Eine Eule fliegt über das Tempelhofer Feld

Tempelhofer Feld Es lebt sich wieder gut auf dem Tempelhofer Feld. Kaum zu glauben, dass vor einigen Monaten die Tierwelt noch um ihren Lebensraum bangen musste.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die kleine Nachteule Miela lebt mit ihren Eltern auf dem Tempelhofer Feld. Eines Morgens fragt sich das gefiederte Mondtier, ob wohl auch tagsüber Tiere auf dem Feld leben? Um dies herauszufinden, bleibt Miela wach und lernt die Sonnentiere kennen. Gemeinsam erleben sie einen spannenden Tag unter der schönen Berliner Sonne.

Der erste Teil des Buches "Miela, die kleine Nachteule vom Tempelhofer Feld - Die Sonnentiere" ist nun bei neobooks erschienen.

http://www.neobooks.com/werk/37517-miela-die-kleine-nachteule.html

Im zweiten Teil lernen sich alle Sonnen- und Mondtiere des Feldes auf einem Fest kennen. Dabei erfahren sie, dass die Feldlerchen nach Brandenburg ziehen müssen, weil ihnen der Lebensraum gekündigt wurde. Die Feldbebauung steht nun im Mittelpunkt des Gespräches und alle Tiere gemeinsam planen, die Rettung des Tempelhofer Feldes. Wird es ihnen gelingen?

Der zweite Teil erscheint in Kürze bei Neobooks.

09:52 07.10.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Nasci

Fachjournalistin Alternativmedizin Themen: - Gesund leben - Glück und Erfolg - Psychologie - Stadt und Land
Schreiber 0 Leser 0
Nasci

Kommentare