Zombies und unverzichtbare Partner

Russland und Ukraine Eine kleine internationale Medienschau
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Deutschland

Abendausgabe der Tagesschau am 24. August - die ARD-Korrespondentin berichtet aus Kiew von den Feiern zum ukrainischen Unabhängigkeitstag: zwischen Freude und Trauer, Stolz und Bitterkeit befinde sich die Stimmung, so die Berichterstatterin. Ein bei den Feiern anwesendes Ehepaar kommt zu Wort. Sie: "Wir hoffen einfach, dass die Menschen im Osten sich der Wahrheit endlich bewusst werden," wird sie wiedergegeben. Er: das russische Fernsehen habe doch jene Menschen "mit schmutzigen Tricks zu Zombies gemacht". Den Präsidenten zitiert die Korrespondentin mit den Worten, eine neue Eskalation sei jederzeit möglich, denn Russland habe fünfzigtausend Mann an der Grenze zur Ukraine aufgestellt. Poroshenko kündige Steigerungen des Miltärbudgets an.

Der Westen fordere von Kiew Gespräche mit den Separatisten und eine Föderalismusreform in der Ukraine "eben auch im Osten", so der Berliner Berichterstatter in einem nachfolgenden Beitrag. Poroshenko bekenne sich auf einer Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten Hollande und der deutschen Bundeskanzlerin zum Minsker Plan und "macht noch einmal klar, wer für ihn gut und böse ist in diesem Konflikt". Die deutsche Regierung aber halte den Draht nach Moskau für unverzichtbar, fügt der Korrespondent hinzu.

China/Russland

Relativ wortkarg berichten die meisten chinesischen Onlinemedien über die Feiern des ukrainischen Unabhängigkeitstages: die im Vergleich zum deutschen Publikum waffentechnisch relativ interessierte Öffentlichkeit in China wird vor allem mit Bildern versorgt, und aus Hong Kong steuert die Online- und Fernsehanstalt Ifeng noch etwas für's Gemüt bei. Ausführlicher zum Thema schreibt die auf internationale Themen spezialisierte chinesische Zeitung "Huanqiu Shibao", ein staatseigenes Blatt. Auch Huanqiu vermeidet aber eine eigene Positionierung und gibt vor allem die russische Restagentur RIA Novosti wieder:

Laut RIA Novosti verwarf der russische Außenminister Lavrov die Bemerkungen Poroshenkos über eine [russische] Aggression als völlig unbegründet. Lavrov sagte, dass Poroshenkos Worte zum täglichen Brot geworden seien, mit dem Ziel, die Freundschaft zwischen den Völkern der beiden Länder [Russlands und der Ukraine] zu zerstören, aber diese Versuche würden scheitern. Viele Ukrainer verstünden, dass der Staat nicht ständig von auswärtigen Mächten kontrolleirt werden sollte. Lavrov sagte auch, er glaube, die Führer Deutschlands und Frankreichs würden bei ihrem Treffen mit Poroshenko [in Berlin] Druck auf ihn ausüben und verlangen, dass die Minsker Abkommen respektiert würden. Lavrov sagte ferner, Amerika habe Hoffnung signalisiert, die russisch-amerikanischen Beziehungen reparieren zu können.

据俄新社报道,俄外长拉夫罗夫24日斥责波罗申科有关俄罗斯侵略的言论毫无根据。拉夫罗夫说,波罗申科的这类言辞已成家常便饭,目的是破坏两国人民友谊,这一企图不会得逞。很多乌克兰人都明白,国家不应一直被外部力量控制。拉夫罗夫还表示,相信法德领导人在会晤波罗申科时会向他施压,要求其遵守明斯克协议。拉夫罗夫还说,美国已向俄方示意,希望修复俄美关系。

Ausführlich hingegen berichtet das chinesische Radio: die ostukrainischen Antiregierungstruppen werden mit der Ankündigung zitiert, sie würden eine neue Runde von Angriffen starten.

Die Lage in der Ostukraine eskaliert erneut. Medienberichten zufolge kann ein Krieg jederzeit ausbrechen. In der Nacht vom 16. bis zur Morgendämmerung am 17. August gab es heftige Zusammenstöße zwischen ukrainischen Regierungstruppen und ostukrainischen Nichtregierungstruppen. Das Granatfeuer [oder Artilleriefeuer] konzentrierte sich auf das von der ukrainischen Regierungsarmee kontrollierte Mariupol und auf das von den ostukrainischen Nichtregierungstruppen kontrollierte nordöstlich gelegene Gorlovka. Entsprechend der Kiewer Darstellung führten die Mariupol-Kämpfe zu vier Toten und sieben Verletzten, und in Gorlovka gab es den Zahlen der ostukrainischen Nichtregierungstruppen zufolge mindestens drei Tote.

乌克兰东部局势再度升级,有媒体形容“大战一触即发”。本月16日夜间至17日凌晨,乌克兰政 府军与东部民间武装爆发激烈冲突,炮火集中在乌政府军控制的马里乌波尔和东部民间武装控制的顿涅茨克东北方的戈尔洛夫卡。按照基辅方面的说法,马里乌波尔 的战斗导致4死7伤,至于戈尔洛夫卡的情况,民间武装的统计数据是至少3人死亡。

Die EU habe sich letzthin mehrfach zur Verschlechterung der Lage im Ukrainekonflikt geäußert, so das chinesische Inlandsradio.

近期,欧盟就乌克兰冲突恶化多次表态。

Der European External Action Service (oder der Europäische Auswärtige Dienst) erklärte am 11. August, die Kämpfe im ostukrainischen Territorium verschärften sich von Tag zu Tag und verletzten den Geist des Minsker Abkommens. Am 17. August sagte ein EU-Sprecher, dass unter den Bedingungen der eskalierten Kämpfe im von den ukrainischen Regierungstruppen kontrollierten Mariupol beide Seiten gleichermaßen den Waffenstillstand respektieren müssten. Ein EU-Sprecher sagte am 27. August, der EU-Kommissionsvorsitzende Juncker werde am 27. August in Brüssel mit dem ukrainischen Präsidenten Poroshenko zusammentreffen und mit ihm Angelegenheiten erörtern, die die Umsetzung des Minsker Abkommens betreffen. Analysen von EU-Medien zufolge werden die EU-Führer bei diesen Treffen von Poroshenko die Umsetzung des Minsker Abkommens fordern. Vor dem Treffen mit Juncker wird Poroshenko am Nachmittag und Abend des 24. August in Berlin mit der deutschen Kanzlerin Merkel und dem französischen Präsidenten Hollande zusammentreffen.

欧盟对外行动署11日 发表声明说,乌克兰东部地区冲突日增,违背了新明斯克协议精神。17日,欧盟发言人表示,在近来乌政府军控制的马里乌波尔市冲突升级的情况下,双方均须遵 守停火。欧盟发言人21日宣布,欧盟委员会主席容克将于27日在布鲁塞尔与乌克兰总统波罗申科举行会晤,探讨落实新明斯克协议事宜。欧盟媒体分析,欧盟领 导人将在会晤中要求波罗申科落实新明斯克协议。在与容克会晤之前,波罗申科还将于24日下午晚些时候在柏林与德国总理默克尔、法国总统奥朗德举行会晤。

Ukraine

Im Sonderprogramm der deutschsprachigen Sendung des internationalen ukrainischen Rundfunks vom gleichen Tag wird ein Bemühen darum erkennbar, den Hörern ein Bewusstsein ukrainisch-geschichtlicher Kontinuität zu vermitteln, mit Hilfe von Darstellungen historischer Persönlichkeiten wie Mikhail Grushevsky / Mykhailo Hrushevsky vor und nach 1900, oder Levko Lukyanenko vor und nach 1990. Ausdrücklich wird die Hungersnot der 1930er Jahre als von der stalinistischen Führung vorsätzlich verursacht bezeichnet.

Erkennbar wird in der einstündigen deutschsprachigen Sendung aber auch die Verflechtung der Ukraine mit Russland. "Bereits in den kommenden Monaten erwarten wir ein Wirtschaftswachstum," zitiert Radio Ukraine International in seiner Nachrichtensendung den Präsidenten. "Das wird aber nur ohne militärische Eskalation geben," betonte Poroshenko in einer Rede anlässlich des Tages der Unabhängigkeit am heutigen Montag.

Und in einer weiteren Meldung:

Der ukrainische staatliche Energieversorger Naftogaz Ukraine hat sich an den russischen Gaskonzern Gazprom mit Bitte gewendet, einen _Vorschuss auf künftige zahlungen für den Gastransit nach Europa bereitzustellen, meldet die Agentur Interfax Ukraine unter Berufung auf die Zeitung "Komersant". Laut "Komersant" swill Naftogaz dieses Geld für Kauf von Gas für eigene unterirdische Gasspeicheranlagen nutzen. Seit Frühling führt Kiew Verhandlungen mit der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, mit der internationalen Finanzkooperation sowie mit der Weltbank über einen Kredit in Höhe von einer Milliarde USD.

