drauf seien, er habe erhebliche Probleme damit, sich in meine Spezies einzufühlen.

Lethe

19) Wer mich warum liest und was er oder sie dabei denkt ohne zu reagieren bleibt mir fremd.

Volker

20) Glaubt wirklich jemand, dass Einbrecher oder andere obskure Gestalten „Street View“ dazu nutzen werden, um ihre Raubzüge vorzubereiten? Das ist doch Mumpitz.

HP Horn

21) Nach dem 1. Computerirrtum, wir würden weniger Papier verbrauchen, folgt der 2. Irrtum, wir könnten uns sinnvoll in andere Sprachwelten übersetzen lassen, ohne Fährmann.

Gustlik

22) Privatsphäre muss man sich leisten können.

Mädchenmannschaft

23) These: Mit der Jogginghose hat der Großstädter einen Bewusstseinsstatus fern jedes Schönheitsdiktats erreicht.

Amanda

24) Unverständlichkeit ist eine Herrschaftsmittel.

Streifzug

25) Ich fahre jetzt ein verpixeltes Rad, sicher ist sicher.

merdeister

26) Weg vom Dogma scheint mir vielversprechend.

KalleWirsch

27) Lieber ein später Protest als gar keiner!

silent_marc

28) Moralisieren erinnert mich immer an Kettensägenmassaker.

Streifzug



16:22 26.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Community-Redaktion

Neues aus dem Serverraum // Hier schreibt die Community-Redaktion oder die Moderation
Community-Redaktion

Kommentare 4

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community