Warum gibt es Propaganda?

Jacques Ellul Aus der Kladde
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Jacques Ellul, ein französischer Soziologe und Theologe, der von 1912 bis 1994 lebte, schrieb "Propagandes" 1962. Eine englische Übersetzung erschien 1965 in New York. Auf Deutsch ist das Buch meines Wissens nicht zu haben.

Ein Kapitel - oder ein Teil eines Kapitels - auf deutsch ist nicht das Ganze - das versteht sich wohl. Aber es ist im Zusammenhang mit Elluls Propagandastudie trotzdem aussagefähig: es gibt in ihr eine Kontinuität ihrer wichtigsten Motive.

Bisher bin ich nicht mit dem Lesen fertig; es fällt mir schwerer als früher, mich auf (für mich) neue Darstellungen alter Konzepte einzustellen - ebenso wie auf das Lernen neuer Sprachen.

Ich bin also keine halbwegs verlässliche Auskunftsquelle für Elluls Ansichten. Ich bin einer seiner Leser.

Den Hinweis auf "Propaganda" und Jacques Ellul verdanke ich →Linkspazi.

11:21 20.08.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

JR's China Blog

Marxisten können die Zukunft vorhersagen. Das mit der Vergangenheit ist komplizierter.
JR's China Blog

Kommentare 13

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar