So bunt wird "Ein Lied für Stockholm"

Eurovision Diese Künstler wollen für Deuschland beim Eurovision Song Contest teilnehmen. Auch eine Grand-Prix-Legende darf nach vielen Jahren wieder mitwirken.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://streamd.hitparade.ch/cdimages/jamie-lee_kriewitz-ghost_s.jpg

Der Norddeutsche Rundfunk gab heute die Teilnehmer des deutschen Vorentscheids für den Eurovision Song Contest bekannt. Zehn Acts dürfen am Donnerstag, den 25. Februar 2016 "Ein Lied für Stockholm" singen. Die TV-Show wird vom NDR in Zusammenarbeit mit Brainpool, Stefan Raabs Ideenschmiede, in Köln-Mühlheim produziert.

Die Teilnehmerliste war mit Spannung erwartet worden, da jüngst im Netz eine falsche Liste mit Sängerinnen und Sängern kursierte. Auch war nicht klar, ob sich nach dem Debakel mit der Fehlnominierung von Xavier Naidoo überhaupt Künstlerinnen und Künstler für den Eurovision Song Contest finden lassen.

Ein bisschen Schlager ist auch dabei

Interessant ist, dass unter den Teilnehmern Künstler dabei sind, die gerade kürzlich erst für Aufmerksamkeit gesorgt haben: Liedermacher Alex Diehl veröffentlichte kurz nach den Anschlägen in Paris "Nur ein Lied", das er auf YouTube postete und innerhalb kürzester Zeit Millionen Views erreichte.

Jamie-Lee Kriewitz, die Gewinnerin von "Voice of Germany", singt ihr Gewinnerlied "Ghost" auch beim deutschen Vorentscheid und genießt damit einen nicht unerheblichen Startvorteil.

Die meisten kennen die Musik, aber wohl weniger die Macher dahinter: Gregorian ist wohl einer der erfolgreichsten Deutschen Musikprojekte. Mit ihrer etwas gewöhnungsbedürftigen aber mainstreamtauglichen Mischung aus Choral und Popgesang haben sie seit über 25 Jahre bereits regelmäßig musikalische Erfolge erzielt.

Dabei gibt es auch, anders als in den Vorjahren, wieder Schlager: Ella Endlich, die mit "Küss mich, halt mich, lieb mich" bekannt wurde, darf dieses vom NDR in den letzten Jahren stiefmütterlich behandelte Genre mit "Adrenalin" vertreten. Ein Schelm, wer bei diesem Titel an Helene Fischer denkt.

Er ist auch wieder dabei: Ralph Siegel. Die Grand-Prix-Legende, die mit "Ein bisschen Frieden" 1982 und seiner Nicole den Eurovision Song Contest für Deutschland gewann. Diesmal ist die 19-jährige Laura Pinski sein Schutzengel und singt das von Siegel komponierte "Under The Sun We Are One".

Daneben nehmen auch noch relativ unbekannte Bands beim Vorentscheid teil: das Indiepop-Duo Keøma, die Rockband Avantasia, das Hamburger Duo Joco und Woods of Birnam, eine Formation aus Musikern der erfolgreichen Band Polarkreis 18. Last but not least: Die Band Luxuslärm, die bereits beim Bundesvision Song Contest teilgenommen hat und deren Songs man eher man bei Silbermond und Christina Stürmer verorten würde.

Die Kassierer gehen leer aus

Die Spaßfraktion darf allen Anschein nach draußen bleiben. "Die Kassierer", die Anarcho-Rockband, die umtriebig in den Sozialen Medien für eine Teilnahme geworben haben und schnell Anhänger fanden, haben es letztlich nicht geschafft. Vielleicht konnte sich der NDR nicht von der Vorstellung begeistern lassen, dass der Leadsänger nackt auf der Bühne steht.

Nach dem Alleingang des NDR mit der Direktnominierung von Xavier Naidoo und den Protesten von ARD-Journalisten entschieden sich Fernsehmacher für eine Gemeinschaftsarbeit. Ein Team aus Vertretern von den ARD-Sendern, Brainpool und Musiklabeln wählte aus 150 Vorschlägen die Kandidaten aus.

Auch wenn noch nicht alle Songs veröffentlicht wurden, lässt sich bereits erkennen, dass diesmal versucht wird, ein noch breitetes Musikspektrum abzubilden, als er es in den vergangenen Jahren versucht hatte. Auch hat er mit Alex Diehl, Ella Endlich, Jamie Lee-Kriewitz und Gregorian einige Acts dabei, die bereits einen Millionenpublikum bekannt sind. Ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt also, dass es dem NDR gelingt, einen Vertreter aus Deutschland beim Eurovision Song Contest zu finden.

21:50 12.01.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Daniel Koch

Schreibt über den Eurovision Song Contest, die Teilnehmer, die Länder und die TV-Shows
Schreiber 0 Leser 3
Daniel Koch

Kommentare