Vonwegen, es habe sich ausgedraghit?

EURO in NOT? Nun ist der Tag X, wie nix sonst, eingetreten. Wenn Super- Mario Draghi den Euro- speienden Drachen von der EZB- Leine lässt!, Die Büchse der Pandora ist geöffnet
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Strafzins für Kreditinstitute von 0, 1 auf, O.2 %, die Bankeinlagen nicht als Kredit an die Wirtschaft zu vergeben, sondern bei der EZB über Nacht, gar auf Wochen, Monate hinterlegen

Kauft EZB demnächst Schulden von Privathaushalten auf?

Sorgt die EZB Geldpolitik zuende bedacht, dafür, dass hinter dem Eisernen Vorhang des Cefetagenadels das Gelächters des Finanzkapitals voller Hohn & Spott kracht, der ganze Erdenkreis Europa in Alarmstimmung gebracht, weil nun Privathaushalte von der EZB eingeladen sind, ihr Geld in der Not desselben selber zu drucken?

Warum?, weil die Geld- Druckkosten der EZB, die Inflation eingerechnet, bei einem Zinssatz gestrichen voll unter der Null- Linie zu teuer sind. Weshalb die EZB dann die auf Kopiergeräten in Privathauslhalten gedruckten Papiergeldnoten bei Vorlage in weltweiten EZB Filialen mit einem Gelddruck- Lizenz Stempel versehen, legitimiert?

Mit weltweit gigantischem Aufwand an Steuermitteln durch das Recht auf steuerliche Abschreibung wurden überhaupt Bad Banks erst von den Geldinstituten aus der Taufe gehoben, damit die ihren monetären Giftmüll aus ordentlichen Bilanzen kehren, in Bad Banks als Tochtergesellschaften versenkt bis zum Tag X überwintern lassen.

Nun ist der Tag X, wie nix sonst, im Wege einer öffentlich anberaumten Dienstreise des EZB- Chefs Mario Draghi nach Frankfurt/Main eingetreten.

Wenn Super- Mario Draghi den Euro- speienden Drachen von der EZB- Leine lässt!

Die Büchse der Pandora ist geöffnet, die Bad Banks sind ab sofort so was von offen, dass sie niemals mehr in deren erfinderischen Eifer, ihren monetären Giftmüll weltweit unter die Menschen und Unternehmen zu bringen, zu dichten sind.

Endlich ist es soweit, der Tag X ist da "HURRA!"

tönt es, ungeniert, hinter abhörabgesicherten Stahltüren aus den Chefetagen der Bad Banks, als säßen die auf purem Gold und nicht auf einer monetären Giftmülldeponie.

Ich habe mich immer gefragt, wozu sind Bad Banks da? Nun weiss ich es!.

Bad Banks sind in Europa dazu da, der EZB ihren monetären Giftmüll aus Tagen der Weltfinanzkrise 2008 und danach nun zum Haftungsgeleit käuflich anzutragen, wozu diese mit Wirkung zum 1. Oktober 2014 von der EZB herzlich eingeladen sind.

Anders formuliert, die EZB übernimmt Haftung für "Spielschulden" der Investmentbanken aus fehlgeschlagenen Spekulationen im Devisen-, CBS- , mit sogenannt unbestimmt besicherten Kreditverbriefungs-, ABS- , sowie Kreditkarten- , Autofinanzierungs- , Pfandbrief- , Anleihe- , Supreme Hypothekenpaketgeschäften in Europa, was sage ich bis zur FED nach Amerika, Russland, scharrt, Goldman Sachs Good Fellow, Super- Mario Draghi doch schon lange mit seinen Füssen, unerhört, geldpolitisch ungestüm in Fahrt geratenn, auf deren Ticket in diese Richtung?

Binnen Frist sind nun jene Unternehmen, Privathaushalte gefühlt reich, wie ein Scheich, die über die Maßen ihre Schulden der EZB gegenüber belegen, an diese verladen, während jene, die sich zuvor schuldenfrei reich und vermögend wähnten in gähnend leere EZB Röhren schauen, die auf Ewigkeiten festgelegt für Schuldentitel haften.

Andererseits, wer da mit Super- Mario Draghi meint, die Investmentbanken würden der EZB nun ganz unverblümt direkt ihren monetären Giftmüll zum Ankauf, sprich Bewerten in den Bilanzen, antragen, hat weit gefehlt.


"Da gackern ja die Geldhühner und es kräht der Hahn Alarm "Zum letzten Heller"!"

Die wollen sich doch nicht ihre bis dato in den Bilanzen weit überbewerteten Titel, zum Pennystock zusammen geschnurrt, als Bilanzkosmetika vermasseln lassen.

Nein!, die Good- und Bad Banker stehen nun in den Startlöchern und hoffen, dass spätestens ab 1. Oktober 2014, vor den im Herbst drohenden Bankentests, eine gewaltige Spekulationswelle zittriger Hände mit monetärem Giftmüll weltweit losgetreten wird, in der sie ihren Giftmüll unauffällig, wie in der Nordsee, dem Atlantik, Pazifik, mit Gewinn verklappen können.

Denn der monetäre Giftmüll ist längst, jahrein, jahraus seit 2008 und davor gegen Null, steuermindernd, abgeschrieben worden.

Die Zeche dieser monetären Giftmüll- Sause zahlt der Steuerbürger!
JP

Draghis unrschöpflicher Euro Brunnen

Aufsteigt der Draghi Penunse Strahl, und
im Kurse fallend gießt
er voll der monetären Giftmüll Schale Rund,

die, sich verschleiernd, überfließt
in einer zweiten Schale Giftmüll Grund,

die zweite gibt, sie wird, voll des monetären Giftmülls, zu reich,
der dritten wallend ihre giftige Flut,

und jede nimmt, giftend, und gibt zugleich
und strömt reines Gift und ruht.

Joachim Petrick in pervertierender Adaption des Gedichts Conrad Ferdinand Meyers
Der römische Brunnen (7. Fassung, 1882)

Hamburg, 12, September 2014


https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/es-hat-sich-ausgedreht
MICHAEL KRÄTKE 11.09.2014 | 06:00 4
Es hat sich ausgedreht
EU Mit der Senkung des Leitzinses reagiert die EZB auf die verfehlte deutsche Austeritätspolitik. Doch allein damit werden die Euroländer der Deflation schwerlich entkommen
http://home.bn-ulm.de/~ulschrey/literatur/meyer-c-f/meyer_brunnen.html

Conrad Ferdinand Meyer
Der römische Brunnen (7. Fassung, 1882)

17:47 12.09.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 4

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community