Wo Marc Aurel der Star ist

Buchmesse Was man über den Chinesischen Buchmarkt wissen sollte - jenseits des Umstands, dass es eine Zensurbehörde gibt. Fragen und Antworten

Die aktuelle Top Ten der chinesischen Bestsellerliste?

1. Marc Aurel: Meditationen
2. Thomas W. Phelan: 1-2-3 Magic – Easy-To-Learn Parenting Solutions
3. Marc Aurel: Meditationen (englische und chinesische Geschenkausgabe)
4. Fang Weiping (Hg.): Der Duft des Baumblattes. Lesebuch der schönsten Kindergeschichten
5. Wilhelm Hauff: Märchen
6. Yan Lingjun: Das Lesebuch meiner Schulzeit (Band 1)
7. Zhao Xiangyang: 100 Fragen zum Einstieg in die Digitalfotografie
8. Yan Lingjun: Sonnenaufgang für Herz und Seele. Lesebuch für Kopf und Seele in der Jugendzeit
9. Yan Lingjun: Die Zeit des Heranwachsens. Lesebuch meiner Schüler- und Studentenzeit
10. Geheimnisse der Wissenschaft: Der Ratschlag des Lebens: 131 Erkenntnisse für die Seele, die das Leben beeinflussen (Wochenzeitschrift)

Welche Genres gehen in China gut?


Wie hat man sich eine chinesische Buchhandlung vorzustellen?


Wer gilt in China aktuell als der wichtigste Autor?


Was kosten Bücher in China?


Die drei wichtigsten Literaturpreise?




Kennt man in China die Autorenlesung?


Wie läuft der Internet-Buchhandel?


Die drei meist verkauften Titel bei Amazon.cn sind:




Wie heißen die fünf interessantesten chinesischen Literaturblogs?


Warum ist Han Han so beliebt?


„Ich möchte allen nur mitteilen – wenn Ihr einst auf illegales (selbstherrliches, machtbetontes, herablässiges) Verhalten des Shanghaier Ordnungsamtes stoßt, gibt es verschiedene Maßnahmen zum Selbstschutz: Wenn sie zum Beispiel eine Verkehrskontrolle durchführen und sich nicht ausweisen und dann den Arm durch die Scheibe nach Euch ausstrecken, so empfiehlt es sich, ihnen die Hand einzuklemmen und sie dann abzuhacken. Nach dem Abhacken gebt ihr die Hand zurück, ihr wollt euch ja nicht des Diebstahls schuldig machen. Wenn er sich dann immer noch nicht ausweisen möchte und Euch den Weg versperrt oder Vergeltungsmaßnahmen ergreift, dann fahrt ihn einfach über den Haufen – steigt aber auf keinen Fall aus. ... Erst wenn mit Gewalt Gewalt vergolten wird, erst wenn gegen sich illegal verhaltende Ordnungshüter einige durchaus dem Gesetz (der Verteidigung) entsprechende Selbstschutz- und Widerstandsmaßnahmen ergriffen werden – dann erst besteht in diesem Staate Hoffnung auf zivilisierte Durchführung der Gesetze.“

Dieser Beitrag wurde vermutlich über 200 Millionen mal im Netz aufgerufen.

Gibt es Literatursendungen im Fernsehen oder Radio?


Man liest von Raubkopien in horrenden Auflagen – wie werden diese hergestellt und vertrieben?


Wie viele Verlage gibt es?


Welche deutschsprachigen Bücher wurden ins Chinesische übersetzt? Was davon ist erfolgreich?


Wie viele Germanistik-Institute gibt es? Was weiß man über Studentenzahlen – im Vergleich mit Englisch und Französisch?


Gibt es Volkshochschulen, in denen ­Literatur gelehrt wird?


Und Literaturinstitute, Schreibschulen?


Welche Bücher lesen chinesische Schüler in ihrer Schulzeit?


Außerhalb der Schule sind Märchen­bücher unter jungen Lesern der absolute Renner. Spektakulär ist seit einigen Jahren die Literatur der jungen, nach 1980 geborenen Autoren, die für das Publikum zwischen 15 und 25 Jahren schreiben: halb ­Literatur, halb Manga-Comic, bunte Heftchen, riesige Auflagen, tolle Vermarktung. Die Werke erscheinen oft erst im Internet, später dann als Buch, werden verfilmt, umgeschrieben zu Musicals, abgewandelt als Computerspiele – die ganze line extension.

Weiß man, wie viel Honorar bekannte chinesische Autoren (Yu Hua, Yan Lianke) von ihren deutschen Verlagen bekommen?


Jetzt schnell sein!

der Freitag digital im Probeabo - für kurze Zeit nur € 2 für 2 Monate!

Konzeption: Michael Angele. Mitarbeit: Matthias Dell, Marcus

Freitag-Abo mit dem neuen Roman von Jakob Augstein Jetzt Ihr handsigniertes Exemplar sichern

Print

Erhalten Sie die Printausgabe zum rabattierten Preis inkl. dem Roman „Die Farbe des Feuers“.

Zur Print-Aktion

Digital

Lesen Sie den digitalen Freitag zum Vorteilspreis und entdecken Sie „Die Farbe des Feuers“.

Zur Digital-Aktion

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen