Oslo Der Prozess-Anders Behring Breivik (34)

Gerichtsverhandlung Tagesbericht
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Montag, 11.06.2012
34. Prozesstag

Professor Einar Kringlen ist der erste Zeuge.

Einar Kringlen ist der große Altmeister der norwegischen Psychiatrie. Er ist derjenige, der Lehrbücher geschrieben hat, und ist der Psychiater in einigen der größten Kriminalfälle bis zu seiner Pensionierung. Grundsätzlich stimmt er mit dem ersten Gutachten, das Breivik für psychotisch erklärt.
Im April allerdings änderte er seine Meinung und glaubt jetzt, dass Breivik strafrechtlich gesund ist.
Breivik zeigt keine Anzeichen einer Psychose vor Gericht .
Es ist sehr bemerkenswert, dass Kringlen seine Meinung änderte.

Mein ganzes Leben habe ich mit psychischen Krankheiten
gearbeitet und recherchiert.
Während meiner gesamten Amtszeit hatten Psychiater Expertenaufgaben, bevor, was ich "Mode-Diagnosen" nenne, in den letzten Jahrzehnten erschienen.

Die häufigste Form der schizophrenen Wahnvorstellungen ist, "dass man Stimmen im Kopf hört".

Ich habe meine Sicht auf die Dinge kaum geändert. Anfang Januar wurde ich gefragt, den ersten forensisch-psychiatrischen Bericht zu lesen, und ich unterstütze ihn.
Aus diesem Bericht ging hervor, dass Breivik das Verhalten geändert hatte, nachdem er zu seiner Mutter zog, er isolierte sich und legte die Arbeit nieder, während er seine Mutter und Halbschwester mit politischem Diskussionsnebel unterhalten konnte.

Breivik benutzte fremde Wörter und Begriffe, sprach über die Tempelritter.
Was gegen eine Psychosen sprechen könnte, ist die sorgfältige Planung über eine lange Zeit. Ich sagte daher, dass andere Psychiater zur Diagnose einer paranoiden Psychose gelangen könnten, nicht zu Schizophrenie.

Aber als ich es im April abschloss und dem Prozess folgte, bekam ich einen ganz anderen Eindruck.
Ich fühlte, dass der erste Bericht noch nicht Breiviks ideologische Überzeugungen
berücksichtigte. Ich denke, die Experten nahmen es ein wenig zu leicht, und sahen nicht, dass seine Aufführungen, die bizarr waren, in einem ideologischen Kontext stehen.
Es war sehr nützlich, Breivik vor Gericht zu beobachten.
Was viele Schizophrene kennzeichnet, ist vage Kommunikation, oft unscharfe und unklare Antworten. Breivik erklärt sich gut und leicht vor Gericht, es gab keine Anzeichen von vagen Antworten.

In den letzten Tagen habe ich die meisten der anderen forensisch-psychiatrischen Berichte gelesen.
Mein Eindruck ist, dass Breivik nicht psychotisch war und somit gesund ist.

Im Falle von Wahnvorstellungen ist der Stil ähnlich. In späteren Verhören schwächte Breivik seine Beschreibungen der Tempelritter ab. Die sogenannten Wahnvorstellungen erscheinen wie Wunschdenken.
Es gibt viele Dinge, die gegen Schizophrenie sprechen. Er hat gute Kenntnisse in der Planung und eine gründliche Vorbereitung. Seine abweichende Aussage ist höchstwahrscheinlich kein Ausdruck einer Psychose , spricht aber für extreme Ideologien.

Die Gerichts-Psychiater auf der ganzen Welt begannen in den letzten Jahren zwischen einer möglichen Psychose und der eigentlichen begangenen Straftat zu unterscheiden.
In Norwegen gab es keine Bereitschaft, es aus dieser Perspektive zu betrachten.
2
Alles in allem würde ich sagen, dass der Bericht Nummer zwei ein sehr solides und fundiertes Dokument ist. Ich verstehe nicht, warum die forensische Kommission etwas auszusetzen hat. Die Schlussfolgerung ist, dass es keine Psychose ist, aber es gibt eine narzisstische Persönlichkeitsstörung, vielleicht mit dissozialen Charakter.

Der 81-jährige Professor fragt rhetorisch, was notwendig ist, um Breiviks Verbrechen zu verstehen.
Wir haben offenbar Umgang mit einem abweichenden Menschen.
Es gibt Parallelen zur deutschen Verletzung der Menschenrechte während des Zweiten Weltkriegs.
Es war nicht nur Hitler, der Juden tötete, sondern ganz normale Deutsche, die nicht psychotisch waren oder strafrechtlich unberechenbar.
Ich glaube, dass Breivik geheimnisvoll ist.
Es waren viele Rätsel im Laufe der Jahre. Es gibt keine Grenzen für das menschliche Böse. Denken Sie an Folter, Mord und alles, was im Verlauf der Geschichte, auch in der Neuzeit,
passierte.

Wie wichtig ist Beobachtung als Methode in der Psychiatrie. Wenn man dem Angeklagten über mehrere Wochen gefolgt ist, so ist klar, wäre etwas Psychotisches da, würde man es sehen.
-Mit Bezug auf Hunderte Stunden Verhör und die Beschreibung Breiviks durch die Ermittler als immer derselbe seiend, so wie er auch vor Gericht wirkt, was sagt dir das?
-Das bekräftigt den Eindruck, dass es keine paranoide Schizophrenie ist. Man kann nicht über schwere paranoide Ideen in einem langen Zeitraum hinwegtäuschen.

-Wichtig ist diese Entwicklung von einer starken politischen Ideologie zur Handlung anzusehen, es tun zu möchten - und tatsächlich durchführen zu können - was er am 22. Juli tat. Was denkst du darüber?
-Das ist nicht plötzlich geschehen, sagt Kringlen und zeigt, wie eine andere Grausamkeit, die Verfolgung der Juden, erst im kleinen entstand und im Laufe der Zeit zu eskalieren begann.
- Man kann sich vorstellen, was im Lauf der Zeit passierte, das Denken fesigte sich und reifte. Das war eine langsame Entwicklung, und nichts ist über Nacht passiert.

-Du siehst es so, dass Breivik strafrechtlich betrachtet gesund ist? - Ja.

Lippestad: Gibt es so genannte bizarre Wahnvorstellungen, erklär uns bitte deine Definition.
-Es geht um Illusionen, die physisch nicht möglich sind. Wir sprechen über kriminelle Aktivitäten, und man hört etwas Seltsames am Telefon, oder hat das Gefühl, dass die Polizei aggressiv ist, so dass ein Verdacht besteht, was natürlich ist. Es ist nicht bizarr, obwohl es etwas übertrieben ist.

-Was bedeutet "funktionelle Beeinträchtigung" bei einer Person mit Schizophrenie?
-Es variiert ein wenig. Ich denke, wir können in schizophren und nicht und paranoid einteilen. Eine nicht-paranoiden Handlung wirkt arm, und man muss einräumen, dass der paranoid Schizophrene eine bessere soziale Anpassung haben und und zB arbeiten kann.
-Wie siehst du die Bombenvorbereitungen in diesem Licht?
-Es kann keine funktionelle Beeinträchtigung sein, wenn du zu so etwas fähig bist. Das ist aufwendig. Es ist erstaunlich, wie er sich darauf vorbereitet, Pläne machte, sich neues Wissen aneignete und es ausführte.
-So ist das ein Beispiel, dass er Funktionen hatte?
-Ja, sehr.

-Was hälst du von den Tempelritter als Basis für eine weitere Beurteilung?
-Auf den ersten Bericht reagierte ich, weil bestimmte Dinge passieren würden, wenn er an die Macht, die mir verrückt schien, käme. Aber das verblasst, wenn wir den Bericht Nummer zwei lesen und berücksichtigen, was vor Gericht auftauchte. Es hat nicht den Charakter einer Wahnvorstellung. Breivik ist anpassungsfähig und geht auf bestimmte Dinge ein. Das ist nicht üblich, wenn es sich um Wahnvorstellungen handelt.

Ich bin nicht in der Lage zu entscheiden, ob die Tempelritter existieren oder nicht.
-Breivik sagt, dass die Organisation existiert und dass er 2002 in Liberia war, um einen Serben zu treffen. Dort unterzog er sich Studien, die es ihm erlaubten, den Serben an der Gründungsversammlung des KT-Netzwerks in London zu vertreten. Dort wurde er beauftragt, ein Kompendium im Auftrag der Organisation zu schreiben. Diese Beschreibung teilt die Staatsanwaltschaft nicht, wir glauben, dass die Organisation nicht existiert.
Wir glauben, der Zweck der Reise nach Liberia, war ein anderer, als eine Tempelritter-Organisation zu gründen.
Wie kann man feststellen, ob eine Person lügt, oder ob er etwas sagt, woran er selbst glaubt?
-Das ist schwierig. Es ist nur durch ein ausführliches Gespräch, im Kreuzverhör, festzustellen.

Breiviks verschiedenen "Verräter-
Gruppen": Ich behaupte, dass Breivik Autorität hatte, um "legitime Ziele" im Namen der Tempelritter zu bezeichnen.
-Ist das für eine psychiatrische Untersuchung egal?
-Es ist schwer psychiatrisch zu beurteilen. Da steht Behauptung gegen Behauptung, und wir wissen nicht sicher, was die Wahrheit ist.
-Aber es kann ein Wahn sein?
-Theoretisch ja, aber im Lichte betrachtet, was sonst von ihm kam, glaube ich das nicht.
-Was denkst du dann?
-Erstens gibt es keine anderen Wahnvorstellungen. Dann gibt es die Art, wie er redet, wie er sich anpasst.

Ich glaube, dass Tørrisen und Aspaas eine etwas einfachere Aufgabe als Husby und Sørheim hatten.
Diejenigen, die den ersten Bericht schrieben, waren in einer schwierigeren Situation als die anderen, die zweiten hatten weitere Informationen. Darüber hinaus war die öffentliche Meinung fertig, man wollte einen geistig gesunden Menschen, das könnte eine Rolle gespielt haben. Und andere Experten hatten den ersten Bericht kritisiert.


Holden liest einen Abschnitt aus der Schlussfolgerung des ersten Gutachtens, wonach Breivik paranoid schizophren ist.
Breivik hat anhaltende Wahnvorstellungen, dass er in einem Bürgerkrieg gegen die Muslime, die Europa übernehmen wollen, beteiligt war. Für uns gewöhnliche Laien ist es schwierig zu verstehen, was hier die Täuschung
ist. Ich verstehe, dass keine politischen Überzeugungen an sich die Täuschung sind, sondern dass er sich selbst als Regenten und Anführer einer Widerstandsbewegung sieht. Teilst du diese Meinung? Ist es die Ideologie von Breivik, oder ist es die Rolle, die er sich gibt, die die hartnäckige Illusion definiert?
- Ich würde nicht sagen, dass es anhaltende Wahnvorstellungen sind. Die Tatsache, dass er sich selbst als Teilnehmer in einem Bürgerkrieg
definiert, ist wahrscheinlich die Rolle, die er spielt.
Holden bezieht sich auf den ersten Bericht, in dem es heißt, Breivik sagte, dass der Plan der notwendigen Hinrichtungen im Jahr 2009 wuchs. Breivik behauptet, die Psychiater liegen darüber.
-Hat es eine Bedeutung für die Sicherheitsbewertung , ob der Begriff des Mordgedankens zurück auf 2001 geht oder wie er behauptet auf 2009?
- Ich kann nicht sehen, dass es irgendeine Bedeutung hat. Der Punkt ist, dass man beweisen muss, dass er psychotisch ist, Zeit ist in diesem Zusammenhang
weniger interessant.
-Wie siehst du den sozialen Rückzug in diesem Zusammenhang?
- Mein Eindruck ist, dass er ein wenig seiner selbst bewußt war, dass er in den Ruhestand trat, um sich selbst zu heilen.


Wenn keiner der Experten seine Meinung ändert, ist diese Woche eine psychiatrische Kollision, beispiellos in der norwegischen Rechtsgeschichte.

Holden glaubt, dass es inkonsequent ist, dass Breivik sich zur Ent-Emotionalisierung zurückzog, wenn die Mordgedanken zum ersten Mal 2009 aufkamen, wie im ersten Bericht aufgezeichnet.
- Es hängt davon ab, was richtig hier. Aber die Idee kann vorher entstanden sein, es sei denn, sie realisierte sich mit den
bewussten Plänen.
Wie wird eine paranoide Psychose diagnostiziert?
-Du sagtest vorhin, dass es schwierig war, mit den
von Husby und Sørheim gebrauchten Formulierungen einverstanden zu sein, dass die Täuschung alle seine Angelegenheiten umfasste, um es einfach auszudrücken. Was meinst du?
-Sie interpretierten Breiviks Wahnvorstellungen als allumfassend, dass sie sein ganzes Leben und Denken abdeckten. Damit einverstanden zu sein, war schwierig.

-Warum glaubst du, es könne sich bei Breivik um eine narzisstische Persönlichkeitsstörung handeln?
-Ich beziehe mich auf die Beobachtungen aufgrund der ILA:
Aber die Kriterien sind nicht gottgegeben, es ist fließend.
-Ist Graffities sprühen in der Jugend ein Zeichen von dissozialen Aktivität?
-Ich bin kein Spezialist für Graffiti. Das kommt sicher in den besten Familien vor.

- Die Frage ist, ob der Kern wahnhaft ist oder nicht. Du sagst etwas darüber, wie ein Mensch mit Wahnvorstellungen reagiert, wenn er mit der Tatsache, dass es eine Täuschung ist, konfrontiert wird, und du sagst, dass er dann zur Verteidigung übergeht.
- Ja, er wird aufgebracht und wütend und meinen, dass ich es bin, der krank ist, nicht er usw, ich habe dieses Reaktionsmuster bei Breivik nicht gesehen.

- Wenn eine Person eine Nachricht von einer nicht existierenden Person
erhält, sollte jeder, und da sind wir wohl beide einig, sehen, dass es eine Täuschung ist?
-Ja, es wäre eine akustische Halluzination.
-Wie kann eine politische Überzeugung Wahnvorstellungen verursachen?
- Mein Eindruck ist, dass die Vorstellungen über die Tempelritter übertrieben, größenwahnsinnig und Angeberei sind.

-Du schließt paranoide Schizophrenie aus. Dann ist er von zwei Psychiatern fehldiagnostiziert worden, wie kann das sein? Wie beurteilst du die Arbeitsweise der beiden Gruppen?
- Beide Psychiater-
Paare sind erfahren und haben großes Wissen und Erfahrung mit psychotischen Menschen. Dass man zu verschiedenen Positionen kommt, ist vielleicht kein Wunder. Der erste Bericht konzentriert sich auf die Veränderung in seinem Lebensstil, eine psychotische Entwicklung und die Vorstellungen über die Tempelritter usw, das ist so verrückt, dass man es als Täuschung betrachten kann. Der zweite Bericht sieht es nicht als eine Täuschung, sondern als Ausdruck seiner Phantasien und politischen Ansichten.
Über die Methoden denke ich, es ist schade, dass Husby und Sørheim nicht einzeln mit Breivik gesprochen haben. Aspaas und
Tørrisen hatten einen anderen und besseren Ansatz.
Der Fehler ist, dass man in eine Falle geht. Wenn man von etwas überzeugt ist, wird der andere folgen. Man kann sich vorstellen, dass der eine hier ein älterer Arzt, der andere ein junger Psychiater ist, und dass es möglicherweise eine Rolle spielt. Aber es ist Spekulation.

-Kann Breiviks Wahrnehmung, dass er in einen Bürgerkrieg verwickelt war, eine Täuschung sein? Aus deiner Erfahrung heraus, wie umfangreich muss eine Psychose sein, damit der Angeklagte als geisteskrank verurteilt werden kann?
-Wenn man in der Lage ist, eine Psychose zu erkennen, dann müssen verantwortungsvolle Kriterien vorhanden sein.
-Die Ideen, dass die Leute hinter ihm her waren, dass er nicht wagte, im Gefängnis zu essen, deutet das auf eine paranoide Psychose hin?
Wie sicher kann man sagen, er ist nicht psychotisch?
- Ich habe nicht mit ihm gesprochen, meine Annahme beruht auf diesen beiden Berichte, und dem, was ich vor Gericht sah. Aber er tritt nicht wie eine schizophrener Patient auf. Es ist schwer, vor Gericht zu sitzen und zu untersuchen, und ich sah nie etwas, das ich als Psychiater erwartet hätte, im Gegenteil, ich war erstaunt, wie flexibel er war.

-Welche verschiedenen Tests wurden für die beiden Berichten verwendet?
- Ich bin nicht so besorgt über diese Tests. Tests von Patienten können eingesetzt werden, wenn diese krank sein wollen. Das beste Mittel, eines Patienten habhaft zu werden, ist ein gutes Gespräch, das hin und her geht.

Richterin Arntzen fragt, ob Terrorismus eine Bedeutung für die Diagnose einer Psychose hat.
Können wir etwas aus den Aktionen schließen?
Kringlen zweifelt.
Man könnte sagen, dass jemand verrückt oder falsch ist, um so etwas zu tun. Aber es gibt nichts, das im voraus stark in diese Richtung weist. Ich sehe darin eher einen Ausdruck seiner politischen Meinung.

-Was sind Neologismen?
-Wortschöpfungen entstehen, wenn ein Wort erfunden wird.
Breiviks Verwendung bestimmter Wörter und Sätze können nicht Neologismen genannt werden.
Er versucht, es Neologismen zu nennen. Seine sind Wörter, die nicht so ungewöhnlich in der extremen politischen Ideologie sind.

Das Wichtigste sind Gespräche mit dem Täter und seine Beobachtung.
Ist die Information, dass er eine kriminelle Tat begangen hat, zB extrem aggressiv gewalttätig oä, können die Aktionen in die Diagnoseerfassung hineinspielen. Aber sonst ist es Phantasie-Leben, da ist der Schlüssel.

Der erste Bericht beschreibt die allmähliche Verschlechterung der Symptome ab 2006. Kann man bei Schizophrenen eine weitere Verschlechterung erwarten oder werden sich die Symptome auf einem bestimmten Niveau nach einer gewissen Zeit stabilisieren?
-Man kann eine gewisse Verschlechterung erwarten, aber einige Untersuchungen zeigen, wenn es sich innerhalb 5 Jahren nicht wesentlich verschlimmert hat, stabilisiert es sich.

Der nächste Zeuge ist Eirik Johannesen. Er ist, wie alle heutigen Zeugen, von Breiviks Verteidiger ernannt, um als Gesundheits-Experte auszusagen. Johannesen arbeitet regelmäßig an der psychiatrischen Tagesklinik in Bærum und hat Breivik auf der ILA beobachtet.

Er wird von der Schweigepflicht durch Breivik befreit und kann die Beobachtungen erklären. Er arbeitet vor allem an der Beurteilung und Diagnose, einschließlich bei Menschen mit Schizophrenie und Psychosen. Einen Tag pro Woche arbeitet er im ILA-Gefängnis.

Erklär bitte, wie du gearbeitet hast, als du Breivik beobachtetest.
-Ich hatte meine erste Begegnung mit Breivik am 23. Dezember, seitdem einmal wöchentlich. Wir hatten etwa 20 Sitzungen, bei denen ich Breivik 12mal allein traf, insgesamt waren es 26 Stunden.
-Mit welchen Erkenntnissen?
-Die Ergebnisse sind weitgehend im Einklang mit dem jüngsten Gutachten, wonach Breivik gesund ist.
Wenn wir mit den Symptomen beginnen, hat er in Gesprächen mit mir keinerlei Anzeichen von Depression oder Angst gezeigt. Er zeigt keine Reue oder Scham für die Taten, nur bei dem, wie er Freunde und Familie in seinem Kompendium offenbarte.

Wenn es um kognitive Fähigkeiten geht, weist bei Breivik nichts auf Verwirrung oder Beeinträchtigungen hin.
Er hat eine konstant gute Konzentration und Aufmerksamkeit gezeigt. Er hat auch ein gutes Kurz-und Langzeit- und auch Arbeitsgedächtnis. Seine Fähigkeiten sind wie der Durchschnitt der Bevölkerung.
Das ist etwas niedriger als Breivik zum Ausdruck brachte.
Breivik grinst breit, als der Kommentar fällt.


-Ich habe den Eindruck, dass Breivik eine Rolle spielt, wenn er im Gerichtssaal sitzt. Im Gefängnis war er wahrscheinlich ein bisschen normaler, entspannter.
Ich bezweifle, dass Breivik an einer Psychose litt.
Er hat gute Fähigkeiten in sozialer Interaktion und gegenseitiger Kommunikation. Er wechselte natürlich zwischen den Gesprächspartner und zeigte eine gute Fähigkeit zur Flexibilität. Mit Ausnahme von seiner Ideologie, die stärker verankert zu sein scheint. Es ist schwer, mit ihm darüber zu streiten.

-Breivik spielt eine Rolle als Ritter, eine Rolle, die er nicht zu Recht bekommen hat.
- Er scheint ein wenig tollpatschig, und einiges kann tatsächliche Auswirkungen auf eine Psychose haben.
-Spielt Breivik uns eine Rolle vor?
-Er geht offen mit seinen Strategien vor Gericht um. Er denkt darüber nach, sich zu benehmen und wie er wahrgenommen wird und verbringt einen Großteil seiner Zeit, sich vorzubereiten.
-Gibt es bei Breivik eine scheinbare emotionale Verflachung?Er zeigt keine starken Gefühle vor Gericht, obwohl wir über schreckliche Dinge sprachen. Hast du eine Idee, ob Breivik fähig ist, darüber nachzudenken, was er getan hat?
- Mein Eindruck ist, dass er einen Feind gefunden hat, und er fühlt, dass er keine Gefühle an sich hat. Aber ich habe den Eindruck, dass er Gefühle für Freunde und Familie hat, und er zeigt Reue, dass er sie im Kompendium auslieferte. Er ist kein einfühlsamer Mensch, aber es gibt etwas, was mich überrascht hat.

-Wie bringt Breivik Empathie gegenüber den Eltern und Freunden zum Ausdruck?
Er war bemüht, sie von Anfang an zu schützen, weil er sie liebte. Ich würde nicht sagen, dass er viel Einfühlungsvermögen hat, er brach den Kontakt zu ihnen ab. Aber es gibt etwas, von dem ich am Anfang nicht dachte, es sei da.

Breivik hat auf einfache Weise erklärt, warum er offenbar zu unpassenden Zeiten vor Gericht
lächelt.
Es können verrückte Aussagen von Teilnehmern vor Gericht, Mimik oder dergleichen sein. Zum Beispiel, lächelte er leicht, als das Gericht die Rekonstruktion der Bombe zeigte. Als ich ihn darauf ansprach, antwortete er, dass das Lächeln nichts mit der Bombe zu tun hatte, sondern etwas anderes bei Gericht geschah. Als ich das Video von ihm sah: da sieht er in die andere Richtung, bevor er lächelt. Daher scheint die Erklärung glaubwürdig für mich. Es erinnert mich an Tics, die Professor Malt, der den Autismus und das Asperger-Syndrom hervorhob, erwähnte.

-Viele des Gesundheitspersonals haben Breivik im ILA beobachtet.
Es gibt Ärzte, Krankenschwestern und Psychiater mit langjähriger Erfahrung bei Psychose. Ich bezweifle, dass Breivik Anzeichen einer Psychose gezeigt haben
könnte, ohne dass sie bemerkt worden wären.
-Was ist mit bizarren Wahnvorstellungen?
Gibt es etwas, das du gesehenhast, solange du die Verantwortung für ihn hattest?
-Es ging die meiste Zeit um seine Leistungen in der Vergangenheit uä, aber nichts, das direkt bizarr wäre.

Breivik war besorgt, weil die sogenannten Neologismen, Fremdwörter, von paranoid Schizophrenen selbst erfunden werden.
Breivik war sich dessen bewusst, sagte er Fremdwörter, hörte er auf und sagte, "es war kein Neologismus", bevor er die Bedeutung des Wortes erklärte.
Breivik lächelt, als er die Aussage hört.
Das zeigt uns eine Person mit einer Kapazität für Reflexion und soziale Interaktion.

-Du kamst in einer Phase dazu, als zwei erfahrene Psychiater ihren Bericht mit geistig krank abgeschlossen hatten. Wie sicher bist du, dass Breivik keine Psychose hat?
-Es ist schwer zu 100 Prozent zu sagen, aber wir sind fest davon überzeugt, dass er nicht psychotisch ist.

-Ist es überhaupt angebracht, Breivik im ILA zu behandeln?
-Nein, es sind ziemlich strenge Kriterien für die Diagnose. Ich habe wenig Vertrauen, dass die Ideologie Breiviks mit Medikamenten behandelt werden kann. Wenn es um Persönlichkeitsstörungen geht, halte ich es für sicher, dass er behandelt werden könnte. Aber das hängt von ihm selbst ab.

-Was passierte, als du mit Breivik seine Ideologie diskutiertest?
Es kam einige Wut heraus, und er ist sehr gefestigt. Ich glaube, dass es seine ideologischen Überzeugungen sind. Was seine Verwendung von Statistiken, die völlig aus dem eigentlichen Kontext genommen sein können, betrifft, da sagte er, "es ist nicht in meinem Interesse zu nuancieren. Ich will polarisieren und Fronten schaffen.
"

-Wir versuchen zu klären, ob Breivik am 22. Juli unter Wahnvorstellungen litt. Als du ihn in Behandlung hattest, wusstest du, um welche Wahnvorstellungenes sich handelte?
-Die Gefahr eines europäischen Bürgerkrieg, muslimische Machtübernahme und dergleichen.
-Was ist mit diesem angeblichen Netzwerk der Tempelritter?
-Ja, das wurde auch als Wahnvorstellung betrachtet.

Zu Breiviks Größenwahn:
Er sagt, er wird uns vor der Islamisierung retten und dass er uns alle rettet. Wie interpretierst du das?
-Ich glaube, Breivik war mehr in Sorge um den Bericht der ersten Experten.
Er war wahrscheinlich in Hochstimmung und besorgt. In meinem ersten Gespräch mit ihm, war er sehr verärgert darüber. Er wollte es wegerklären und sagen, dass das nicht das war, was er meinte. Ich denke, das erste Gutachten war ihm sehr wichtig.
Wahrscheinlich änderte Breivik Verhalten und Rhetorik nach dem ersten Bericht, aber ich traf Breivik erst einen Monat nach Bekanntgabe des Berichts.
Verteidiger Lippestad hat wiederholt darauf hingewiesen, dass Breivik seine "überheblichen" Beschreibungen abschwächte, vor der psychiatrischen Beurteilung war er spitz.


Breivik definierte äußere und innere Feinde, die ihn dämonisierten.
Das ist im Einklang mit anderen Menschen mit ähnlichen Ideologien.
Darüber hinaus vereinen Breiviks größenwahnsinnige Ideen die verschiedenen rechtsextremen Gruppen.
-Was ist mit dem Größenwahn, in dem er sich selbst als Retter Norwegens vor den Muslimen sieht, mit dem Recht zu töten?
-Es war kein Thema unserer Gespräche. Wir haben nicht geglaubt, dass dies die Wahnvorstellungen eines psychotischen Geistes sind. Ideologie stand nicht im Mittelpunkt.
Breivik leidet an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung.
-Der Größenwahn ist in dieser Persönlichkeitsstörung verankert?
-Ja, das glauben wir.

Ich glaube nicht, dass die Tempelritter existieren.
Ich glaube es nicht, Breivik glaubt es auch nicht. In den Gesprächen, lächelte er und sagte, er sieht sich selbst als Verkäufer.
-Glaubst du, dass die konstituierende Sitzung des Templerordens im Jahr 2002 nicht stattgefunden hat?
-Die Terroranschläge haben offenbar mehr Sinn und Bedeutung, wenn ein Netzwerk dahinter steht. Es ist erschaffen worden, um Angst zu machen, und seine Gegner sollen auch weiterhin in Angst leben. Wenn er allein ist, macht er weniger Angst.
Deshalb glaube ich, dass das KT-Netzwerk eingerichtet wurde, um Breivik als wichtig hinzustellen.

Breivik ist ein sehr ehrgeiziger Mensch, der sehr bemüht war, Freunden und Familie zu zeigen, daß er große Dinge erreichen kann.
Ich glaube, das ist der Grund für die Terrorakte. Er hat nichts erreicht und musste etwas Großes tun, um es zu beweisen.

Breivik hat mehr Empathie, als ich zunächst dachte.
Er hat einen Ausfall an Empathie und eine Persönlichkeitsstörung. Es gibt genug Zeit in seinem Lebens, in der er Empathie gefühlt hat, was aber mehr und mehr versagte.
Engh fragt nach der Asperger-Hypothese.
-Es gibt keinen Beweis, dass er Asperger hat.
-Welche Kriterien bestätigen eine Persönlichkeitsstörung?
-Die diagnostischen Systeme sind starr und oft unzureichend.
Es geht nicht nur mit dem grünen oder blauen Buch. Viele können eine Störung gut verstecken, wenn sie gut in der Gesellschaft funktionieren müssen.

-War Breivik am 22. Juli psychotisch? Du hast ihn seit Dezember 20 Mal gesehen. Du sagst, zu einem Tausendstel ist Breivik psychotisch, es gab keine Anzeichen dafür. Was meinst du damit?
-Es gab einige Anzeichen, aber ich habe festgestellt, dass er nicht psychotisch ist. Es gab einige Wahnvorstellungen, aber sie sind nicht so starr wie sie bei einer psychotischen Person wären.

Breivik machte einen psychiatrischen Test zur Erkennung einer Psychose.
Aber nach dem ersten Gutachtens war er sehr darauf bedacht, sehr gesund zu sein. Dann ging er auf einige Fangfragen im Test ein.

-War es einfach, Breivik zu testen?
Es gab mehrere semi-strukturierte Gespräche, die sich von einer normalen Unterhaltung nicht unterscheiden. Er überlegt immer, ob es zu seinem Vorteil ist oder nicht, und dann stellte er fest, dass er mit der Durchführung der Tests mehr zu verlieren als zu gewinnen hatte.

Er denkt, es ist gut, dass es rund um den Fall mehr Aufmerksamkeit gibt. Er kann Dinge sagen wie: "Heute bin ich ein bisschen verrückt." Er sagt, dass ist in seinem Interesse, wenn es mehr Interesse an der Sache gibt, weil es mehr Menschen ermutigt, sein Kompendium zu lesen.
Er war ganz offen.

Breivik hat die leidvollen Erfahrungen im Leben der eigenen Realität angepasst.
Das Maskuline hat eine Notwendigkeit für ihn, und er passt die Dinge seiner Rolle, die er spielt, an.
-Wie bringt Breivik einfühlsame Aspekte zum Ausdruck?
-Es war schwer zu beurteilen, als ich ihn zum ersten Mal traf, mit den Taten, die er begangen hat. Das erste Mal war ein bisschen wie das Treffen mit "Hannibal Lecter".
-Aber hast du mal emotionale Ausbrüche oder Gefühle bei ihm gesehen?
-Er scheint sehr höflich, das ist ein empathischer Zug. Er spielt auch auf Emotionen an. Ich sage nicht, dass er sehr einfühlsam ist, aber es ist etwas da.
-Hast du dafür Beispiele?
Es sind kleine Dinge, bei denen er Interesse für andere Leute zeigt, so lange er sie nicht für eine Bedrohung hält.

Breivik war sehr sorgfältig, als er die Fragen beantwortete und versuchte es, so gut wie möglich. Er versuchte zu interpretieren, was die wirklichen Probleme sind und sie zu enthüllen, und er lobte seine eigenen analytischen Fähigkeiten.

Breivik möchte kommentieren.
Ich stimme dem, was hier über sogenannte Persönlichkeitsstörungen gesagt wurde, bewusst nicht zu. Es ist allen Psychiatern gemeinsam, dass sie den 22. Juli in die Berechnung einbeziehen. Das ist alles falsch.
Ich glaube, dass die Terroranschläge vom 22. Juli nicht berücksichtigt werden
sollten, wenn versucht wird, eine Diagnose zu stellen.
Wenn es um Empathieausfälle geht, ich zeige kein Einfühlungsvermögen gegenüber Kommunisten oder Kulturmarxisten, aber, wenn es um Menschen geht, die meine Meinung teilen.
Ich wurde nicht von "Fjordman" abgelehnt.
Man kann sagen, dass Vorschläge für eine Zusammenarbeit abgelehnt wurden usw, aber ich bin in meinem ganzen Leben noch von niemandem abgelehnt worden.


Meine finanzielle Situation 2006, als ich über ein Vermögen von Millionen NOK verfügte, sie widerlegt, dass ich psychisch krank bin.
Ich sage, dass ich ein Altruist bin, das ist das Gegenteil von einem Egoisten. Die Psychiater sagen, dass ich ein Egoist bin und kein Altruist. Sie sagen, ich hätte bei den Tests wie Mutter Teresa reagieren sollte. Ich glaube, ich antwortete ehrlich auf diese Fragen.



Nächste Zeugin ist ein Psychiaterin Arnhild Flikke, die an einer psychiatrischen Tagesklinik von Oslo arbeitet.

Ich bin Psychiaterin und Ärztin und Teil des Ila-Team an einem Tag der Woche. Ich bin, wie mein Kollege Eric Johannesen, von der Schweigepflicht befreit.

Ich begann 2000 im Blakstad Krankenhaus und arbeitete intensiv mit Schizophrenie und Psychosen.

-Wir sind um die Frage der Psychose besorgt.
-Das erste Mal traf ich ihn am 9 September, ich ging hinunter auf die Isolierstation von Ila und traf ihn im Besucherraum. Ich sprach mit ihm, wie ich es normalerweise tue, wenn ich mit Leuten rede. Ich setzte mich hin und sagte "hallo" und solche Sachen. Mit das Erste, was er zu mir sagte, war: "Es muss seltsam für dich sein, als Frau hier herunter zu kommen und mit mir zu reden.

Ich hatte vorher mit Mördern gesprochen und die Erfahrung machte es wahrscheinlich einfacher. In der Regel führten wir Gespräche.Die erste Sitzung dauerte eine halbe Stunde, danach etwa 45 Minuten, insgesamt waren es 21 Stunden, zehn Mal allein, neun Mal mit Kollegen Johannesen.
-Zu welchem Schluss bist du gekommen?
Jedesmal kam ich zum Schluss, dass er nicht psychotisch oder suizidal ist.

-Welche Gedanken hattest du, als zwei andere Experten zum Schluss Psychose kamen?
-Ich habe sowohl Sørheim und Husby zuvor gesehen, und habe großen Respekt vor ihnen, so war ich sehr überrascht. Also dachte ich "Oh, vielleicht habe ich falsch gelegen."

Als Johannesen meine Meinung bestätigte, atmete ich ein wenig auf.

-Hast du irgendwelche bizarren Wahnvorstellungen bei Breivik erlebt?
-Nein, habe ich ich nicht. Er erschien anders, als wir alle in verschiedenen Stress-Situationen im Leben, es gib feine Unterschiede. Das erste Mal traf ich ihn noch nicht so lange nach Utøya, also, als er in der Krise war, Experten nennen es: in einer ganz besonderen Situation.

Ich habe mich sehr damit beschäftigt, ob er Stimmen gehört hat. Hätte er Stimmen in seinem Kopf gehört, die ihm befahlen, zu töten, wären wir sehr ängstlich gewesen, wie er sich selbst oder anderen schaden kann. Also habe ich eine Menge darüber gefragt.
Es gibt etwas, man muss es oft genug wiederholen und Mimik, Sprache, Haltung beachten usw, um etwas daraus schließen zu können.
Ich glaube nicht, dass er Stimmen hörte.


Ich las viel über andere extremistische Ideologien.
Es hat mir ein bisschen geholfen, seine politischen Überzeugungen sind extrem, aber ich betrachte es nicht als Realitätsfehler in psychotischem Sinn.

-Was ist mit Breiviks Manifest und den Tempelrittern?
- Ich habe wirklich gezweifelt. Am Anfang dachte ich viel darüber nach, aber als ich dann dieses Video mit den Kreuzfahrern, und dann schließlich ihn in dieser Uniform sah...

Sowohl Flikke als auch Breivik müssen ab und zu lächeln, wenn es um ihre miteinander geführten Gespräche geht.

Wenn Breivik über seine Ideologie sprach, war er wie verwandelt.
Manchmal sprach er ein bisschen anders, mal ein beliebter Ausdruck und mal mit ein bisschen Hass in seinen Augen. Dann dachte ich, dass ich ihn ein wenig verliere. Ob er im Grunde wirklich meint, dass die Templer gibt oder nicht? Ich weiß nicht. Aber mein Grundgefühl ist, dass er einige Leute kennenlernte.

-Was ist mit Empathie? Auf
Utøya hat er zwei Menschen verschont.
-Ich habe die Frage gestellt: "Gibt es jemanden, bei dem du bedauerst, dass du getötet hast?" Er gab keine Antwort. So habe ich die Frage öfter gestellt, und dann sagte er, dass er sich nicht erinnert. Also habe ich ihn wegen der Kinder gefragt, wie er hingehen kann, um auf Kinder zu schießen?
Wir einigten uns darauf, dass es vielleicht Instinkt war, der ihn nicht auf die Jüngsten schießen ließ, aber ich würde nicht sagen, dass er Empathie für sie fühlte.

Als wir über seine Kindheit sprachen, kam er mit etwas unterschiedlichen Informationen. Ich würde es nicht Lügen nennen, aber es gibt unterschiedliche Erinnerungen und Interpretationen davon.

Psychose ist eine sehr schwierige Frage, ich komme zu dem Schluss, dass er nicht psychotisch oder mit Selbstmordgedanken ist, und er ist geistig gesund.

-Warum ist die Bewertung der geistigen Gesundheit so schwierig?
-Was ist eine Lüge, was ist Wahrheit, was, wenn er manipuliert, dass er im Inneren der wahrhaftigste Mensch ist? Er ist sehr schwer, auch über Hitler und Stalin gibt es viele Antworten.

-Die Tatsache, dass er seine Meinungen mit einer extremen Gruppe teilt, verkompliziert das Bild?
-Ja, natürlich.
- Wie?
-Meine Erfahrung ist, dass er sowohl Fußsoldat als auch ein Herrscher ist, nicht aber im psychotischen Sinne, er hat sich allein vorgestellt, welche Zukunft uns allen bevorsteht.
-Denkst du er ist psychisch gesund?
-Es mag sein, dass ich betrogen wurde, dass er mich manipulierte, ich kann es nicht ausschließen.

-Kann Breivik in der Zukunft seinen Reisen nach Liberia, London und dem Baltikum eine neue Bedeutung gegeben haben oder glaubt er selbst oder weiß er, dass es erfunden ist?,
-Ich denke, es ist beides, ein Speicher kann geändert und im Laufe der Zeit gefärbt werden.
Dann, eines Tages siehst du einige Bilder und denkst "Oh, es war so, wie es war."

-Hast du Breivik als manipulativ erlebt?
-Ja und nein, ich erlebte, wie er versuchte, andere Insassen zu manipulieren, dass sie etwas für ihn tun, eine Erklärung schreiben oä.
Aber Manipulation habe ich nicht erlebt.
Aber wenn er es tat, um ihn als geistig gesund anzusehen?
-Ja, dann ist es ihm gelungen. (Gelächter im Saal)

Was ist die treibende Kraft hinter Breiviks Aktionen?
-Viel Ideologie, und dass er bereit ist, sich zu opfern, dass er eine große und wichtige Arbeit tat und die Nation rettete. Wenn du nach psychologischen Impulsen fragst, würde ich sagen, dass er wirklich groß sein wolllte, ein Held über den gesprochen wird, der in allen Zeitungen auf der ganzen Welt steht, so dass jeder erfährt, was er tat. Und dass er es tun musste.

Einmal setzte er in der Zelle ein Puzzle mit 1000 Teilen zusammen.
Es war eine Art Test. Er war sehr gut darin, dieses Puzzle wieder zusammengesetzt, und dafür braucht man einige Feinmotorik. Als ich hörte, er habe dies recht schnell geschafft, sagte dies eine Menge über seine kognitiven Funktionen und visuell-analytischen Fähigkeiten aus.

Wie hast du herausgefunden, dass er nicht psychotisch ist?
-Durch viele Dinge. Als er begann darüber zu sprechen, er sei ein Regent und Jesus, und ich bekam den Eindruck, dass er es wirklich glaubte, ... Ein weiteres Beispiel sind die fehlenden Stimmen in seinem Kopf.

-Hattest du je Zweifel?
-Was meinst du mit Zweifeln?
-Du sahst ihn jeden Freitag. Gab es einen Freitag, an dem du wirklich gezweifelt hast?
-Nein.

Breivik gibt einen Kommentar ab:
Ich bin froh, dass Flikke glaubt, dass ich nicht wahnsinnig bin.
Aber es gibt zwei schwerwiegende Vorwürfe, dass ich eine narzisstische und dissoziale Persönlichkeitsstörung habe. Das sind zwei schwerwiegende Vorwürfe.

Wenn ich es betrachte ... wir haben eine Menge gemeinsam diskutiert. Hätte es nicht geklappt, wäre das Auto war auf dem Weg zum Regierungsgebäude explodiert, hätte ich keine Bedeutung. Aber die Wirkung ist wichtig, damit es andere auch machen. Also das Bild, das ist völlig falsch.

Die Uniform ist einfach ein Vorschlag. Und wieder wird sie als Grundlage für den 22. Juli für den Abschluss benutzt. Das ist sehr dünn...
Wenn es darum geht, dass die Durchführung der Maßnahme Aufmerksamkeit für mich bedeuten sollte, dann ist das völlig falsch. Das war eine Selbstmord-Aktion, die ich nicht erwartet hatte zu überleben. Wie viel Aufmerksamkeit es gegeben hätte, hätte dann kaum eine Rolle gespielt.



Nächste Zeugin ist Dr. Maria Sigurjónsdóttir, auch ein Teil des Teams, das im der ILA Breivik beobachtete.
Meine Rolle ist die fachliche Führung.

Das Team, das Breivik beobachtete, bestand aus sehr erfahrenem psychiatrischem Personal.

Ich machte ähnliche Beobachtungen bei Patienten in Krankenhäusern, aber noch nie in einem Gefängnis.

Die Beobachtung wurden so organisiert, dass Breiviks Tag so normal wie möglich ablief, jeden Tag von 08:30 bis 21:30 Uhr, es sei denn, Breivik sprach mit seinem Anwalt oä. In der Nacht gab es jede halbe Stunde eine Überprüfung Breiviks, durch eine Luke in der Tür.

Es ist wichtig, dass das Team auf dem Weg keine Diagnosen diskutiert, sondern nur Symptome.
Das ist wichtig, weil man sich leicht in einer Diagnose verfangen kann und dann nach passenden Symptomen sucht, das kann eine Falle sein. Diagnosen, sollten wir nach den Beobachtungen besprechen und dann gemeinsam mit den Experten.

Breivik wurde auch über das, was täglich geschieht, informiert, und er verstand, was wir taten.
Breivik war konzentriert, organisiert und sprach immer klar und zusammenhängend.
Er konnte ausführlich über das gleiche Thema sprechen.
Alles war ihm normal geläufig, wenn sich Fragen auftaten, setzte er sich mit ihnen auseinander.
Wir haben keine Beweise für Wahrnehmungsstörungen gefunden.

Wir waren uns mit 16 von 17 Anwesenden einig, dass Breivik keine Symptome einer Psychose hat.
Eine Person war unsicher. So hatten wir einen ziemlich guten Konsens.

Breivik denkt adäquat, hat einen normalen Gedankenfluss, eine angemessene Lautstärke der Stimme, wenn er spricht, und kann dem Gesprächsthema folgen. Er hat auch die Fähigkeit, seine eigenen Aussagen zu regulieren und argumentiert zu den Rückmeldungen der Beobachter.
Breivik war um seine politische Ideologie besorgt, ohne übermäßig emotional zu sein, wenn er darüber sprach.
Es gab keinen Grund an Wahnvorstellungen zu denken.

Sahst du Anzeichen einer paranoiden Wahnvorstellung?
-Nein. -
Paranoide Menschen möchten oft sehen, was die Beobachter über sie schreiben.
-Breivik zeigte kein Interesse daran.

Breivik beobachtete die Nachrichtensendungen und Zeitungen zum 22. Juli, aber auch andere news.
-Gab es irgendwelche Anzeichen von Paranoia in der Art, wie er die Nachrichten interpretierte?
-Nein.

Breivik hatte Zugang zu einem Computer, aber er nutzte ihn nicht sonderlich, erst am Ende der Beobachtungszeit, als er Artikel zu dem ersten Gutachten schrieb. Er war konzentriert und las Papiere neben dem PC. Er war in der Lage, weiter zu arbeiten, obwohl er gestört wurde.

Breivik war genauso nett und freundlich gegenüber den Beobachtern wie den Vollzugsbeamten.
Wir teilten seine Ansichten nicht, und es gab von seiner Seite nie irgendwelche Kämpfe.
Er verwendet Fremdwörter, aber es war nicht schwer zu verstehen, was die Bedeutung der Worte waren. Er schrieb den Worten eine neue und andere Meinung zu als sonst.

Breivik hatte keine Mühe, sich an Dinge zu erinnern, die während eines Gesprächs gesagt wurden, auch wenn mehrere Personen sprachen.
Wenn der Angeklagte eine psychotische Erkrankung hätte, gäbe es das Recht, eine Behandlung oder Therapie zu erhalten.
Hätte wir bei ihm eine Psychose beobachtet, wäre es meine Pflicht zu veranlassen, dass erforderliche Maßnahmen eingeleitet werden und seine Behandlung gewährleistet ist. Wenn man eine schwere psychische Erkrankung hat, gilt das gleiche Recht auf Behandlung, ob Sie es wollen oder nicht.

Er zeigte einige emotionale Reaktionen während des Beobachtungszeitraums. Und er konnte manches mit Humor nehmen und recht herzlich lachen.
Er zeigte keine Emotionen, wenn er etwas über den 22. Juli im Fernsehen sah.
-War er am Beobachtungs-Team interessiert?
-Ja, er war besorgt darüber, ob wir alles hatten, und fragte, ob wir Kaffee wollten oder etwas gegessen hätten. Er war sehr aufmerksam.
-Könnte Breivik die Symptome der paranoiden Schizophrenie erfolgreich verheimlicht haben?
- Nein, es ist höchst unwahrscheinlich, dass es ihm gelingen würde, eine Psychose während dreier Wochen zu verstecken. Früher oder später hätte er sich verraten.
-Versuchte Breivik, jemanden aus dem Beobachtung-Team für seine Ideologie zu rekrutieren?
-Er sagte, er wolle uns davon überzeugen, aber er muss es auf Diskussionen und Argumente stützen.

-Spracht ihr über die Tempelritter oder seine Rolle in der Organisation?
-Ja, aber es gab keine größeren Probleme. Es war zunächst nicht unser Mandat.
-Wir fragen uns natürlich, ob das eine versteckte Wahnvorstellung rund um den Templerorden ist, sagt Holden.
-Um absolut sicher sein, dass die KT nicht existieren, muss man Fakten haben. Das Problem ist, wenn es eine kleine Gruppe mit dem Namen der Tempelritter ist, die er getroffen hat, so kann sie existieren. Das ist das Problem mit all den Illusionen, dass man die Fakten kennen muss, um zu beurteilen, ob es eine Täuschung ist.
-Um zu klären, ob es eine Tatsache ist, was macht man am besten?
-Ich weiß es nicht.

-Könnte es sein, das er über etwas lügt, oder aus anderen Gründen übertreibt?
-Es ist möglich, aber das ist schwer zu sagen. Er will in einem vorteilhaften Licht erscheinen, in einem größeren Ausmaß als alle die ich je getroffen habe.
Offenbar hat Breivik die historischen Informationen so angepasst, dass sie besser in sein Weltbild passten?
-Das war keine Lüge. Dass er Dinge anpasst, um seinem Ziel gerecht zu werden, kann gut sein.

-Würde die ärztliche Beurteilung von Breivik geändert werden, wenn er zu gezwungener psychiatrischer Behandlung verurteilt wird?
-Wenn du im Gesundheitswesen verurteilt wirst, muss es eine neue medizinische Beurteilung der Person geben.

-Der erste Sachverständige schrieb in seinem Bericht, dass er glaubt, dass Breivik schon 2006 paranoid schizophren war, wie würde Breivik heute wahrgenommen, wenn das stimme?
-Man würde Symptome einer Schizophrenie oder Psychose gesehen haben.
-Welchen Einfluss hätte ein Aufenthalt im Ila auf den Verlauf der Erkrankung?
-Eine Psychose würde sich bei einer solchen Isolation verschärft haben, auch durch die polizeilichen Vernehmungen, die zuletzt bis zu 10 Stunden dauerten. Es gibt einen bedeutenden Stressfaktor, der die Symptome einer Psychose auslösen kann.

-Was ist mit Symptomen anderer psychischer Störungen wie das Asperger- oder Tourette-Syndrom?
-Gab es nicht, seine Sprache variiert, Breivik versteht Sprichwörter und Redensarten, und er konnte Mimik und Ton in einer normalen Art und Weise anpassen.
-Warum bezweifelte einer der 17 Beobachter und sagte, Breivik hätte Symptome einer Psychose?
-Soweit ich mich erinnern kann, war es, weil Breivik nicht emotional auf emotionale Elemente im Fernsehen reagierte.

Alexander R. Flaata ist der nächste Zeuge, er war auch Teil des Teams im ILA.

Ich beobachtete Breivik insgesamt 60 Stunden.
Wir haben keine psychotischen Symptome gesehen. Ich war ein bisschen im Zweifel bei einer Gelegenheit. Wir sprachen über Fortschritt. Breivik erwähnte als Beispiel, das Gehirn an eine Festplatte anzuschließen und so Bildung zu vermitteln. Ich dachte schnell, dass ist keine Wahnvorstellung, sondern ein hypothetisches Zukunftsszenario.

Er machte einige Aussagen, die als größenwahnsinnig interpretiert werden könnten, auch, dass er seine eigene Rolle übertreibt, aber ich sehe es nicht als ein Zeichen von Psychose.

Das Beobachter-Team ist eingespielt.
Wir hatten keine Fällen, in denen eine psychotische Person die Symptome über eine so lange Zeit verbergen konnte. Man kann versuchen, es zu verbergen, und vielleicht gelingt es für kurze Zeit, aber nicht rund um die Uhr für drei Wochen.

-Welche Techniken nutzt ihr, um zu erkennen, ob jemand etwas vorspielt?
-Es gibt verschiedene Techniken. Manchmal geht man stärker auf Konfrontation in den Gesprächen und versucht, Emotionen zu wecken. Wir hatten einen sehr guten Dialog, aber man kann nie hundertprozentig sicher sein, ob die Person ehrlich ist.

-Du siehst keine paranoide Schizophrenie oder Psychosen bei Breivik?
-Das ist richtig.
-Wo sind die Unterschiede paranoide Schizophrenie oder eine Psychose zu verbergen?
-Eine Psychose ist kurzlebiger. Nun war der zu Beobachtende für lange Zeit ins Gefängnis verbracht worden; zeigt er keine Symptome, ist er nicht paranoid schizophren oder psychotisch zu der Zeit.
-Aber wenn die Psychose zu einer Reihe von Wahnvorstellungen führen kann und ein unter Beobachtung Stehender solche zeigt, wird das Thema nicht berührt?
-Ich verstehe, was du fragst, aber paranoide Schizophrenie und Psychosen bedeuten mehr als Wahnvorstellungen.

Nächste Zeugin ist Bente Sundbye.

-Breivik war kooperativ und hatte von Anfang an Vertrauen zu uns.

Nach und nach kristallisierten sich die Bereiche heraus, sie gingen in Richtung Psychose, Ideologie und Selbstwertgefühl.
Wenn er über Bereiche sprach, die ich nicht kannte, war es aufregend, aber wir mussten überlegen, "ist das psychotisch oder nicht." Als die Wochen vergingen, fand ich, er sei nicht psychotisch.
Er war konzentriert und bewusst, er konnte Gespräche mit mehreren Personen gleichzeitigführen, hatte genügend Satzbaukenntnisse und begründete ausreichend. Es war schwierig, klare psychotische Symptome zu finden.
-Was ist mit Neologismen?
-Er verwendet keine Worte, die wir nicht verstanden, oder die er nicht erklären konnte, damit wir sie verstehen. Es machte Sinn.

Er war darum bemüht, dass andere sich in seiner Gegenwart wohl fühlen. Er sprach darüber seine eigenen Gefühle zu kontrollieren, ua, um seine eigenen Ängste zu bekämpfen, dass er sein Einfühlungsvermögen steuert, dass er sich darin geschult hat, nicht zu einfühlsam sein.

Es gab einige Fragen, die zu emotional für Breivik waren, um darüber zu sprechen, und ich merkte, dass er versuchte die Emotionen intellektuell zu rationalisieren, statt zu beschreiben, wie er sich fühlte.
Es war schwer, Emotionen zu sehen, aber das hatten wir erwartet. Es gab Dinge, die eher spontan kamen, zB hatte er Mitleid mit den Kindern derer, die wie er WoW spielten, weil sie die Kinder durch das Spielen vernachlässigten.

-Kannst du manipuliert oder getäuscht worden sein?
-Wir sind keine Weltmeister, aber ich hatte nie das Gefühl, betrogen zu werden. Wenn du wahnhaft bist, ist es schwer ist, das zu verbergen.



http://www.aftenposten.no/nyheter/iriks/22juli/article6847470.ece

aftenposten.no
10:57 19.06.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

SuzieQ

never ever perfect
Schreiber 0 Leser 5
SuzieQ

Kommentare 6