Im Rahmen des Programms am 24. August 2014 hatte man eine Reihe ukrainischer Musiker mit Erklärungen zum Unabhängigkeitstag wiedergegeben, etwa so:

[Moderatorin:] Eine echte Patriotin und einfach sehr tapfere Frau ist die bekannte ukrainische Sängerin und Liedermacherin Lesia Horova. Sie ist und bleibt auch weiter in der schwierigen Zeit für die Ukraine immer an der vordersten Linie. Lesia Horova war unter den ersten die begannen, unsere Soldaten mit Konzerten in Brennpunkten der Ostukraine zu unterstützen. Lesia, was bedeutet für Sie die Unabhängigkeit eines Landes?

[Antwort:] Ich denke, das Land ist unabhängig, wenn es stark ist, eine entwickelte Wirtschaft hat, wenn das Land mit anderen Staaten als ein gleichberechtigter und vollwertiger Partner zusammenarbeiten kann. Die Ukraine ist unabhängig, formal seit 1991. Wir haben aber jetzt gesehen: diese Unabhängigkeit war in Wirklichkeit nicht so echt, und ich habe begriffen, es gab in erster Linie Probleme in der Armee. Als wir begannen, mit unserem Projekt, die Volksphilharmonie, ukrainische Militäreinheiten zu besuchen, haben wir gesehen, wie weit unsere Armee bereits in Friedenszeiten zersetzt wurde.

[Moderatorin:] Lesia Horova nimmt am Konzert in den Militäreinheiten im umkämpften Osten der Ukraine sehr aktiv teil. Es gab übrigens bereits 74 solcher Konzerte, vor Piloten, Panzersoldaten und Fallschirmjägern. Die Sängerin hat gesehen, wie Musik den Kampfgeist unserer ukrainischen Soldaten heben kann. Jedes Wort wird aufgefasst. Bei patriotischen Lieder erglühen die Augen der Soldaten, und ein Funke wird zur Flamme. Es gab schon in unserer Geschichte Lieder, die die Kosaken zum Kampf aufgerufen hatten. Ein solcher gegenseitiger Austausch von Emotionen ist sowohl für Soldaten als auch für Musiker sehr wichtig. [...]

Die Berichte des ukrainischen Auslandsradios in diesem Jahr wirken - damit verglichen - gedämpfter, was allerdings auch am montäglichen Programmformat liegen mag.

Ein tägliches halbstündiges Programm des ukrainischen Auslandsdienstes strahlt der Kurzwellendienst Radio Miami International (WRMI) für Nordamerika aus - bis vor wenigen Jahren verfügte Radio Ukraine International selbst über Kurzwellenanlagen in der Stadt Brovary, nicht weit von Kiew. Das über WRMI gesendete ukrainische Programm zum Unabhängigkeitstag 2015*) ist erkennbar auf die US-amerikanische Öffentlichkeit ausgerichtet. Zitiert wird zum einen eine Erklärung Barack Obamas, der zufolge das Volk der Ukraine der Verwirklichung seiner gemeinsamen Vision einer freien, demokratischen und blühenden Ukraine nähergekommen sei denn je, trotz zahlloser Herausforderungen.Die Erklärung ist auf der Website des ukrainischen Präsidenten zu finden, aber offenbar nicht auf der des Weißen Hauses.
________
*) Der Mitschnitt bleibt für ca. vier Tage zum Download verfügbar

Im Originalton werden Erklärungen einiger westlicher Politiker und Diplomaten gesendet: des amerikanischen Vizepräsidenten Joseph Biden, des britischen Premierministers David Cameron, Angela Merkels (offenbar im November 2014) und der US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Samantha Power. Die Präsentation kann allerdings den Eindruck erwecken, diese bereits Wochen oder Monate zurückliegenden Erklärungen seien just zum 24. August 2015 abgegeben worden.

Diskussionshinweis

An den Threads in der FC beteilige ich mich zur Zeit nicht. Etwaige Fragen, Korrekturen usw. zu diesem Beitrag gerne an duibudui@hotmail.de (keine Antwortgarantie).

Anmerkungen

In chinesischen Medien werden ausländische Quellen - ob Medien oder Regierungssprecher - oft relativ unspezifisch zitiert, selbst wenn es online Quellen gäbe, auf die man dazu verlinken könnte. Da aus den chinesischen Substantiven nicht hervorgeht, ob sie männlich oder weiblich sind, kann es sich bei den oben in den chinesischen Nachrichtenartikeln genannten EU-Sprechern auch um EU-Sprecherinnen handeln.

11:44 26.08.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 2

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community