S21 Aber die Dummheit hilft auch anderswo

Und Dummheit schützt @mcmac läßt Bonhöffer sprechen (Artikel vom 27.07.). Mit seinen Ausführungen ist alles gesagt. Und die Kohlsche geistig-moralische Wende hat ihren Abschlußtest bestanden
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

So macht Demokratie Spaß. Den Machthabern.

Liebe mcmac, stellvertretend auch für Deine übrigen witziggescheiten Polemiken der letzten Wochen, sage ich hier Danke für den Seelentrost, mittels der teils Jahrzehnte alten Erkenntnisse und Beschreibungen anderer, mich nicht mehr so allein zu fühlen mit der schauderhaften Erkenntnis der flächendeckenden Dummheit, die nach meiner Beobachtung überwiegend aus einer bodenlosen Bequemlichkeit herrührt, und der damit verbundenen Weigerung sich geistig mit den Geschehnissen um uns herum auseinanderzusetzen, diese überhaupt nur zur Kenntnis, geschweige denn die Gestaltung in die Hand zu nehmen.

Ja richtig, der hier weiters zitierte 'Bundes-Trojaner', der füllte auch mal die Schlagzeilen, noch gar nicht so lange her. Worum gings da noch mal genau ? Ich erkenne an mir selbst, es wirkt !

Dumme und gleichgültige desinteressierte Massen gab es immer, aber stets waren sie sich selbst überlassen, unkoordiniert, ohne dieses gewaltige Potential echt wirkungsvoll auszuschöpfen. Dann kam Kohl. Und er schöpfte. Konsequent, mit langfristig angelegtem Masterplan, inklusive Projektbeschreibung : Geistig-moralische Wende.

Mit Kirch und seinen mächtigen RTL-Gechützen an seiner Seite.

Sollten die sich ruhig alle lustig machen über ihn (so wie heute über Mutti), gehörte alles zum Plan. Und vor allem : gewählt haben sie ihn doch, wieder und wieder (so wie heute Mutti), 16 Jahre lang (hoffentlich nicht wie Mutti !).

Nun ist das Wende-Projekt endgültig geschafft, offizielle Abnahme erfolgt.

Stuttgart 21 war noch die Generalprobe, oder sozusagen die vorläufige Abnahme.

NSA & Co war jetzt die endgültige Abnahme. Gewährleistungsphase mängelfrei absolviert.

Kein Schwein ruft irgend jemanden an. Keiner ruft wirklich ernsthaft nach Aufklärung. Keiner empört sich. Naja, so'n paar Einzelstimmen gibt’s wohl immer, sind so ne Art Atmungsindikator. Ein paar Zellen des Organismus geben noch Lebenszeichen, er ist noch nicht komplett versteinert. Klinisch tot, aber noch nicht organisch tot. Sonst würde es den Mächtigen vielleicht irgendwann doch langweilig, also spielt die Katze noch ein bisschen mit der Maus, und die sagt sich, solange ich noch nicht aufgefressen bin ist doch alles in Ordnung.

Eben.

A propos S21. Dieser Tage kam die Substanz eines Gutachtens der renommierten Wirtschaftsprüfer PwC (PricewaterhouseCoopers) an die Öffentlichkeit, welches im März diesen Jahres mit dazu herhalten musste, den eigentlich unerklärlichen Blankoscheck des Bahn-Aufsichtsrates für S21 zu erklären zu versuchen. Nun erfahren wir, die es wissen wollen, dass das angeblich "unabhängige Testat" sich tatsächlich nur auf "von der DB zur Verfügung gestellte Unterlagen" stützte. Ob diese vorselektierten Unterlagen richtig oder vollständig waren konnte gar nicht überprüft werden. (Erinnert uns das nicht an gewisse ähnliche Taschenspieler-Tricks der S21-Protagonisten während der Schlichtungs-Komödie ?)

Zudem spart PwC nicht mit Kritik an mangelnden Risikovorsorgen und warnt vor bereits absehbaren gewaltigen Nachtragsvolumen.

http://www.zeit.de/2013/31/stuttgart-21-gutachten

Einen Herrn Löscher schickt der Siemens Aufsichtsrat vom Platz, wenn er zuviel Geld versenkt (das der shareholder !). Ein Herr Grube kann auf viele schützende politische Hände vertrauen.

'Wo bleibt der Aufschrei ?'fragt Manfred Bleskin in seiner ntv-Kolumne vom 24.07.13.

http://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Stuttgart-21-Wo-bleibt-der-Aufschrei-article11050751.html

Warum eigentlich Demokratie ? Dieser Aufwand. Diese Kosten für all diese komplizierten politischen Prozesse. Eine straff organisierte Diktatur ist sicherlich die effizienteste Verwaltungsform. Würde jemand etwas vermissen ?Äh, nö, solange wir weiter nach Malle … ?

Also.

22:42 29.07.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 2