Trotz Corona-Virus: Die Ukraine führt Krieg

Donbass Während überall auf der Welt Menschen am Corona-Virus sterben, sterben in den Volksrepubliken Donezk und  Lugansk Menschen an den Granaten der ukrainischen Armee
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Ukraine hat selbst 942 vom Corona-Virus Infizierte. Doch anstatt alle Anstrengungen auf den Kampf gegen den Virus zu konzentrieren, leistet es sich die Ukraine, weiter Krieg gegen die abrünnigen Gebiete zu führen.
Am Morgen des 3. April wurden auf das Dorf Saizewo, welches westlich der Stadt Gorlowak liegt, von einer ukrainischen Drohne Granaten abgeworfen. Getroffen wurde ein Haus in der Rybalko Straße 212.
Am 1. April wurde von der ukrainischen Armee ein Haus im Dorf Golubowskaja nicht weit von der Stadt Kirowsk beschossen. Eine 80 Jahre alte Frau wurde verletzt.
Am 28. März wurde das Dorf Staromichalowka bei Donezk beschossen. Eine 89 Jahre alte Frau wurde getötet.
Während Russland humanitäre Hilfe nach Italien, die USA und Serbien schickt, schickt die ukrainische Armee Granaten in die abtrünnigen Gebiete, offenbar in der Gewissheit, dass im Westen Niemand darüber berichten wird.
In der Volksrepublik Donezk wurde allein in den letzten 24 Stunden 25 Mal der Waffenstillstand verletzt, heißt es heute aus Donezk. 98 Granaten des Kalibers 82 und 120 seien auf zwölf Dörfer abgeschossen worden.
Aus der Volksrepublik Lugansk wurden in den letzten 24 Stunden zwei Beschießungen durch die ukrainische Armee gemeldet. Am 2. April habe die ukrainische Armee 100 Granaten auf das Gebiet der Lugansker Volksrepublik abgeschossen.
Anbei die Quellenhinweise zur Verletzung des Waffenstillstands und die Links zu meinen vier Reportagen aus der Volksrepublik Lugansk.
https://ria.ru/20200403/1569525293.html
https://ria.ru/20200403/1569520221.html
http://dnr-news.com/…/53034-ukrainskie-siloviki-atakovali-z…

12:18 03.04.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 88

Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt