Claire. Keine Kunst.

Kunst? Keine Kunst!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

„Ich bin keine Künstlerin.

Der Mensch ist mir wichtig.

Konsum ist mein Ziel.

Ich habe keine Identität als Künstlerin.

Langeweile und Neugierde treiben mich zur Kunst.

Zwei Dinge sind mir wichtig: Erheischen des Höheren und neue, besondere, seltsame An- und Einsichten entdecken, damit ich Inspiration bekomme – beides hält mich am Leben.

Einen einzigen Standpunkt zu besitzen finde ich uninteressant.

Wesentliches einfach konkret begriffen und abstrakt gezeichnet finde ich gut.“

Claire H. (Ich bin keine Künstlerin!)

Reizwort „Konsum“ -- Claire H. vertritt einen positiven Konsumbegriff. -- Die Antithese zu unserem konsumkritischen kommunistischen Projekt der Kunst des Teilens. Wir wollen Widersprüche, Dialektik und Brücken, Diskussion, Diskurs.

Wir konsumieren alle täglich -- Lebensmittel, Musik, Kunst… Wir tragen Kleidung, die uns wärmt. Gehen ins Kino und Theater, trinken Kaffee und Tee…

Gibt es einen „Konsum“, der Natur und Mensch achtet?

Liebe Grüße

Daniela Waldmann

............

Links:

http://liberte-egalite-amitie-et-paix.blogspot.de/2015/03/claire-keine-kunst.html

https://www.facebook.com/liberteegaliteamitieetpaix

https://de-de.facebook.com/pages/Frieden-Beitraege/503351019778848

....................................................

Vernissage: 21.03.2015 um 19:00 Uhr in der Lüderitzstraße 74 und 76, 12351 Berlin
Öffnungszeiten: 22.03. bis 27.03. von 17:00 – 21:00 Uhr
Finissage: 28.03.2015 um 19:00 Uhr

.................................................

.......................................................

Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors (Klar?! Von wegen männlich!) wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

00:47 20.03.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 1