Brutaler Überfall und keiner half

Bahnhof bei Tage Warum immer mehr wegsehen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Im Mülheimer Hauptbahnhof ereignete sich am Montagabend ein Überfall, bei dem eine Frau mit dem Messer verletzt wurde. Die Täter entrissen ihr die Handtasche, die Ohrringe und versuchten auch den Ring vom Finger zu stehlen.

Besonders erschreckend: Der Bahnhof war voller Leute und keiner wollte helfen oder gar einschreiten.

Laut Angaben der Polizei könnte das daran gelegen haben, dass während der Tat der Zug einfuhr und deshalb die Hilfeschreie der Frau nicht zu hören waren. Die Frau stand tagelang unter Schock.

Quelle: http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/frau-an-hauptbahnhof-auf-vollem-bahnsteig-brutal-ueberfallen-id8430617.html

(VL) Eine alte Regel besagt: Wenn Du Hilfe brauchst, schreie nicht "Hilfe", sondern "Feuer", dann reagieren die Leute eher, weil sie selbst in Gefahr geraten könnten und an dem Beispiel sieht man mal wieder, dass Zivilcourage längst noch kein Selbstverständlichkeit ist. Die meisten haben wohl auch Angst, selbst verletzt zu werden und wie man sich in Situationen wie diesen richtig verhält, zeigt unter anderem auch dieser Clip: http://www.youtube.com/watch?v=2pw98rVLJAc

18:18 16.09.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 4