Ist die Bundesrepublik ein rechtsstaat?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

zugegeben, es lief nicht alles rund in der ddr, aber war sie in stärkerem maße ein unrechtsstaat als die brd?

meines erachtens wäre, was unrecht war in der ddr, reformierbar gewesen, die grundstruktur der brd dagegen ist nicht reformierbar, sondern wahrscheinlich nur über eine revolution veränderbar. reiche sich selbst elite nennende familien und interessengruppen haben unseren staat seit jahrzehnten im festen griff und werden sich ihre privilegien kaum jemals freiwillig nehmen lassen, am allerwenigsten über wahlen. würden wahlen eine grundsätzliche veränderung unseres gesellschaftssystems bewirken können, wären sie längst abgeschafft. wer aber gegen diesen staat argumentiert, der uns alle auf unterschiedliche weise korrumpiert und damit stillhält, landet schnell im gesellschaftlichen abseits oder wird gar psychiatrisiert. hier stellt sich die mehrheit, die gar keine macht hat, auf die seite der wahrhaft herrschenden und perpetuiert damit ihre eigene ohnmacht. ich wünsche diesem staat auch einen baldigen zusammenbruch und habe eine kleine hoffnung, dass dieser bald bevorsteht.

22:28 09.05.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

karlsand

freier Autor, Flaneur
Schreiber 0 Leser 0
karlsand

Kommentare 5