Und auf einmal fühlt man(n) sich betroffen

NSA Geheimdienstlicher Voyeurismus: die NSA interessiert sich für Ihr pornografisches Konsumverhalten. Das ist kein Witz.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Besorgnis über die Aufdeckungen Edward Snowdens ist erschreckend gering in Deutschland. Folgende Nachricht könnte zumindest bei einem Teil der Bevölkerung die Betroffenheit maßgeblich steigern: Um muslimische Demagogen zu diskreditieren wurde deren pornografisches Konsumverhalten durch die NSA erfasst. Ihre nicht-muslimische Konfession wird die meisten KonsumentInnen wohl beruhigen, andererseits gibt diese Nachricht einen Hinweis, wieso die deutsche Regierung so gar nicht reagiert: die NSA kennt Merkels Fetisch schon längst.

19:59 29.11.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare