der Freitag
06.02.2013 | 15:00

„Europa der Bürger“

Wettbewerb Europa ist mehr als Bankwesen und Politik. Der Freitag fördert gemeinnützige Projekte, die sich für ein gemeinsames Europa einsetzen, mit insgesamt 8.000 Euro

„Europa der Bürger“

Foto: nullplus/ iStockphoto

Man könnte meinen, die EU sei nur ein Europa der Banken und Politiker – denn seit dem Ausbruch der Krise ist von fast nichts anderem mehr die Rede. Die Idee einer europäischen Gemeinschaft, das „Europa der Bürger“, ist dagegen vollkommen in den Hintergrund getreten.

Der Freitag hat sich deshalb entschlossen, in den nächsten Wochen dieses Thema zu einem Schwerpunkt zu machen. In einem Online-Wettbewerb mit Publikumsbeteiligung wollen wir Projekte, die sich für ein gemeinsames Europa einsetzen, mit insgesamt 8.000 Euro fördern. Bis zum 7. April können sich gemeinnützige Projekte in vier Kategorien – Kulturprojekte und Festivals, Städtekooperationen, Geschichte und Gedenken sowie Solidarität und Soziales – bewerben. 

Danach können Sie, liebe Leser, darüber abstimmen, wer die Förderung erhalten soll. Aus den 25 Projekten, die die meisten Stimmen erhalten haben, wählt eine Jury unter Vorsitz von Freitag-Verleger Jakob Augstein drei Projekte aus, die mit insgesamt 3.000 Euro gefördert werden. Zusätzlich wird u. a. ein Publikumspreis für das Projekt mit den meisten Stimmen vergeben.

 

Weitere Informationen finden Sie unter freitag.de/europawettbewerb

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.