Verschwörungstheorie 2.0

Praxis des Zufalls Immer wieder laufen „Parlamentarische Untersuchungsausschüsse“ vor die Wand. Die „maximale Aufklärung“ entpuppt sich als beständiger Furz mit Ewigkeitsanspruch.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://img202.imageshack.us/img202/5430/5n4s.jpg

Nur der Schelm denkt da gleich an etwas Schlechtes.

Politische, eindeutig rechtsterroristische Morde werden von „Einzeltätern“ begangen und sollten die dann mal zu dritt sein – ist das eine rechtlich gerade Zahl,

fehlende Aufklärung der Taten ist durch eine (nützliche) Verkettung dummer Zufälle entstanden,

nie würden sich geheime Dienste gegen die Demokratie verschwören,

dafür berichten auch ehemals gläubige, Linksterroristen detailliert von ihrem Verdacht von den „Diensten“ an „langen Leinen“ geführt worden zu sein,

damit „die Dienste“ noch besser werden, müssen sie immer weiterund dringend mir mehr Möglichkeiten und ausgestattet werden,

wegen der „Gefährdungslage“,

weltweiter, rücksichtsloser Mord per Drohne wird dann als „Friedenssicherung“ und Schutz vor Terrorismus deklariert.

Die Arbeit deutscher Dienste wird dabei bestens parlamentarisch überwacht und koordiniert von demokratischem Fachpersonal. Geschummelt, wird da nicht (?).

Die Auftragsvergabe zur Erstellung des (deutschen) Nationalen Waffenregisters,

die zur Überprüfung des „Staatstrojaners“,

die zur Einführung des neuen Personalausweises,

die Hilfe bei der Kreation der hochgelobten, absolut sicheren DE-mail,

wurde an CSC vergeben.

CSC Deutschland Solutions

Die sind mit CIA und NSA verbandelt.

Bestimmt wird der Herr Pofalla davon noch nie etwas gehört, geschweige denn gewusst haben.

Er könnte aber seinen Parteifrueund fragen:

„Zwischen 2009 und 2013 haben drei deutsche Tochterunternehmen der Computer Science Corporation 100 Aufträge von zehn Ministerien und dem Bundeskanzleramt erhalten. Nach 2011 schlossen deutsche Ministerien nach SZ/NDR noch mindestens 22 Verträge mit CSC ab, das Unternehmen wird von der SZ als "EDV-Unternehmen der US-Geheimdienste" beschrieben. Interessant ist auch, dass nach dem NDR Reinhard Göhner seit 1998 Aufsichtsratsmitglied von CSC Deutschland Solutions. 1998 war er noch CDU-Bundestagsabgeordneter, zuvor Staatssekretär im Justiz- und Wirtschaftsministerium, 2007 legte er sein Bundestagsmandat: "Seit 1998 konnte sich CSC auffällig mehr Bundesaufträge als zuvor sichern", so der NDR. Göhner war als Abgeordneter seit 1996 auch gleichzeitig Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und hatte auch ansonsten zahlreiche Nebentätigkeiten. Weiterhin sitzt er im Verwaltungsrat des ZDF.“

http://www.heise.de/tp/artikel/40/40342/1.html

Das die Auftragsvergabe ausgerechnet an die an die IT-Abteilung von CIA und NSA erging ist sicherlich nur Schusseligkeit?

Warum sollte Pofalla sich an den Interessen seiner Sponsoren, oder denen seiner Parteifreunde versündigen? Sein Interesse am weiteren Aufstieg dürfte deutlich größer sein.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-32565410.html

Die wichtigste Aufgabe verfasster Demokratien ist derzeit der Schutz metastasierterBesitztümer die, welcher Zufall, oft auch ihre stinkigen Finger auf den Massenmedien ruhen lassen.

Zu den Lenkungsbefugten der geheimen Dienste hat Paul Schreyer, am 01.08.2013 (bei TELEPOLIS), hochinteressantes zusammen getragen. Die personellen Verflechtungen zwischen Diensten, Regierungen und der „Finanzindustrie“ sind nicht nur eng, das Personal ist universell einsetzbar. Die Spuren reichen von der „Federal Reserve“ bis zur Entstehung von „Stay Behind“.

http://www.heise.de/tp/artikel/39/39622/1.html

Von wem bitte geht alle Macht aus?

Wo wird demokratische Kontrolle ausgeübt?

Never change a runing system?

Bundesregierung hat viele, hoch sensible Aufträge an den mit CIA und NSA verbundenen IT-Dienstleister CSC gegeben

http://www.heise.de/tp/artikel/40/40342/1.html

19:07 17.11.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

fahrwax

Lieber auf dem Wagen, als unter den Rädern.... Bekennender, autonomer Pferdeknecht
fahrwax

Kommentare 18

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar