Ungleichheit

Wahl in Südafrika: Land der zerbrochenen Träume

Wahl in Südafrika: Land der zerbrochenen Träume

Korruption Zwölf Prozent der Südafrikaner:innen zahlen Einkommensteuern, aber 62 Prozent brauchen Sozialhilfe. Das gehört zur ernüchternden Bilanz des regierenden Präsidenten Ramaphosa. Gründe gibt es genug, dass seine Partei wohl Federn lassen wird

Von Simon Tisdall | The Guardian
Einkommen begrenzen, Vermögen reduzieren: Zehn einfache Vorschläge für gerechte Steuern

Einkommen begrenzen, Vermögen reduzieren: Zehn einfache Vorschläge für gerechte Steuern

Meinung Immer mehr Bürger merken, dass die Lasten unfair verteilt sind: Während sich Reiche mit Tricks einer angemessenen Besteuerung entziehen, wird der Rest vom Staat abkassiert. Dabei würde ein gerechteres Steuersystem rechte Parteien schwächen

Ethikrat veröffentlicht Stellungnahme zu Klimagerechtigkeit: Auf dem linken Auge blind

Ethikrat veröffentlicht Stellungnahme zu Klimagerechtigkeit: Auf dem linken Auge blind

Ungleichheit Der Ethikrat hat sich in einer Stellungnahme mit dem Begriff „Klimagerechtigkeit“ befasst: Das war überfällig! Leider aber blenden die Ethiker:innen aus, dass sie im Kapitalismus leben und agieren. Derweil erhitzt sich der Planet weiter

Fien Veldmans Roman „Xerox“: Die Wirklichkeit der Arbeiterklasse erzeugt schwitzige Hände

Fien Veldmans Roman „Xerox“: Die Wirklichkeit der Arbeiterklasse erzeugt schwitzige Hände

Rezension Fien Veldmans namenlose Protagonistin hat den sozialen Aufstieg geschafft und hasst ihre Kollegen. Verbundenheit empfindet sie im phänomenalen Roman „Xerox“ nur mit ihrem Drucker

Selbstständig als Mutter: Baby gebären, und ab zurück an den Schreibtisch!

Selbstständig als Mutter: Baby gebären, und ab zurück an den Schreibtisch!

Mompreneur Hebamme, Handwerkerin, Autorin: Wer selbstständig arbeitet, bekommt keinen Mutterschutz und oft wenig Elterngeld. Auch unsere Autorin arbeitete fast ohne Pause durch. Dabei machen Frankreich und Dänemark längst vor, wie es anders geht

Bezahlkarte für Geflüchtete: Unsere Regierung hält ein paternalistisches System aufrecht

Bezahlkarte für Geflüchtete: Unsere Regierung hält ein paternalistisches System aufrecht

Kolumne Das Bundeskabinett hat es beschlossen: Für Geflüchtete soll eine „Bezahlkarte“ eingeführt werden, statt ihnen Bargeld zu geben. Da schwingt die alte Leier mit, dass arme Menschen nicht über sich selbst verfügen sollen

Elon Musk und der neue Absolutismus: Le capital, c'est moi!

Elon Musk und der neue Absolutismus: Le capital, c'est moi!

Tech Die Auseinandersetzung um sein Gehaltspaket zeigt: Elon Musk hat nicht die Absicht, sich an Recht und Gesetz zu halten. Ist er die Symbolfigur für einen neuen Absolutismus des Kapitals?

Wenn die KI dafür sorgt, dass du erst gar nicht zum Bewerbungsgespräch eingeladen wirst

Wenn die KI dafür sorgt, dass du erst gar nicht zum Bewerbungsgespräch eingeladen wirst

Arbeit KI-ausgewertete Videointerviews, automatisiertes CV-Screening und digitale Überwachung sind Tools, mit denen Unternehmen Zeit und Geld bei der Einstellung sparen können. Aber funktionieren sie auch? Und wie können Beschäftigte sich wehren?

Von Zoë Corbyn | The Guardian
Macht der Arbeiter wächst: Streikende kämpfen für das Gemeinwesen

Macht der Arbeiter wächst: Streikende kämpfen für das Gemeinwesen

Meinung Nur ein paar Tage Arbeitskampf, schon wird das Streikrecht kritisiert. Dabei hätten Verdi, GDL & Co. etwas ganz anderes verdient

Proteste in Deutschland: Die AfD ist besiegbar

Proteste in Deutschland: Die AfD ist besiegbar

Meinung Die Parteien verschärfen Ungerechtigkeit und Ungleichheit. Um die Gesellschaft zu stärken, müssen sie das ändern. Denn: Der Einfluss der AfD ließe sich durchaus begrenzen

Philosophin fordert Reichtumsgrenze: „Niemand sollte mehr als 10 Millionen Euro besitzen“

Philosophin fordert Reichtumsgrenze: „Niemand sollte mehr als 10 Millionen Euro besitzen“

Limitarismus Seit 2020 wurden 60 Prozent der Menschheit ärmer, während sich die Konten der Milliardäre weiter füllten. Ingrid Robeyns fordert in einem neuen Buch, exzessivem Reichtum eine Grenze zu setzen. Ihre Gegner brüllen: Kommunistin, Kommunistin!

Von Tim Adams | The Guardian
BSW-Mann Thomas Geisel über seine Zeit als Treuhand-Manager: „Im Nachhinein gesehen...“

BSW-Mann Thomas Geisel über seine Zeit als Treuhand-Manager: „Im Nachhinein gesehen...“

Gastbeitrag Die Privatisierung des ostdeutschen Chemiedreiecks für die Treuhand – das war die Arbeit Thomas Geisels, Ex-SPD-OB Düsseldorfs und Kandidat des Bündnisses Sahra Wagenknecht für das Europaparlament, in den 1990ern. Was lief da schief?

Marlene Engelhorn: Warum ich mein 25 Millionen-Erbe einem Rat für Rückverteilung schenke

Marlene Engelhorn: Warum ich mein 25 Millionen-Erbe einem Rat für Rückverteilung schenke

Superreiche Die 31-jährige Österreicherin Marlene Engelhorn will 90 Prozent ihres Vermögens umverteilen. Und hofft so, die Debatte in einem Land aufzurütteln, das 2008 die Erbschaftssteuer abgeschafft hat

Von Ashifa Kassam | The Guardian
„Die geheime Welt der Superreichen“ ist immer weniger geheim. Aber stört sie wen?

„Die geheime Welt der Superreichen“ ist immer weniger geheim. Aber stört sie wen?

Kolumne Die Reichen in Deutschland sind noch reicher als gedacht. Von seinem Verwandten bekommt unser Kolumnist aber Memes gegen Flüchtlinge geschickt. Sebastian Friedrichs „Lexikon der Leistungegsellschaft“

Frank Zanders Weihnachtsfeier für Obdachlose in Berlin: „Nur nach Hause gehn wir nicht!“

Frank Zanders Weihnachtsfeier für Obdachlose in Berlin: „Nur nach Hause gehn wir nicht!“

Umarmung Karsten Krampitz war seinen Lebtag auf keiner besseren Party gewesen: Eine Erinnerung an Frank Zanders Weihnachtsfeier für Obdachlose in Berlin Ende der 1990er, der einzigen, wo die armen Schlucker zum Fest auch ein Bierchen bekommen

Thomas Piketty über faire Klimapolitik: Privatjets und SUVs zuerst verbieten!

Thomas Piketty über faire Klimapolitik: Privatjets und SUVs zuerst verbieten!

Klassenkampf Politiker, die sich gegen Klimaschutz aussprechen, haben weltweit Zulauf. Thomas Piketty sagt: Nur wenn zuerst die Reichen ausgebremst werden, sei grüne Politik auch bei der normalen Bevölkerung mehrheitsfähig. Sonst drohen Massenaufstände

Von Fiona Harvey | The Guardian
Wie die dreifache Ungleichheit der Klimakrise Widerstand erschwert

Wie die dreifache Ungleichheit der Klimakrise Widerstand erschwert

Meinung Die Erwärmung der Erde ist geprägt von einer dreifachen Ungleichheit, deren Folgen radikal und neu sind. Adam Tooze weiß, warum trotz allem Klimakonferenzen unverzichtbar sind

Von Adam Tooze | The Guardian
Wagenknecht-Partei: Es braucht ein Bündnis gegen den Geldadel, sagt Christian Leye

Wagenknecht-Partei: Es braucht ein Bündnis gegen den Geldadel, sagt Christian Leye

Interview Christian Leye war wirtschaftspolitischer Sprecher der Linksfraktion und Organisator der „Aufstand-für-Frieden“-Kundgebung. Jetzt baut er die Sahra-Wagenknecht-Partei mit auf

Mehr Wahn als Vision: Wie tickt Elon Musk?

Mehr Wahn als Vision: Wie tickt Elon Musk?

X-Universum Greta Thunberg, neue Rechte, die Royals: Folgen Sie uns in den digitalen Kopf des reichsten Mannes der Welt. Aber Achtung: Es ist die verdrehte Welt ­eines sehr mächtigen Kindes

Von David Runciman | The Guardian
Effektive Steuern: Wie die ganze Weltbevölkerung vor der Klimahölle bewahrt werden könnte

Effektive Steuern: Wie die ganze Weltbevölkerung vor der Klimahölle bewahrt werden könnte

Neue Daten Der CO₂-Fußabdruck der reichsten zehn Prozent der Weltbevölkerung ist bis zu 40 Mal höher ist als der von armen Menschen. Das zeigt: Pauschale Steuern auf klimaschädigendes Verhalten sind unsinnig. Es gibt bessere Konzepte

Milliardäre sind die Giganten des Klimawandels – wir sind die Bienen

Milliardäre sind die Giganten des Klimawandels – wir sind die Bienen

Ungleichheit Nicht die Weltbevölkerung ist ein Problem für das Klima, sondern es sind Milliardäre wie Elon Musk oder Bill Gates. Um zu verstehen, wie viel mehr CO₂ sie ausstoßen, stellt die US-Autorin Rebecca Solnit einprägsame Vergleichsrechnungen an

Von Rebecca Solnit | The Guardian
Soziologe Steffen Mau: „Klimapolitik, das ist ein Klassenkampf im Werden“

Soziologe Steffen Mau: „Klimapolitik, das ist ein Klassenkampf im Werden“

Ungleichheit Wer wenig verdient oder Bürgergeld bezieht, erfüllt die Pariser Klimaziele schon jetzt: Der Soziologe Steffen Mau spricht über die „Ökologie der Arbeiterklasse“, die medial fast nie vorkommt, und warum ungerechte Klimapolitik scheitern muss

Was Sahra Wagenknecht antwortet, wenn ein ausverkaufter Saal Fragen stellt

Was Sahra Wagenknecht antwortet, wenn ein ausverkaufter Saal Fragen stellt

Staßfurt Vernunft und Gerechtigkeit? Sahra Wagenknecht adressiert mit ihrer Parteigründung nicht nur die Angst vor dem wirtschaftlichen Abstieg. Zu Besuch bei zwei Auftritten – in Berlin und Sachsen-Anhalt

„Vernunft und Gerechtigkeit“: Warum Sahra Wagenknechts Partei-Pläne aufgehen könnten

„Vernunft und Gerechtigkeit“: Warum Sahra Wagenknechts Partei-Pläne aufgehen könnten

Gründung Zehn Bundestagsabgeordnete, ein Millionär und Diskretion bis zuletzt: In Berlin haben Sahra Wagenknecht, Amira Mohamed Ali, Christian Leye und Ralph Suikat ihre Pläne für eine neue Partei vorgestellt – und deren vier zentrale Themen