Alliierte Potenzstörungen

Gleiwitz Es pfeifen die Spatzen von den Gleiwitzer Sendeanlagen, dass da was nicht stimmt.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Das haben sie gern. Kreuzer und Träger aufschwimmen lassen, Meere pinkelnd zu markieren, Stützpunkte in fremden Ländern reaktivieren und dann den langen Marschflugkörper und Tarnkappenklopfer raushängen lassen.

http://i.imgur.com/hhrqO07.jpg
Bleibt nur noch, die Kopfstützen in die richtige Position zu schieben und die Ziele, die man vorher ausgekartet hat, abzustreichen.

Die Alliierten bringen es mal wieder auf den Punkt, ein Periodika, um der Welt zu zeigen, wer den Längsten hat.

Die Gemeinschaft Abhängiger Staaten (GAS) trat auch in der Vergangenheit für das umfassende Recht des Menschen ein. Ganze Länder wurden vergiftet und entlaubt. In der spätpubertären Phase wurde dafür die UNO belogen und eine Brutkastengeschichte mit Bubblegum aufgeführt.

Wir haben das erwartet. Aber nicht, dass ein François Hollande, der Sozialist, nun tagtäglich nach Potenzmittelchen fragt.

Es pfeifen die Spatzen von den Gleiwitzer Sendeanlagen, dass das Nobelpreiskomitee überlegt, den Friedenshobelpreis wegen der fallenden Späne abzuschaffen.

Die Welt ist ein Schlachthof und wir liefern das Equipment. In der Zufahrt steht alles bereit...

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=28.08.2013



12:21 28.08.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 4

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community