Bahnhofswald Flensburg.

Die Wahrheit. Wann Alles anfing.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der Beitrag von dir ist sehr gut! Danke dafür. Du hast sehr gut recherchiert und fast alles richtig kommentiert.

Nur eins:

Unsere BI Bahnhofsviertel gibt es schon länger. Und unsere Mahnwahe auch. Die Baumbeschützer*innen sind erst in Oktober 2020 dazu gestoßen.

Wir haben uns sehr gefreut und recht gut zusammen gearbeitet.

Unsere Mahnwache war immer offiziell mit der Stadt beim Ordnungsamt angemeldet. Die Baumbeschützer*innen waren offiziell ein Teil der Mahnwache.

Jeder Wald in Deutschland darf begangen werden. Zur Erholung.

Ansonsten stinkt die ganze Vorgehensweise vor Lüge und Betrug. Seit Anfang an.

Ich habe Flensburg verlassen und bin sehr froh drum.

Hier aufm Land kann ich endlich wieder frei atmen.

Ich war in Dezember 2020 nach Flensburg gezogen, weil sie mich an meine Geburtsstad Amsterdam erinnerte und ich dort(in Fl.) viele Freund`*innen hatte. Durch Corona und ihre Maßnahmen und Verunglimpfungen meiner Person gegenüber, die offensichtlich fester Bestandteil der flensburger Szene sind, bin ich mit beiden Füßen wieder am Boden angelangt.

Hatte am Ende sogar blanke Angst.

11:23 25.02.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Wim

Rentner in der Blüte meines Lebens.
Avatar

Kommentare