Kurz eingeworfen: „Land des Lächelns“

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

"Es dürfte in Deutschland bislang einzigartig sein, dass eine Landesregierung die Medien auf gemeinsame Inhalte verpflichten will und sogar die dabei zu wählende Sprache vorschreiben möchte."

Es geht um die Themen (Tags) Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, allgemeine Handlungsfreiheit, mithin um Grundrechte. Im offenen Widerspruch zu „Integration“.

Gefunden bei nwzonline via Achse des Guten

13:25 23.07.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

ed2murrow

e2m aka Marian Schraube "zurück zu den wurzeln", sagte das trüffelschwein, bevor es den schuss hörte
ed2murrow

Kommentare 8

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
walter-ter-linde | Community
Avatar
walter-ter-linde | Community