Was ist Terrorismus?

Terrororganisationen So manche Geburt ist nicht länger als Gnadenakt der Verspätung verkäuflich. Die genetische Präposition ist nicht disponibel. Verpackung und Inhalt erzählen abweichendes.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Im Rahmen der Aufrechterhaltung seines „geschlossenen Weltbildes“ fällt es dem aufgeklärten Bürger zusehends schwerer sein Feindbild mit unverwechselbaren Inhalten zu füllen, ohne in das Schwafeln zu geraten.

Nur dem unaufgeklärt praktizierenden Staatsbürger geht sein Glaube an Freiheit & Gerechtigkeit, an Demokratie & bürgerliche Wertvorstellungen noch flott und willig über die Lippen.

Erschien es noch vor kurzem als weltweit zu verbreitende, schöne Sitte Tötungen von Menschen maximal nach vorheriger Zustimmung von, meist älteren Herrschaften überdurchschnittlicher Weisheit vorzunehmen, greifen heute andere Mechanismen.

Praktiziert wird, was schnell geht. Ohne Befragung voluminöser Folianten zu rechtlicher Gestaltung und die dazugehörenden, vertrauenswürdig als Krähen verkleideten Herrschaften. Nicht nur im Gasa-Streifen oder in Pakistan. Auch in Afghanistan, Syrien und Lybien.

Das komplette Rechtswesen wird weltweit und klammheimlich zu den ehemals Werktätigen, also in die Arbeitslosigkeit geschickt. Bisher scheinbar folgenlos, ohne den sofortigen Untergang des Abendlandes.

Von Maßnahmen im Rahmen dieser Kampagne wird täglich berichtet. Mittlerweile werden privatwirtschaftliche Unternehmungen wie Blackwater, weil offensichtlich ungehemmt effizienter, mit der preiswerten Tötung Unliebsamer betraut. Was immer in Guantanamo geschah, oder auch geschieht, geht "so recht" niemanden etwas an.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/11/17/geheime-kriege-wie-private-toetungskommandos-im-auftrag-von-staaten-operieren/

Im staatlichen Auftrag werden hier, vereint mit Spezialkräftekommandos, verdeckte Operationen nicht nur per Drohne durchgeführt.

Von ganz ähnlichen Zusammenhängen geheimer, staatlicher Organe mit nichtlizensierten Mörderbanden berichtet, in glaubwürdiger und sogar unterhaltsamer Form, ein langjährig als Terrorist Gesuchter mit Knasterfahrung. Heute arbeitet er sich krumm an der Weiterbildung von Schichtungen mit dokumentierter Bildungsnähe. Seine Erzählungen aus dem Nähkästchen des staatlich abgestempelten Experten für Terror verschaffen Erklärungen für unerklärliche Geschehnisse von gestern, heute und morgen.

http://youtu.be/d5Q8L7HCaDM

Für Bommie Baumann sind RAF & NSU, sogar die Bewegung 2. Juni die Seiten einer Medaille, der ein Schweizer Professor seine Doktorarbeit verdankt. Er berichtet von europäischen Geheimarmeen der NATO deren Wirken an italienischen Schauplätzen von Bomben-Attentaten immerhin dokumentiert sind. Was in Italien als GLADIO firmierte, wird in der BRD als „stay behind“ bezeichnet und harrt seit langem der Aufklärung. Daniele Ganser ist kein selbsternannter Experte für verschwörerische Weisheiten, sondern ein vorsichtiger Mensch:

http://youtu.be/vT4ScqDVIyc

Die Beantwortung der Frage was Terrorismus ist, erwarte ich frühestens nach der Durchsicht der angebotenen, heute zugänglichen Medien. Die Befragung von WIKIPEDIA bringt Ergebnisse die Justiziars Blindheit als genetische Präposition nahe legt, vergleichbar noch am ehesten mit den staunenswerten Krankheiten geheimer Dienste.

Klar werden dürfte, das Terror immer einen Zweck verfolgt der sich nicht zwangsläufig aus mit- oder nicht gelieferten Bekennerschreiben erschließt.

Weitaus viel versprechender ist der Blick auf die Gemeinschaft von Nutznießern und Vertuschern der terroristischen Wurzeln. Nicht jeder der „haltet den Dieb“ ruft bekundet damit sein nachhaltiges, gegen Diebstahl gerichtetes, Interesse. Diese, scheinbar so leichte; Unterscheidung von Henne und Ei ist das Fundament jeder Weltsicht. So mancher Riss im Oberlicht entstammt dem schadhaften Fundament.

13:16 17.11.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

fahrwax

Lieber auf dem Wagen, als unter den Rädern.... Bekennender, autonomer Pferdeknecht
fahrwax

Kommentare 8

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community