Ein seriöses Umfeld

KEHRSEITE Hallo, hier spricht Tommy Schnell, ich bin Ihr Mediaberater von SARL 7, Sie wissen doch: der Sender mit den höchsten Quoten im Vorabendprogramm. ...

Hallo, hier spricht Tommy Schnell, ich bin Ihr Mediaberater von SARL 7, Sie wissen doch: der Sender mit den höchsten Quoten im Vorabendprogramm. Jetzt machen wir eine neue, sensationelle Life-Talk-Show mit Babsi Schläfer zum völlig neuartigen Thema "Ich habe meinen Mann betrogen". Sensationell, kann ich Ihnen sagen. Babsi tritt diesmal nur im durchsichtigen Negligé auf, genauso wie die tollen Frauen, die wir in der Sendung bringen. Da werden die Männer ihre Arbeitsplätze fluchtartig verlassen, damit sie um 16.45 Uhr zu Hause sind, wir rechnen mit sechs bis zehn Millionen und ...

Was sagen Sie, Sie sehen nicht fern um diese Zeit? Müssen Sie auch nicht, Sie sollen ja nur auch bei uns für Ihr Haarwasser "Glatzenkill" werben, so, wie bei unserer Konkurrenz, nein, ich meine natürlich bei unserem Mitbewerber ... Bitte, was sagen Sie, Ihre Werbung dort war überhaupt kein Erfolg? Sehen Sie, genau das habe ich befürchtet. Ihr ungewöhnlich kreativer Spot - toll, man sieht richtig, wie dem Kahlkopf der Haarbusch aus dem Hirn schießt, Gratulation zu dem Trick! - ist dort natürlich völlig verpufft. Schade um die gelungene Arbeit. Aber bei Veras Stunde der Wahrheit schaut ohnehin keiner mehr zu ...

Was? Die Medialeute dort haben Ihnen 4,5 Millionen Männer als Zuschauer versprochen, davon mindestens drei Millionen mit Glatzenbildung? Sehen Sie, da sieht man wieder wie die Konkurrenz lügt. Bei Vera sind Sie mit "Glatzenkill" natürlich im falschen Programm. Ich kann Ihnen - ganz vertraulich, Sie verstehen! - die genauen Zahlen der Konkurrenz nennen: Von den angeblich 5,27 Millionen Zuschauern sind 53,9 Prozent weiblich. Die werden sich hüten, ihren Männern Ihr Haarwasser zu kaufen, damit die dann besser aussehen und fremd gehen! 5,2 Prozent sind überzeugte Glatzenträger, 17,2 Prozent über siebzig, denen ist egal, was auf dem Kopf noch wächst. 9,7 Prozent streiten während der Sendung mit ihrer Frau und sehen Ihre Werbung nicht. 8,5 Prozent sind auf dem Weg zum Kühlschrank, 3,2 Prozent auf der Toilette und für die restlichen 2,3 Prozent lohnt der teure Spot nicht, das ist doch klar. Wenn Sie aber ...

Was sagen Sie? Bei uns wäre das genauso? Nie! Sehen Sie, wie wichtig mein Anruf für Sie ist! Sie haben Glück, Sie sind der erste, dem ich jetzt für unsere neue und einzigartige Show mit Babsi Schläfer Mediadaten geben kann, die Sie umhauen, pardon, wirklich überzeugen werden. Pretests haben ergeben, dass unsere Sendung von 9,4 Millionen Zuschauern gesehen wird, davon mindestens 78,2 Prozent Männer. Und diese Männer werden angesichts der wirklich bewegenden Schilderungen von bildhübschen und lebenslustigen Ehefrauen - alles absolut life, garantiert - sofort zum Spiegel greifen und mit Entsetzen feststellen, dass die Geheimratsecken schon wieder gewachsen sind oder die letzten zwei Haarbüschel nun bald flöten gehen. Kurz: diese Millionen von verzweifelten Männer warten dringend auf die Lösung ihrer Probleme! Und nun kommt Ihr Auftritt mit "Glatzenkill"!!! Wie ein Hammer - genau auf die richtige Zielgruppe! Einfach irrsinnig, wie das powert! Können Sie Ihre Produktion überhaupt so schnell erhöhen? Mein Gott, Sie werden ein ganzes Heer von Speditionen brauchen, der Handel wird nach der Sendung Ihre Telefone belagern. Ihre Konkurrenz tut mir jetzt schon leid! Eventuell lassen wir, wenn Sie sich zu einem größeren Werbeeinstieg bei uns entschließen, auch noch einen betrogenen Glatzkopf auftreten, der heulend schildert, wie seine Frau ihm ...

Was sagen Sie? Sie haben schon entschieden, "Glatzenkill" vom Markt zu nehmen? Und jetzt bringen Sie "Hairfree" heraus, ganz neu? Fantastisch, dann stellen wir die Sendung um, nennen sie "Meine Frau steht auf glatt" und lassen ein halbes Dutzend Langhaarige - Perücken haben wir ja genügend - auftreten, die sich heulend fragen, warum ihre Frauen sie ständig mit Glatzköpfen betrügen. Sie wollen ja schließlich auch ein seriöses Umfeld für Ihr Produkt.

Jetzt schnell sein!

der Freitag digital im Probeabo - für kurze Zeit nur € 2 für 2 Monate!

Freitag-Abo mit dem neuen Buch von T.C. Boyle Jetzt zum Vorteilspreis mit Buchprämie sichern.

Print

Erhalten Sie die Printausgabe direkt zu Ihnen nach Hause inkl. Prämie.

Zur Print-Aktion

Digital

Lesen Sie den digitalen Freitag und wir schicken Ihnen Ihre Prämie kostenfrei nach Hause.

Zur Digital-Aktion

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen