Polizei gegen Obdachlose

Räumung im Morgengrauen - Warum die Obdachlosen weg müssen -
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das Bezirksamt Hamburg hat ein illegales Obdachlosen-Camp am Hamburger Nobistor von Polizei räumen lassen. Dabei sei die Polizei "unsanft" vorgegangen, berichtet das Straßenmagazin "Hinz und Kunzt".

In den frühen Morgenstunden rückten zahlreiche Einsatzwagen der Hamburger Polizei an, um die dort in Zelten schlafenden Obdachlosen des Platzes zu verweisen. Ein Angebot, wo die Obdachlosen ersatzweise hin sollen, wurde nicht gemacht.

Ein Anspruch auf eine öffentlich-rechtliche Unterbringung bestehe nicht, da die meisten Betroffenen keine deutschen Staatsbürger seien. Aktivisten fordern indes die in Hamburg leer stehenden Flüchtlingsunterkünfte für die Obdachlosen zu öffnen.

Quelle: https://www.hinzundkunzt.de/?p=43198

17:16 15.06.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare