Den „Wolfsgruß“ gemäß § 86a StGB verbieten!

Demokratie Der Artikel ist ein Beitrag zu einer humanen Zivilgesellschaft.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Berlin - Die Feindlichkeit gegenüber Menschen als definierte, eingeteilte Gruppe ist falsch. Dies bezeichnet man als Faschismus, Rassismus. Es gibt Menschen mit Bezug zu der Republik Türkei welche in der Bundesrepublik Deutschland, welche sich als „Graue Wölfe“ bezeichnen bzw. definieren.

Angebunden sind diese Menschen an nationalistischen politischen Parteien in der Republik Türkei. Diese sind mit ihren weltanschaulichen Ansichten nicht konform mit dem Geist des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland und seiner freiheitlich, demokratischen Grundordnung. Leider sind viele von diesen Menschen in Organisationen organisiert, welche unterschiedlichen Bezeichnungen.

Leider sind diese mitunter diese Personen in der CDU organisiert. Das ist im ersten Moment eine Herausforderung der CDU, Mitgliederinnen und Mitglieder der CDU welche rechtsextrem, faschistisch sind aus ihrer Partei auszuschließen. Auf der Metaebene ist dies ein Problem für die Demokratie mit seinem Wertegerüst als ganzes.

Diese „Grauen Wölfe“ haben diverse Merkmale der Erkennung. Dabei handelt es sich um einen „Wolfsgruß“. Bei diesem „Wolfsgruß“ wird der rechte Arm gehoben, exakt wie bei dem in der Bundesrepublik Deutschland verbotenen „Hitlergruß“ nach § 86a StGB.

Ob Hitlergruß, „Widerstandsgruß“ oder der „Wolfsgruß“ haben gleichermaßen verboten zu sein

Bei der rechten Hand zum „Wolfsgruß“ werden zwei Finger und ein Daumen zu einem Wolfskopf geformt. Dies wird von diesen Personen sowohl in der Öffentlichkeit bei Demonstrationen oder auf privaten Objekten gezeigt. Deren Absicht ist Faschismus, Rassismus, sich über andere Gruppen von Menschen zu stellen hat in der Bundesrepublik Deutschland keinen Platz.

Für bessere Gesetze, wie dem Verbot von faschistischer, rassistischer Handlungen ist der Bundestag als Verfassungsorgan die richtige Adresse. An diese dürfen sich alle wenden. Mit dem Ziel das dieser „Wolfsgruß“ nach dem bestehenden Paragraph 86a StGB, das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Land im Herzen der Europäischen Union. Mit einer eigenen Geschichte. Demzufolge haben die Menschen darin eine eigene Verantwortung.

Diesbezüglich kann sich niemand entziehen. Im Gegenteil, zumal es um uns selbst geht. Darüber hinaus fördert dies das öffentliche Ansehen in der Welt.

Jimmy Bulanik

Nützliche Links im Internet:

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: +49 (0)30 227 0
Fax: +49 (0)30 227-36878
E-Mail: mail@bundestag.de
De-Mail: de-mail@bundestag.de-mail.de

https://www.bundestag.de/services/formular/contactform

Emails von Bundestagsfraktionen:

info@gruene-bundestag.de

fraktion@linksfraktion.de

frakmail@spdfraktion.de

fraktion@cducsu.de

dialog@fdpbt.de

13:57 11.09.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Jimmy Bulanik

Jimmy Bulanik ist ein international langjährig erfahrener Experte für Rechtsextremismus
Jimmy Bulanik

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare