Das Taxi - Ein Rätsel wird gelöst

Taxi Für viele Fahrgäste ist das Thema "Taxi" ein Buch mit sieben Siegeln. Dass soll sich nun mit einem Onlineprojekt ändern.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Sie kennen das bestimmt: Sie wollen zum Beispiel ein Taxi bestellen, haben ein Kleinkind dabei und wissen nicht, ob es möglich ist, ein Taxi mit Kindersitz zu bestellen. Man ruft die Hotline der örtlichen Taxizentrale an und hängt wo? Richtig: in der Warteschleife. Also geht man auf die Internetseite der Zentrale und stellt fest, dass sie ungefähr so informativ ist wie ein Blatt Klopapier. Die Info, ob Kindersitze vorhanden sind, ist nirgends zu finden.

Auch gibt es viele Seiten von Taxizentralen, die ganz ohne Tarifliste auskommen. Oder die aufgeführten Tarife sind von 2008. Also wahrscheinlich nicht mehr wirklich aktuell.

Diese und viele andere Informationen über das bundesdeutsche Taxigewerbe möchte ich nun endlich für sie bereitstellen. Dazu habe ich die Webseite http://taxichicken.de ins Leben gerufen.

Herzstück der Seite ist ein Wiki, in dem man ganz einfach durch die Eingabe von Schlagworten die gewünschten Informationen finden soll. Finden soll? Ja, denn das Wiki befindet sich im Aufbau und wird wahrscheinlich nie wirklich fertig sein, zu schnell ändern sich die Gegebenheiten einer der größten Branchen Deutschlands. Aber ich bin dran und baue es kontinuierlich weiter auf. Und eine ganze Menge ist bereits geschafft.

Schluss jetzt mit dem Hin- und Hergeklicke auf Seiten, die zwar aus etlichen Links bestehen, auf denen man aber oft nicht die gesuchten Informationen findet - es sei denn, man ist ein Online-Sherlock-Holmes. Zu jeder eingepflegten Stadt wird auf einer einzigen Seite alles dargestellt, von Tarifen über Kindersitze... bis hin zu Telefonnummern von Zentralen oder Taxibetrieben.

Die Seite soll auch mit vielen Vorurteilen über die Branche aufräumen. Taxifahrer sind nicht, wie viele meinen, organisierte Wegelagerer, sie unterliegen sehr strengen Gesetzen. Und die weitaus meisten Taxifahrer sind grundehrlich und helfen sogar mit, den "schwarzen Schafen" das Handwerk zu legen. Die Berufsehre steht schließlich auf dem Spiel. Und die ist richtigen Taxifahrern heilig.

Auch über weit verbreitete Irrtümer möchte ich aufklären, zum Beispiel dem Irrglauben, dass bei einer Bestellung über eine Taxizentrale gleich ein Beförderungsvertrag zustande kommt. Dass ist nämlich nicht der Fall. Geben sie einfach das Schlagwort "Beförderungsvertrag" im Suchfeld des Wikis ein.

Kleine Einblicke in rechtliche Fragen, die Branche und in regionale Unterschiede sollen ihnen helfen, das Thema "Taxi" - dieses Buch mit sieben Siegeln - besser zu verstehen und sich bei Fragen schnell und einfach schlau machen zu können.

Ich hoffe auf rege Nutzung dieser Seite, die - wie gesagt - noch im Aufbau ist, aber immer weiter wächst. Und schließlich können sie bei ihrer nächsten Taxifahrt etwas fast Unmögliches schaffen: Den Fahrer sprachlos zu machen, wenn sie mit echtem Insiderwissen glänzen.

Natürlich freue ich mich auf die Mitarbeit von weiteren Zentralen oder Taxifahrern vor Ort, um das Projekt schnell vorantreiben zu können. Schließlich handelt es sich bei über 500 Tarifzonen und etlichen hundert Städten und Gemeinden um ein wahres Mammutprojekt. Sie sind also herzlich eingeladen mitzumachen.

11:02 05.09.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Thomas Matzka

Mitglied der Piratenpartei, Querdenker, Freigeist, Autor humoristischer Kurzgeschichten
Schreiber 0 Leser 0
Thomas Matzka

Kommentare 2

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community