Multikulti ist Fakt

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Themen des TAZ-Artikels "Multikulti ist absolut gescheitert" und des Nachdenkseiten-Artikels 'Merkel: Wer das christliche Menschenbild nicht akzeptiert, ist “fehl am Platze” in Deutschland' haben mich einmal statistisch tätig werden lassen.

Ich habe mir zum Bevölkerungsstandstand in meiner Stadt die Statistik über die Staatsangehörigkeit und die Religion/Konfession angeschaut und die Werte für das Stadtgebiet, wo ich wohne, herausgerechnet:

Staatsangehörigkeit:

  • Deutsch ohne Migrationshintergrund: 27258 52%
  • Deutsch mit Migrationshintergrund: 9353 18%
  • Ausländer (EU): 3941 7%
  • Ausländer (nicht-EU): 12125 23%
  • Gesamt: 52677 100%


Religion/Konfession:

  • Evangelisch: 12496 24%
  • Katholisch: 13052 25%
  • Sonstige: 27129 51%
  • Gesamt: 52677 100%


Ganz schön multikulti und unchristlich, sage ich da. Mir als statistisch christlichen Deutschen ohne Migrationshintergrund haut es auch bei den rund 50% der jeweils Anderen nicht den Angstschweiß aus allen Poren. Ich gehe nach einem humanistischen, sozialistischen und universalistischen Menschenbild.

17:12 20.10.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Red Bavarian

Die Vergangenheit analysieren, die Gegenwart gestalten, die Zukunft erdenken.
Schreiber 0 Leser 3
Red Bavarian

Kommentare 6

Avatar
rahab | Community