Obdachlosen helfen auch in 2020

Spenden statt Böller´n Guten Rutsch
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Gut 130 Millionen setzt die Industrie jedes Jahr mit Silvesterfeuerwerk um. Viel Geld, das sinnvoller auch eingesetzt werden könnte. Für die Unterbringung obdachloser Menschen zum Beispiel. \\\ SPENDEN statt BÖLLERN /// Hier kann man Gutes tun: https://www.facebook.com/donate/508117723376858/

(Böllerstatistik)

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/284913/umfrage/umsatz-der-deutschen-pyrotechnischen-industrie/

+++ Hintergrund +++

Obdachlose unterbringen - Privates Winternotprogramm & Housing First - Spendenaktion

Jedes Jahr bietet die Stadt hunderte von Schlafplätzen im städtischen "Winternotprogramm" an. Viele der bereitgestellten Plätze bleiben jedoch ungenutzt - weil das Angebot von den Betroffenen nicht hinreichend angenommen wird. Dies hat verschiedene Gründe. Mangelnde Privatssphäre (Mehrbettzimmer) und Hunde dürfen auch nicht mit - sind nur zwei der Hauptgründe. Hinzu kommt, dass die Obdachlosen jeden Morgen die Notunterkunft wieder verlassen müssen und gerade für ältere Menschen ist das ständige "Rein und Raus" oft auch sehr anstrengend. Deshalb wollen wir auch in diesem Winter in erster Linie ältere Menschen ganztägig unterbringen.

+ JETZT MITMACHEN und SPENDEN +

Im Einsatz für Betroffene über 50 Jahre und für Menschen, die im städtischen Winternotprogramm nicht unterkommen oder eine ganztägige Unterbringung benötigen. Danke an Alle, die mithelfen!

Spendenlink Facebook: https://www.facebook.com/donate/508117723376858/

Spendenlink Paypal:

https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=6FYZH2UU2MFJL

- Hilfe für Hamburger Obdachlose -

http://www.hamburger-obdachlose.de

(auch Link teilen hilft)

18:16 31.12.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Max Bryan

Blogger & Bürgerreporter | Gesellschaft & Soziales
Max Bryan

Kommentare 1