Steinadler in Kiew

CoLyrik Nur zwei Flugstunden von Berlin entfernt...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Steinadler in Kiew

Einmal Kiew hin und zurück, bitte!

„Nein danke!“, schreit die Angst.

Von Berlin nach Kiew sind es ca. 1241 Kilometer.

Nur zwei Stunden Flug und schon im Inferno der Unmenschlichkeit.

„Ja, da will ich hin!“, brüllt die Zivilcourage.

Die Zivilcourage setzt oft viele Menschen in Bewegung, aber nicht alle kommen ins Ziel.

„Gemeinsam sind wir gegen einen Geisteskranken stark!“, flüstert die Vernunft.

Mit dem neuen Demonstrationsgesetz werden die Protestierenden in Kiew zu Kriminellen.

„Nein, das kann nicht sein!“, denkt die Intelligenz.

Die Steinadler des Geisteskranken wurden losgelassen, sie greifen erbarmungslos an.

„Schön!“, mischt sich die Dummheit ein.

Mit Tritten, Knüppeln, Tränengas, Gummigeschossen und Blendgranaten

löst man keine Staatskrise.

„Hilfe! Hilfe! Hilfe!“, proklamiert die Gerechtigkeit.

Mindestens fünf Menschen kamen bei den Protesten in der Ukraine bereits ums Leben.

„Ich würde ja gerne helfen!“, sagt die Empathie.

Bislang 300 Verletzte und es könnte weitere geben…

„Na und!“, polarisiert das Böse.

Von Berlin nach Kiew sind es ca. 1241 Kilometer.

„Nächstenliebe kennt keine Grenzen!“, philosophiert die Hoffnung.

©Corina Wagner, 23. Januar 2014

23:11 23.01.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Corina Wagner

Wer das Wort Alphabet buchstabieren kann, ist noch kein/e Autor/in. (C.W.)
Corina Wagner

Kommentare 34

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar